Schwarzgelb gekocht | Mit Marco Hartmann

Zuletzt aktualisiert:

Die zweite Folge der Koch-Show „Schwarzgelb gekocht“ ist online. In der knapp 30-minütigen Sendung zeigt Dynamos Mannschaftskapitän Marco Hartmann gemeinsam mit Profikoch Robert Müller und Sportreporter Jens Umbreit, wie der Gänsebraten zum Fest garantiert gelingt. „Weihnachten ist voller Traditionen, und dazu gehört für mich natürlich auch ein knuspriger Gänsebraten mit Klößen und Rotkraut. Da schwört jede Familie auf ihr eigenes Rezept, und doch ist jeder auch offen für neue Anregungen“, sagte der gebürtige Thüringer Marco Hartmann im Zuge der Aufzeichnung.

Jeder einzelne Schritt, inklusive Zubereitung des frischen Rotkohls, wird von Robert Müller, dem Chefkoch aus dem „Mahl2“ in der Dresdner Neustadt, genau erklärt. So kann jeder Hobbykoch das Gericht in der eigenen Küche problemlos nachkochen. Natürlich wird dabei auch wieder über Vorlieben am Herd, nützliche Tipps in der Küche und das Leben jenseits des Fußballplatzes geplaudert.

„Schwarzgelb gekocht“ wird produziert von Radio Dresden in Kooperation mit Küchenhaus Hillig, Elektro Funk und Lounge Cooking.

Alle Folgen und Rezepte finden Sie hier kostenlos auf dem Radio Dresden Youtube Kanal und auf DynamoTV abrufbar.

Das Rezept:

Weihnachten steht vor der Tür und damit die Zeit der Traditionen. Welche im Hause des Dynamo-Mannschaftskapitäns von Bedeutung sind, erfahren wir unter anderem in der zweiten Ausgabe von „Schwarzgelb gekocht.“

Die wohl leckerste Tradition der Deutschen, eine knusprige Weihnachtsgans, darf dabei natürlich nicht fehlen. Bei der Zubereitung schwört jede Familie auf ihr eigenes Rezept, doch Profikoch Robert Müller verrät, wie die Gans garantiert und kinderleicht zum Weihnachtsschmaus wird.

Was ihm auf dem Rasen erstklassig gelingt, ist auch in der Küche kein Problem für Marco Hartmann: Das (naja…fast) Runde kommt ins Eckige und duftet herrlich. Unser Sportreporter Jens Umbreit entlockt dem Fußballer während des Zubereitens Geheimnisse rund um Weihnachten – und klärt die Frage: Brust oder Keule?

Man kommt beim Zuschauen nicht umhin, sich die Lippen zu lecken – den Braten kann man förmlich riechen. Nach dieser Sendung sollten auch die letzten Hemmungen vor der Weihnachtsgans verfliegen. Also, ab an den Braten!

Wir wünschen leckere Weihnachten!

Bilder zur Sendung:



Schwarzgelb gekocht wird unterstützt von