Robert Drechsler

Zuletzt aktualisiert:

Es gibt Menschen die behaupten, meine Leidenschaft für die Musik und das Radio sind darin begründet, dass in frühen Tagen oft ein Kofferradio neben meinem Kinderwagen stand. Sie behaupten weiterhin, die Tatsache, dass ich noch kurz vor meiner Geburt per Straßenbahn von der heutigen Dresdner Uniklinik ins Neustädter Krankenhaus gebracht wurde, sei schuld an meinem Interesse für mittlerweile historische Bahnen und Busse.Ich kann dazu wenig sagen, ich war doch noch zu klein. Außerdem nicht besonders redselig, was man heute kaum glauben mag.

Aufgewachsen im damals noch sehr beschaulichen Kleinzschachwitz, entdeckte ich bald, dass mir das Sprechen vor anderen Menschen viel Spaß machte. Was auf dem Schulhof des Gymnasiums Großzschachwitz mit dem Ansagen der Programmpunkte zum Tag der offenen Tür und der obligatorischen Schuldisco begann, endete irgendwann auf etwas größeren Bühnen und im Radio.

Hier saß ich zunächst in der Redaktion und verfasste Nachrichten, später durfte ich mich auch einmal hinter dem Moderationsmikrofon versuchen. Seit vielen Jahren stehe ich nun nachmittags am Mikrofon des Radio Dresden Studios.

Aktuelles aus unserem Elbflorenz, vom Feierabendstau und Blitzer über die kleinen und großen Geschichten aus dem Rathaus bis hin zum guten Tipp fürs Wochenende, versuchen wir jeden Tag ihren Feierabend noch schöner zu machen.

Wir hören - oder sehen uns hier in Dresden. Vielleicht zum Stadtfest, dem Pichmännel Oktoberfest, der Team Challenge oder in der Ballsportarena bei den Heimspielen der Handballer des HC Elbflorenz.

Ach ja, ich werde oft gefragt warum ich fast nie im Dynamo Stadion zu sehen bin. Ganz einfach: Weil ich zu dieser Zeit meist im Studio stehe, damit unser Mann für den Sport Jens Umbreit pünktlich allen den (hoffentlich) nächsten schwarz-gelben Sieg verkünden, oder sich über das ein oder andere gern von mir genutzte Wortspiel kopfschüttelnd, sagen wir "freuen" kann.

Haben Sie Hinweise, Tipps oder Kritik, dann schreiben Sie mir gerne an: Robert.Drechsler(at)RadioDresden.de