Raubdelikt - Tatverdächtiger gestellt u.a. Meldungen

Zuletzt aktualisiert:

Raubdelikt - Tatverdächtiger gestellt u.a. Meldungen

Landeshauptstadt Dresden

Raubdelikt Tatverdächtiger gestellt

Zeit: 01.08.2020, 21.15 Uhr

Ort: Dresden-Leuben, Pirnaer Landstraße, Kiesgrube

Ein 20-jähriger Somalier entwendete zunächst einem 16-Jährigen die Umhängetasche. Danach ging er weiter, raubte einem weiteren Geschädigten das Mobiltelefon, entwendete kurz darauf ein zweites Handy und stahl eine Bierflasche.

Als der Mann von den Geschädigten verfolgt wurde, bedrohte er sie mit der erhobenen Flasche. Schließlich versteckte er sich in einem Gebüsch. Die Geschädigten umstellten das Versteck und verständigten die Polizei. Die Beamten nahmen den Räuber schließlich vorläufig fest.

Der 20-Jährige stand unter Alkoholeinfluss (ca. 1,2 Promille) und wird im Laufe des Tages einem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Auto und Motorrad gestohlen

Zeit: 31.07.2020, 17.00 Uhr bis 01.08.2020, 08.00 Uhr

Ort: Dresden, Papiermühlengasse

Unbekannte Diebe entwendeten eine grauen Nissan X-Trail. Der Zeitwert des drei Jahre alten Fahrzeuges wurde mit ca. 16.000 Euro beziffert.

Zeit: 31.07.2020, 22.30 Uhr bis 01.08.2020, 09.00 Uhr

Ort: Dresden, Hermann-Hesse-Straße

Unbekannte begaben sich in die Tiefgarage einer Wohnanlage und entwendeten ein Motorrad Ducati. Der Zeitwert des Krades beläuft sich auf ca. 8.300 Euro.

Fahrzeuge in Brand gesetzt

Zeit: 01.08.2020, 02.15 Uhr und 02.50 Uhr

Ort: Dresden-Stetzsch, Am Urnenfeld

Dresden-Cossebaude, Erna-Berger-Straße

Unbekannte Täter setzten in Dresden-Stetzsch zwei Skoda in Brand. Durch das Feuer wurde zudem ein Citroen Jumpy beschädigt. Der entstandene Sachschaden wurde mit ca. 50.000 Euro beziffert.

Wenig später brannte auf der Erna-Berger-Straße ein Mercedes Viano. Das Fahrzeug wurde ebenfalls stark beschädigt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Landkreis Meißen

Motorradbesatzung verletzt Zeugen gesucht

Zeit: 31.07.2020, 16.20 Uhr

Ort: Radebeul, Meißner Straße

Der 39-jährige Fahrer eines Motorrades KTM befuhr die Meißner Straße in Radebeul aus Dresden kommend. Kurz nach der Einmündung der Straße An der dürren Heide kollidierte er mit einem vorausfahrenden VW Golf (Fahrerin 30) und stürzte. Der Kradfahrer und seine 40-jährige Sozia wurden bei dem Verkehrsunfall verletzt.

Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen zum Unfallhergang übernommen.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Fahrverhalten der beiden Beteiligten machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Wohnungseinbruch

Zeit: 29.07.2020, 21.30 Uhr bis 31.07.2020, 07.00 Uhr

Ort: Radebeul, Weintraubenstraße

Unbekannte Täter drangen durch ein Fenster in eine Erdgeschosswohnung ein. Hier durchsuchten sie die Schränke und entwendeten Schmuck, eine Armbanduhr, einen Laptop und 450 Euro Bargeld. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf insgesamt ca. 1.800 Euro.

Küchenbrand in Doppelhaushälfte

Zeit: 31.07.2020, 13.30 Uhr

Ort: Großenhain, Villastraße

Am vergangenen Freitag kam es in der Küche einer Doppelhaushälfte zum Ausbruch eines Brandes. Personen wurden nicht verletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 50.000 Euro.

Nach bisherigen Erkenntnissen kam es nach unsachgemäßem Umgang mit einer Mikrowelle zur Entstehung des Feuers.

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Bürokomplex

Zeit: 30.07.2020, 18.00 Uhr bis 31.07.2020, 06.00 Uhr

Ort: Wilsdruff, OT Grumbach

Unbekannte Diebe stiegen in das Bürogebäude einer Firma in Grumbach ein, durchsuchten in den Räumen die Schränke und stahlen aus mehreren Kassetten ca. 2.500 Euro Bargeld.

Wohnungsbrand

Zeit: 01.08.2020, 15.10 Uhr

Ort: Dippoldiswalde, OT Ulberndorf

Aus bisher nicht bekannter Ursache kam es in der Küche einer Wohnung zum Ausbruch eines Brandes. Das Feuer entstand im Bereich des Herdes. Personen wurden nicht verletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

Am heutigen Tage wird ein Brandursachenermittler zum Einsatz kommen.

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_74412.htm