Polizisten attackiert u. a. Meldungen

Zuletzt aktualisiert:

Polizisten attackiert u. a. Meldungen

Landeshauptstadt Dresden

Polizisten attackiert

Zeit: 10.06.2021, 03:50 Uhr

Ort: Dresden-Äußere Neustadt

Die Dresdner Polizei ermittelt gegen eine Frau (20) wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Beleidigung.

Nach einem Zeugenhinweis stellten Beamte die augenscheinlich verwirrte Frau auf den Gleisen der Antonstraße fest. Während des Gesprächs beleidigte sie die Einsatzkräfte und warf eine Glasflasche in Richtung der Polizisten. Eine Beamtin wurde dabei durch einen Splitter leicht verletzt. Die 20-jährige Deutsche stand unter Alkoholeinfluss. Ein Test ergab einen Wert von rund 1,4 Promille. (sg)

Radfahrer zusammengestoßen - Zeugenaufruf

Zeit: 09.06.2021, 10:35 Uhr

Ort: Dresden-Pieschen

Am Mittwochvormittag sind zwei Radfahrer (39 und 59) auf dem Elbradweg zusammengestoßen.

Die beiden Männer kamen aus Richtung der Moritzburger Straße. Als der ältere der beiden den jüngeren in Höhe des Pieschener Hafens überholte, kam es zur seitlichen Berührung. In der Folge stürzte der 59-Jährige und wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 150 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und dem Fahrverhalten der Beteiligten machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

E-Roller und Fahrrad stießen zusammen

Zeit: 09.06.2021, 20:45 Uhr

Ort: Dresden-Mickten

Ein E-Rollerfahrer (50) ist Mittwochabend unter Alkoholeinfluss auf der Scharfenberger Straße mit einem Radfahrer (43) zusammengestoßen.

Der 43-Jährige war von der Böcklinstraße kommend auf der Scharfenberger Straße unterwegs. Kurz vor dem Kreisverkehr stieß er mit dem entgegenkommenden E-Rollerfahrer zusammen und verletzte sich dabei leicht.

Der 50-Jährige verließ die Unfallstelle zunächst, kehrte dann aber zurück. Polizisten bemerkten Alkoholgeruch bei ihm. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2,5 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und ermitteln nun unter anderem wegen der Trunkenheitsfahrt gegen den Deutschen. (uh)

Landkreis Meißen

Ladendieb gestellt

Zeit: 09.06.2021, 12:00 Uhr

Ort: Großenhain

Gestern Mittag haben Beamte des Polizeireviers Großenhain einen Ladendieb (51) gestellt.

Der Mann hatte in einem Geschäft am Kirchplatz eine Flasche Weißwein gestohlen und diese in seinen Rucksack gesteckt. Anschließend verließ er den Laden ohne zu bezahlen.

Alarmierte Polizeibeamte konnten den 51-jährigen Deutschen noch in der Nähe dingfest machen. Es stelle sich heraus, dass er ein Messer einstecken hatte. Im Rahmen eines beschleunigten Verfahrens wurde der Mann zwischenzeitlich zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. (ml)

Fahrradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Zeit: 09.06.2021, 17:50 Uhr

Ort: Lampertswalde, OT Brockwitz

Gestern Nachmittag ist ein Fahrradfahrer (44) bei einem Unfall auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Lampertswalde und Brockwitz schwer verletzt worden.

Der Mann war in einer sechsköpfigen Fahrradgruppe unterwegs. Bisherigen Ermittlungen zufolge wich einer der Radfahrer (41) einer Ringelnatter auf der Straße aus und bremste gleichzeitig ab. Daraufhin fuhr der 44-Jährige auf, stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Er kam umgehend in ein Krankenhaus. (ml)

Opelfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Zeit: 09.06.2021, 16:45 Uhr

Ort: Steinbach

Gestern Nachmittag ist ein Autofahrer (66) bei einem Verkehrsunfall auf der S 81 leicht verletzt worden.

Der 66-Jährige fuhr mit einem Opel Mokka von einem Parkplatz an der Kiesgrube auf die Straße und wollte offenbar wenden. Dabei stieß er mit einem VW T5 (Fahrer 57) zusammen, der aus Richtung Steinbach in Richtung Neuer Anbau fuhr. Der Opel-Fahrer wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro. (sg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Radfahrerin bei Unfall schwer verletzt Zeugen gesucht

Zeit: 07.06.2021, 17:30 Uhr

Ort: Pirna-Copitz

Bei einem Unfall auf der Stadtbrücke hat eine Radfahrerin (44) schwere Verletzungen erlitten. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

Die 44-Jährige war auf dem Radweg der Stadtbrücke in Richtung Copitz unterwegs. An der Einmündung der Fährstraße bog ein in gleicher Richtung fahrender Motorrollerfahrer nach rechts ab, ohne auf die Radfahrerin zu achten. Die 44-Jährige konnte einen Zusammenstoß verhindern, stürzte aber und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Der Motorrollerfahrer fuhr davon.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und dem Motorrollerfahrer machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (uh)

Unfall bei Trunkenheitsfahrt

Zeit: 09.06.2021, 10:30 Uhr

Ort: Pirna-Copitz

Eine 79-Jährige hat sich am Mittwochvormittag unter Alkoholeinfluss ans Steuer gesetzt und einen Unfall verursacht.

Die Frau wollte ihren Renault auf dem Gelände eines Garagenkomplexes an der Wirthstraße wenden und fuhr dabei gegen ein Garagentor. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Tor in die Garage gedrückt, wo ein geparkter VW Golf Schaden nahm. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Bei der Unfallaufnahme bemerkten Polizisten Alkoholgeruch bei der 79-Jährigen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,8 Promille. Die Polizisten stellten den Führerschein der Deutschen sicher und ordneten eine Blutentnahme an. (uh)

Radfahrer verletzte sich bei Sturz schwer

Zeit: 09.06.2021, 11:05 Uhr

Ort: Pirna, OT Rottwerndorf

Bei einem Sturz auf der Straße An der Viehleite hat sich ein Radfahrer (13) am Mittwochvormittag schwere Verletzungen zugezogen.

Der Junge war in Richtung Albrecht-Dürer-Straße unterwegs, als er an einer Bodenwelle zu Fall kam. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. (uh)

Geschwindigkeitskontrollen

Zeit: 09.06.2021, 15:05 Uhr bis 16:35 Uhr

Ort: Bad Schandau, OT Postelwitz

Beamte des Polizeireviers Sebnitz haben am Mittwochnachmittag auf der Straße Steinbrüche eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt.

Dabei stellten sie 14 Fahrzeuge fest, die zu schnell unterwegs waren. Vier Autofahrer müssen mit einer Bußgeldanzeige rechnen. Die anderen zehn mussten ein Verwarngeld bezahlen. Die größte Überschreitung wurde mit 80 km/h statt der erlaubten 50 km/h gemessen. (sg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81739.htm