• Foto: dpa

Nicht alle Arztbesuche müssen bei Antrag einer BU erwähnt werden

Zuletzt aktualisiert:

Es ist keine arglistige Täuschung, in dem Antragsformular für eine Berufsunfähigkeitsversicherung Arztbesuche zu verschweigen, die lediglich Verspannungen und Nackenschmerzen gewidmet waren und schnell behandelt werden konnten. Das hat das  Oberlandesgericht Dresden entschieden.Quelle :OLG DRESDEN (4 U 1460/16)