• Foto: pexels

Negativzinsen bei Riester-Verträgen Sind nicht zulässig

Zuletzt aktualisiert:

Bei Riester-Verträgen darf es keine Negativzinsen geben. Das geht aus einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Stuttgart hervor. Die Richter erklärten eine Klausel in Riester-Bank-Sparplänen für unzulässig.

Negativzinsen widersprechen dem Grundgedanken der Altersversorge, hieß es zur Begründung. Die Kreissparkasse Tübingen wollte Negativzinsen an den Kapitalmärkten an ihre Kunden weitergeben.

(Aktenzeichen 4 U 184/18).