Mutmaßlichen Einbrecher festgenommen u. a. Meldungen

Zuletzt aktualisiert:

Mutmaßlichen Einbrecher festgenommen u. a. Meldungen

Landeshauptstadt Dresden

Polizei in Dresdner Neustadt präsent

Zeit: 09.10.2020, 20.00 Uhr bis 10.10.2020, 04.00 Uhr

10.10.2020, 20.00 Uhr bis 11.10.2020, 04.00 Uhr

Ort: Dresden-Äußere Neustadt

Die Polizeidirektion Dresden war am Wochenende erneut in der Dresdner Neustadt präsent. Am Sonnabend wurde sie dabei von Kräften der sächsischen Bereitschaftspolizei unterstützt.

Insgesamt kontrollierten die Beamten 22 Menschen. Die Polizisten fertigten drei Strafanzeigen. Auf der Louisenstraße schlugen sich ein 21-jähriger Syrer und ein 32-jähriger Deutscher, wobei beide leicht verletzt wurden. Gegen die zwei wurde jeweils ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Ein 31-jähriger Tunesier muss sich wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten, weil er drei Tütchen Marihuana dabei hatte. Außerdem stahlen Unbekannte einem 19-Jährigen auf der Louisenstraße einen Rucksack.

Fünf Männer mussten die Beamten in Gewahrsam nehmen. Drei Tunesier (20, 20, 28), ein Syrer (21) und ein Libyer (24) waren jeweils Platzverweisen nicht nachgekommen.

Insgesamt waren am Freitagabend neun und am Samstagabend 28 Polizeibeamte im Einsatz. (sg)

Mutmaßlichen Einbrecher festgenommen

Zeit: 11.10.2020, 05.15 Uhr

Ort: Dresden-Löbtau

Die Dresdner Polizei hat am Sonntagmorgen einen Mann (49) festgenommen, der in Verdacht steht in eine Wohnung eingebrochen zu sein und einen Kinderwagen sowie einen VW T6 angezündet zu haben.

Der 49-Jährige schlug offenbar die Scheibe einer Terrassentür in einem Mehrfamilienhaus an der Gohliser Straße ein. Anschließend verschaffte er sich Zutritt in die Wohnung, wobei er von einer Bewohnerin überrascht wurde. Daraufhin flüchtete er in Richtung Treppenhaus, wo ihn die Frau mit Hilfe eines Nachbarn bis zum Eintreffen der Beamten festhielt. Die Polizisten nahmen den Mann fest.

Bereits im Vorfeld hatte er augenscheinlich einen VW T6 angezündet. Am Auto entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro. Darüber hinaus besteht der Verdacht, dass der Mann in einem Mehrfamilienhaus an der Hermsdorfer Straße die Plane eines Kinderwagens angezündet hatte.

Gegen den 49-jährigen Deutschen wird nun unter anderem wegen Einbruchs und Brandstiftung ermittelt. (sg)

Beleidigung - Zeugenaufruf

Zeit: 11.10.2020, 03.15 Uhr

Ort: Dresden-Gorbitz

In der Nacht zum Sonntag haben Unbekannte eine Frau (21) beleidigt.

Die 21-Jährige war mit einer Straßenbahn der Linie 7 in Richtung Pennrich unterwegs. Als sie gemeinsam mit einem unbekannten Mann an der Haltestelle Schlehenstraße ausstieg, wurde sie von mehreren Männern aus einer Gruppe von vier bis fünf Leuten beleidigt. Die Gruppe war ebenfalls an der Haltestelle aus der Bahn gestiegen und entfernte sich in Richtung Harthaer Straße.

Einer der Männer war etwa Anfang 30, ca. 1,75 m groß und von kräftiger/dicklicher Statur. Er trug eine Mund-Nasen-Bedeckung, hatte braune Hautfarbe und markante dunkle Augenbrauen. Er sprach gebrochen deutsch. Seine Begleiter waren augenscheinlich etwas größer und einige Jahre jünger.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu Identität der Tatverdächtigen machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Einbruch in Einkaufzentrum

Zeit: 11.10.2020, 21.00 Uhr bis 23.30 Uhr

Ort: Dresden-Gorbitz

Unbekannte brachen am Sonntagabend in ein Einkaufszentrum an der Harthaer Straße ein.

Die Täter brachen die Zugangstüren zweier Geschäfte auf und öffneten gewaltsam einen Tresor. Sie stahlen Bargeld und Tabakwaren. Zum Wert des Diebesgutes und zum entstandenen Sachschaden liegen noch keine Erkenntnisse vor. (pa)

Verkehrsunfall Zeugen gesucht

Zeit: 02.10.2020, 17.05 Uhr

Ort: Dresden-Südvorstadt

Am vorvergangenen Freitag ist es auf der Kreuzung Nürnberger Straße/ Chemnitzer Straße zu einem Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten gekommen.

Eine VW Polo-Fahrerin fuhr auf der Nürnberger Straße in Richtung Nossener Brücke und wollte an der Kreuzung Chemnitzer Straße nach links abbiegen. Dabei stieß sie mit einem entgegenkommenden VW Golf zusammen. Beide Fahrzeugführer erlitten schwere Verletzungen. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 19.000 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall, insbesondere der Ampelschaltung machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33. (pa)

Landkreis Meißen

Kleinkraftrad gestohlen

Zeit: 10.10.2020, 17.30 Uhr bis 11.10.2020, 17.00 Uhr

Ort: Coswig

Unbekannte stahlen am Wochenende ein Kleinkraftrad von einem Parkplatz an der Steinstraße.

Die Täter entwendeten die Simson S51 im Wert von etwa 1.500 Euro. Später wurde das Moped auf dem Lachenweg wieder aufgefunden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 30 Euro. (pa)

Unfall in Straßenbahn Zeugen gesucht

Zeit: 02.10.2020, 08.45 Uhr

Ort: Coswig

Am Freitag den 2. Oktober kam es an der Haltestelle Salzstraße zu einem Unfall in der Straßenbahn der Linie 4 in Richtung Radebeul.

Eine Frau (93) betrat die Bahn und wollte ihr Ticket entwerten. Dabei beschleunigte der Bahnfahrer die Straßenbahn. Die 93-Jährige kam zu Fall und wurde schwer verletzt.

Die Polizei sucht eine Frau und einen Mann, die der 93-Jährigen zu Hilfe kamen. Zudem sucht die Polizei weitere Zeugen, die Angaben zum Unfall machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33. (pa)

Fahrradfahrer unter Alkoholeinfluss

Zeit: 11.10.2020, 15.00 Uhr

Ort: Röderaue, OT Pulsen

Am Sonntagnachmittag stellten die Beamten des Polizeireviers Riesa einen Fahrradfahrer (33) auf der Koselitzer Straße fest, der offenbar unter Alkoholeinfluss stand.

Die Polizisten kontrollierten den 33-Jährigen, da er eine Schlangenlinie fuhr. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von ca. 2,3 Promille. Der Deutsche muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (pa)

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte nach Unfallflucht

Zeit: 11.10.2020, 15.25 Uhr

Ort: Großenhain, OT Stroga

Die Großenhainer Polizei ermittelt aktuell gegen einen Mann (57) unter anderem wegen Unfallflucht, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Sachbeschädigung.

Der 57-Jährige war mit einem Mercedes auf der B 101 in Richtung Großenhain unterwegs. Kurz vor der Kreuzung Übigauer Straße in Stroga fuhr er auf einen Opel Crossland (Fahrer 73) auf. Durch den Aufprall wurde der Opel gegen ein Verkehrsschild geschoben und kam auf der Seite zum Liegen. Eine 71-jährige Frau im Wagen wurde dabei schwer verletzt. Der 73-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Der 57-Jährige versuchte sich zu Fuß von der Unfallstelle zu entfernen, konnte aber von alarmierte Polizeibeamte gestellt werden. Dabei versuchte er sich der Festnahme zu widersetzen. Er beleidigte die Beamten und schlug und trat nach ihnen. Außerdem trat er gegen die Tür eines Funkstreifenwagens, wodurch dieser beschädigte wurde.

Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und brachten den 57-jährigen Deutschen schließlich zur medizinischen Betreuung in ein Krankenhaus. (sg)

Müllbehälter in Brand

Zeit: 11.10.2020, 22.15 Uhr bis 23.10 Uhr

Ort: Großenhain

Am Sonntagabend setzten Unbekannte an der Straße Am Marstall einen Müllbehälter in Brand.

Die Täter zündeten den Müllgroßbehälter für Papier an und flohen in unbekannte Richtung. Der Behälter wurde vollständig zerstört. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (pa)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Skoda vom Grundstück gestohlen

Zeit: 12.10.2020, 02.45 Uhr

Ort: Dohma

In der Nacht zum Montag stahlen Unbekannte einen Skoda von einem Grundstück an der Straße Zum Heideberg. Eine Zeugin beobachtete zwei Personen, die mit dem Auto in unbekannte Richtung fuhren. Der Wagen hatte einen Wert von etwa 5.000 Euro. (pa)

Drei Unfälle unter Alkoholeinfluss

Zeit: 10.10.2020, 05.00 Uhr bis 05.15 Uhr

Ort: Pirna, OT Sonnenstein; Dohma; Königstein

Die Polizei ermittelt aktuell gegen einen Mann (33) wegen dreier Unfälle. Dabei stand er augenscheinlich unter Alkoholeinfluss.

Bisherigen Ermittlungen zufolge war der 33-Jährige am Samstagmorgen auf der Elfriede-Lohse-Wächtler-Straße mit einem Opel Omega beim Ausparken gegen einen VW Passat gestoßen und anschließend davongefahren.

Den Opel stellten die Beamten am Vormittag auf einem Parkplatz an der Helmut-Just-Straße fest. Als sie den Halter aufsuchten, stand dieser sichtlich unter der Einwirkung von Alkohol. Ein Test ergab einen Wert von rund 0,9 Promille. Neben dem Unfall auf der Elfriede-Lohse-Straße war er offenbar am Gewerbering in Leupoldishain von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Zaun gefahren. Darüber hinaus wird geprüft, ob er auch für einen Unfallschaden auf der Hohe Straße in Dohma verantwortlich ist. Dort kam ein Auto von der Fahrbahn ab und beschädigte drei Leitpfosten und eine Leitbake.

Bei den drei Unfällen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 6.500 Euro. Die Polizisten stellten den Führerschein des 33-jährigen Deutschen sicher und veranlassten eine Blutentnahme. (sg)

Kellereinbruch Tatverdächtige gestellt

Zeit: 10.10.2020, 21.30 Uhr bis 11.10.2020, 09.00 Uhr

Ort: Dippoldiswalde, OT Schmiedeberg

Am Wochenende brachen zunächst Unbekannte in einen Keller eines Mehrfamilienhauses an der Straße Niederpöbel ein. Zwei Tatverdächtige (26, 33) konnten später gestellt werden.

Die beiden brachen gewaltsam in die Kellerräume ein und stahlen ein E-Bike, ein Mountainbike und Werkzeug im Gesamtwert von etwa 4.000 Euro. Es entstand Sachschaden von ca. 500 Euro.

Beamte der Bundepolizei stellten am Sonntag eine Frau (26) und ein Mann (33) in Altenberg auf einem Waldweg in einem stillgelegten Opel Astra fest. Sie führten das zuvor gestohlene Mountainbike mit sich. Eine weitere Person entfernte sich mit einem E-Bike in unbekannte Richtung. Die beiden Tschechen wurden festgenommen. (pa)

Wohnungsbrand

Zeit: 12.10.2020, 11.15 Uhr

Ort: Freital

Am Montagmittag kam es zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Bahnhofstraße.

Elf Personen mussten mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung ambulant behandelt werden. Eine Bewohnerin der Brandwohnung erlitt leichte Verletzungen. An dem Gebäude entstand Sachschaden in noch nicht bekannter Höhe. Die Kriminalpolizei ermittelt zur Brandursache. (pa)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_75962.htm