Mutmaßliche Fahrraddiebe gestellt u. a. Meldungen

Zuletzt aktualisiert:

Mutmaßliche Fahrraddiebe gestellt u. a. Meldungen

Landeshauptstadt Dresden

Mutmaßliche Fahrraddiebe gestellt

Zeit: 04.06.2021, 01:15 Uhr

Ort: Dresden-Leuben

Dresdner Polizeibeamte haben in der vergangenen Nacht zwei mutmaßliche Fahrraddiebe (32, 34) festgenommen.

Anwohner der Dieselstraße hatten beobachtet, wie die beiden Männern zwei Fahrräder aus einem Innenhof stahlen. Alarmierte Polizeibeamte konnten die Tatverdächtigen noch in der näheren Umgebung ausfindig machen. Die beiden deutschen Staatsbürger werden sich wegen Diebstahls verantworten müssen. (ml)

50 Gramm Crystal sichergestellt

Zeit: 03.06.2021, 08:00 Uhr

Ort: Dresden-Leuben

Bei der Durchsuchung einer Wohnung am Birkwitzer Weg stellten Polizisten unter anderem rund 50 Gramm Crystal sicher.

Die Beamten durchsuchten die Wohnung und entdeckten dabei Cannabis in geringer Menge sowie eine Dose mit Cliptütchen. Darin befanden sich rund 50 Gramm Crystal. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln gegen die zwei Bewohner, eine 27-jährige und einen 28-jährigen Deutschen. (uh)

Alarmanlage vertrieb Autodieb

Zeit: 04.06.2021, 01:35 Uhr

Ort: Dresden-Naußlitz

In der Nacht zum Freitag versuchten Unbekannte einen VW Bora von der Pietzschstraße zu entwenden.

Der Nutzer (23) des VW hörte die Alarmanlage des Autos und schaute nach. Er bemerkte einen Unbekannten in der Nähe des Autos. Alarmierte Polizisten konnten den Täter nicht mehr auffinden. Der Bora wurde an der Schließanlage beschädigt. Eine Schadenssumme ist noch nicht bekannt. (lr)

E-Scooter-Fahrer bei Sturz schwer verletzt

Zeit: 04.06.2021, 04:00 Uhr

Ort: Dresden-Löbtau

In der vergangenen Nacht ist ein E-Scooter-Fahrer (27) bei einem Sturz auf dem Gehweg der Braunsdorfer Straße schwer verletzt worden. Der 27-Jährige kam aus bislang unbekannter Ursache zu Fall und musste schwer verletzt in ein Krankenhaus. (sg)

Radfahrer bei Unfall schwer verletzt Zeugen gesucht

Zeit: 03.06.2021, 10:40 Uhr

Ort: Dresden-Striesen

Nach einem Unfall auf der Kreuzung Haydnstraße/Tittmannstraße, bei dem ein Fahrradfahrer (77) schwere Verletzungen erlitt, sucht die Polizei Zeugen.

Der 77-Jährige befuhr am Donnerstagvormittag die Tittmannstraße in Richtung Holbeinstraße. Auf der Kreuzung mit der Haydnstraße erfasste ihn ein von links kommender Lkw (Fahrer 58). Der Radfahrer kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (uh)

Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Zeit: 02.06.2021, 15:00 Uhr

Ort: Dresden-Plauen

Nach einer Unfallflucht auf der Bernhardstraße sucht die Polizei Zeugen.

Eine 50-Jährige war mit ihrem Fahrrad auf der Bernhardstraße in Richtung Kohlenstraße unterwegs. An der Einmündung der Coschützer Straße kam ihr ein Auto entgegen, das links in die Coschützer Straße einbog, ohne die Radfahrerin zu beachten. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich die 50-Jährige aus und stürzte. Dabei erlitt sie leichte Verletzungen. Der unbekannte Autofahrer fuhr weiter ohne anzuhalten.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum unbekannten Auto und dessen Fahrer machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (uh)

Zeugen nach Unfall auf Bautzner Straße gesucht

Zeit: 04.06.2021, 07:10 Uhr

Ort: Dresden-Äußere Neustadt

Nach einem Unfall auf der Kreuzung Bautzner/Hoyerswerdaer/Rothenburger Straße sucht die Polizei Zeugen.

Ein 27-Jähriger war mit seinem Citroen auf der Rothenburger Straße unterwegs. Auf der Kreuzung mit der Bautzner Straße kam ihm ein 32-jähriger Radfahrer entgegen, der von der Hoyerswerdaer Straße nach links auf die Bautzner Straße einbiegen wollte. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der 32-Jährige leichte Verletzungen erlitt. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wurde mit rund 700 Euro angegeben.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (uh)

Landkreis Meißen

Ford Fiesta angezündet

Zeit: 03.06.2021, 23:00 Uhr

Ort: Meißen

Am Donnerstagabend hat erneut ein Auto auf einem Gelände an der Niederauer Straße gebrannt. In der Nähe stellten Einsatzkräfte eine Tatverdächtige.

Nachdem bereits am Dienstagabend zwei Autos auf dem Gelände gebrannt hatten, bemerkte ein Anwohner gestern Abend wiederum Flammen an einem Ford Fiesta (Siehe Medieninformation Nr. 329/21 vom 2. Juni 2021). Er löschte das Feuer und verhinderte somit einen größeren Schaden. Angaben zur Schadenshöhe liegen bislang nicht vor.

Im Rahmen der Absuche im Umfeld des Tatortes stellten alarmierte Polizeibeamte eine Frau (35) fest. Als die Polizisten sie befragten, verstrickte sie sich in Widersprüche. Bereits am Mittwoch wurde die Frau nach einem Brand in einer öffentlichen Toilette am Markt festgestellt.

Nach weiteren Ermittlungen nahmen Einsatzkräfte die 35-jährige Deutsche am Freitagvormittag fest. Sie wird heute einem Ermittlungsrichter vorgeführt. (sg)

Alkoholisierter Autofahrer gestoppt

Zeit: 03.06.2021, 20:45 Uhr

Ort: Riesa

Am Donnerstagabend stoppten Polizisten aus Riesa einen 73-Jährigen, der unter Alkoholeinfluss ein Auto gefahren hatte.

Der Mann fuhr mit einem Hyundai von der Heiderbergstraße auf die Straße Am Anger und wurde dort einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei bemerkten die Beamten Alkoholgeruch und veranlassten einen Atemalkoholtest. Dieser ergab einen Wert von über 1,7 Promille. Die Polizeibeamten ordneten eine Blutentnahme an, stellten den Führerschein des Deutschen sicher und fertigten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (lr)

Zwei Autofahrer bei Unfall verletzt

Zeit: 03.06.2021, 18:50 Uhr

Ort: Riesa, OT Canitz

Am Donnerstagabend stießen an der Kreuzung Zaußwitzer Straße/ S 31 ein Skoda Octavia und ein VW Tiguan zusammen.

Ein 68-Jähriger war mit dem Skoda auf der Zaußwitzer Straße in Richtung Zaußwitz unterwegs. Als er die S 31 überqueren wollte, kam es zur Kollision mit dem VW (Fahrer 62), der aus Richtung Strehla auf der Staatsstraße unterwegs war. Beide Fahrer mussten verletzt in Krankenhäuser gebracht werden. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 20.000 Euro. Für die Bergung der Autos musste die S 31 kurzzeitig gesperrt werden. (lr)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Widerstand bei Festnahme

Zeit: 03.06.2021, 16:20 Uhr

Ort: Dohna

Am Donnerstagnachmittag nahmen Pirnaer Polizisten einen Mann (79) fest, gegen den ein Haftbefehl bestand. Dieser wehrte sich gegen die Maßnahme.

Die Beamten stellten den Gesuchten auf der Straße Am Markt fest und wollten einen bestehenden Vollstreckungshaftbefehl durchsetzen. Dagegen wehrte sich der Senior, indem er einem Beamten trat und eine Beamtin biss. Die Polizisten blieben unverletzt und konnten den Deutschen in eine Haftanstalt bringen. Er wird sich zusätzlich wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten müssen. (lr)

Scheiben eingeschlagen

Zeit: 03.06.2021, 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr

Ort: Pirna

Unbekannte haben am Donnerstagvormittag zwei Scheiben einer Schule an der Siegfried-Rädel-Straße zerstört. Die Täter verursachten einen Schaden von rund 500 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (lr)

Tatverdächtiger nach Diebstahl in Haft

Zeit: 02.06.2021, 10:50 Uhr

Ort: Bad Schandau

Am Mittwochvormittag nahmen Sebnitzer Polizisten einen Ladendieb (43) fest.

Das Personal eines Supermarktes an der Basteistraße alarmierte die Polizei, da ein mutmaßlicher Ladendieb das Geschäft verlassen hatte. Die Beamten stellten anhand der Beschreibung des Mannes den 43-jährigen Tschechen unweit des Marktes. In seinem Rucksack fanden sie gestohlene Artikel im Wert von über 100 Euro. Zudem hatte der Mann Marihuana einstecken. Das Diebesgut und die Betäubungsmittel wurden sichergestellt und der 43-Jährige festgenommen.

Zwischenzeitlich wurde der Mann verurteilt und in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. (lr)

Fahrer unter Alkoholeinfluss

Zeit: 03.06.2021, 18:40 Uhr

Ort: Neustadt in Sachsen

Am Donnerstagabend stoppten Sebnitzer Polizisten auf dem Bruno-Dietze-Ring einen Autofahrer (34), der unter Einfluss von Alkohol unterwegs war.

Die Beamten kontrollierten einen VW Polo und bemerkten dabei Alkoholgeruch beim Fahrer. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,5 Promille. Gegen den 34-jährigen Deutschen wurde eine Blutentnahme angeordnet und sein Führerschein sichergestellt. Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (lr)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81635.htm