Mutmaßliche Einbrecher gestellt u.a. Meldungen

Zuletzt aktualisiert:

Mutmaßliche Einbrecher gestellt u.a. Meldungen

Landeshauptstadt Dresden

Acht Autos beschädigt Tatverdächtige gestellt

Zeit: 14.04.2019, 04.45 Uhr

Ort: Dresden-Südvorstadt

Mehrere zunächst Unbekannte haben am Sonntagmorgen insgesamt acht Autos im Bereich der Hochschulstraße beschädigt.

Die Täter traten an den Wagen und an einer Suzuki meist einen Außenspiegel ab. Im Rahmen der Absuche stellten Polizeibeamte zwei Männer (21, 22) fest, die von mehrere Zeugen als Tatverdächtige erkannt wurden. Sie standen beide unter Alkoholeinfluss. Tests ergaben bei dem 21-Jährigen einen Wert von rund 1,2 Promille und bei dem 22-Jährigen von ca. 1,6 Promille.

Abschließende Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. Gegen die beiden Deutschen wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt. (sg)

Bargeld geraubt

Zeit: 14.04.2019, 02.20 Uhr

Ort: Dresden-Löbtau

Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag einem 38-Jährigen auf der Kesselsdorfer Straße die Geldbörse geraubt.

Der Mann war auf dem Fußweg in Richtung Gorbitz unterwegs, als ihm drei unbekannte Männer entgegenkamen. Diese forderten Geld von ihm, wobei einer der drei Täter ein Messer in der Hand hielt. Der 38-Jährige übergab seine Geldbörse mit Bargeld und einer Monatskarte der Dresdner Verkehrsbetriebe im Gesamtwert von 500 Euro. Er wurde nicht verletzt. Die Täter flüchteten mit dem Portmonee. (lr)

Einbruch in Lager

Zeit: 13.04.2019, 23.45 Uhr bis 14.04.2019, 11.00 Uhr

Ort: Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte sind in der Nacht zum Sonntag in das Lager einer Gaststätte an der Eschenstraße eingebrochen.

Die Täter hebelten die Tür zum Keller des Mehrfamilienhauses auf und öffneten gewaltsam die Verriegelung des Lagerbereiches der Gaststätte. Aus diesem stahlen sie unter anderen rund sieben Kilogramm Kaffee sowie zehn Flaschen verschiedene Alkoholika im Gesamtwert von ca. 300 Euro. Der Sachschaden beträgt rund 15 Euro. (lr)

Radfahrerin gestürzt - Zeugenaufruf

Zeit: 12.04.2019, 19.10 Uhr

Ort: Dresden-Neustadt

Am vergangenen Freitag ist eine Fahrradfahrerin (30) bei einem Verkehrsunfall auf der Alaunstraße leicht verletzt worden. Bisherigen Ermittlungen zufolge wurde die Frau von einem Porsche Cayenne überholt, der sehr nahe an ihr vorbeifuhr. Daraufhin geriet die 30-Jährige ins Straucheln und stürzte. Der Porschefahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Landkreis Meißen

Frau angegriffen - Zeugenaufruf

Zeit: 06.04.2019, 22.00 Uhr

Ort: Radebeul

Anfang April ist eine Frau (35) auf der Gerhart-Hauptmann-Straße von mehreren Unbekannte angegriffen und verletzt worden.

Die 35-Jährige war Samstagabend gemeinsam mit vier Männern und einer Frau an der Haltestelle Gerhart-Hauptmann-Straße aus einem Ersatzbus der Linie 4 in Richtung Weinböhla ausgestiegen.

In der Folge schlugen und traten die Unbekannten aus der Gruppe heraus mehrmals nach der Geschädigten. Diese wurde dabei verletzt und musste sich am Folgetag in ärztliche Behandlung begeben.

Einer der Männer war etwa 1,60 m groß und von kräftiger bis dicker Gestalt. Er hatte kurze braune Haare. Zur Tatzeit trug er eine schwarze Mütze, eine schwarze Jacke mit Aufschrift sowie eine gleichfarbige Hose und Stiefel.

Die anderen drei Männer wurden als jeweils ca. 1,70 m groß und von ebenfalls kräftiger Statur beschrieben. Sie hatten kurze blonde Haare und waren schwarz gekleidet. Einer trug ein T-Shirt mit der Aufschrift White People Germany.

Die Frau war eher kleiner und von kräftiger Gestalt. Sie hatte halblange schwarze Haare zum Teil mit lila Farbe. Auch sie trug schwarze Kleidung inklusiver schwarzer Schnürstiefel.

Auf Grund der Umstände kann ein fremdenfeindliches Motiv nicht ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Sachverhalt beobachtet haben oder die Angaben zur Identität der Unbekannten machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 sowie das Polizeirevier Meißen entgegen. (sg)

Diebstahl aus Tankstelle Tatverdächtige gestellt

Zeit: 14.04.2019, 05.10 Uhr

Ort: Riesa

Polizeibeamte konnten am frühen Sonntagmorgen zwei Jugendliche (17,19) in Riesa stellen, welche nach einem Diebstahl aus einer Tankstelle an der Lauchhammer Straße geflüchtet waren.

Zwei zunächst Unbekannte stahlen in der Tankstelle fünf Tüten Chips und ein Feuerzeug. Die eingesetzten Beamten machten die zwei jungen Männer in der Nähe der Tankstelle ausfindig. Das Diebesgut im Wert von rund 25 Euro hatten sie noch bei sich.

Gegen die zwei Deutschen wurde eine Anzeige wegen Diebstahls gefertigt. Der Minderjährige wurde im Anschluss an die Mutter übergeben. (lr)

Werkzeuge gestohlen

Zeit: 14.04.2019, 19.20 Uhr bis 15.04.2019, 06.25 Uhr

Ort: Ebersbach, OT Lauterbach

In der vergangenen Nacht sind Unbekannte in einen Peugeot auf der Schlossallee eingebrochen. Die Täter zerschlugen die Heckscheibe und stahlen verschiedene Werkzeuge im Gesamtwert von rund 2.000 Euro aus dem Fahrzeug. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 1.000 Euro. (ml)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Brennende Plastikstühle auf Tankstellengelände

Zeit: 12.04.2019, 23.05 Uhr

Ort: Pirna

Unbekannte haben in der Nacht zum Samstag auf dem Gelände einer Tankstelle an der Dresdner Straße zwei Plastikstühle in Brand gesetzt. Alarmierte Polizeibeamte konnten die Flammen noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr löschen. Durch das Feuer wurde eine Elektroschnellladesäule leicht beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. (sg)

Verkehrsunfall Fahrer unter Alkoholeinfluss

Zeit: 14.04.2019, 12.00 Uhr

Ort: Heidenau

Sonntagmittag ist der Fahrer (36) eines BMW 320I auf der Pirnaer Straße von der Fahrbahn abgekommen. Der Mann stand offenbar unter Alkoholeinfluss.

Der 36-Jährige war in Richtung Dresden unterwegs. Kurz nach der Einmündung Am Niederhof kam er auf nasser Fahrbahn nach rechts von der Straße ab. Er stieß gegen eine Zaun sowie eine Hochwasserschutzmauer und kam schließlich an einer Straßenlaterne zum Stehen. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 4.000 Euro.

Im Rahmen der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten bei dem BMW-Fahrer Alkoholgeruch. Ein Test ergab einen Wert von rund 0,7 Promille. Die Polizisten stellten seinen Führerschein sicher und ordneten eine Blutentnahme an. Er muss sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. (sg)

Mutmaßliche Einbrecher gestellt

Zeit: 13.04.2019, 09.30 Uhr

Ort: Altenberg

Am vergangenen Samstag haben Tschechische Polizeibeamte nach einem Hinweis ihrer deutschen Kollegen zwei mutmaßliche Einbrecher (32, 50) gestellt.

Die beiden Männer waren in ein unbewohntes Bauernhaus an der Zinnwalder Straße eingebrochen und hatten aus diesem unter anderem zwei Gasflaschen, Pferdegeschirre und einen Sattel gestohlen. Der Hauseigentümer (73) hatte die Tat beobachtet und stellte das Duo zur Rede. In der Folge forderte er seine Sachen zurück und bekam diese auch wieder. Die Diebe flüchteten mit einem Skoda mit tschechischen Kennzeichen in Richtung Grenze.

Kurz darauf traf der Bestohlen auf zwei Streifenteams der Bundespolizei sowie des Polizeireviers Dippoldiswalde. Er schilderte den Beamten den Vorfall und gab ihnen das Kennzeichen des Fluchtautos an die Hand. Die Polizisten verständigten sofort das gemeinsame Zentrum der deutsch-tschechischen Polizei- und Zollzusammenarbeit in Petrovice.

Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Wenig später stoppten tschechische Polizisten den gesuchten Wagen in Teplice (Tschechien) und nahmen die beiden Tatverdächtigen vorläufig fest. Bei ihnen handelt es sich um zwei tschechische Staatsbürger. Im Auto des Duos fand sich weiteres mögliches Diebesgut.

Die folgenden Ermittlungen werden von den Kriminalisten des Polizeireviers Dippoldiswalde geführt. (ml)

Verkehrsunfall

Zeit: 14.04.2019, 13.50 Uhr

Ort: Neustadt, OT Polenz

Am Sonntagmittag befuhr eine 64-Jährige mit ihrem Renault Megane die Straße Untere Siedlung in Polenz. Dabei streifte sie einen abgestellten Renault Kadjar und verursachte einen Schaden von ca. 4.500 Euro. (lr)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_64004.htm