Ladendetektiv verletzt u.a. Meldungen

Zuletzt aktualisiert:

Ladendetektiv verletzt u.a. Meldungen

Landeshauptstadt Dresden

Ladendetektiv verletzt

Zeit: 25.03.2019, 14.30 Uhr

Ort: Dresden-Innere Altstadt

Montagnachmittag hat ein junger Dresdner (18) einen Ladendetektiv (49) eines Elektromarktes an der Webergasse verletzt.

Der Detektiv hatte den 18-Jährigen beobachtet, als er sich drei Videospiele in einen Rucksack gesteckt hatte. Als er das Geschäft verlassen wollte, sprach der 49-Jährige ihn an. Daraufhin schlug dieser ihn mehrmals ins Gesicht. Mit Hilfe umstehender Passanten konnte der mutmaßliche Dieb bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

Die Beamten nahmen den Deutschen fest. Ein Drogentest reagierte positiv auf Amphetamine. Er soll heute einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. (sg)

Aufgesprengter Fahrkartenautomat

Zeit: 26.03.2019, 02.00 Uhr

Ort: Dresden-Klotzsche

In den frühen Morgenstunden haben Unbekannte einen Fahrkartenautomaten am S-Bahnhof an der Grenzstraße gesprengt. Durch die Explosion wurde der Automat stark beschädigt. An die Geldkassette gelangten die Täter jedoch nicht. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. (al)

Diebstahl aus Wohnung

Zeit: 25.03.2019, 14.00 Uhr

Ort: Dresden-Striesen

Unbekannte haben am Montagnachmittag aus einer Wohnung an der Schandauer Straße Schmuck und Bargeld entwendet.

Eine Frau klingelte bei einer 85-Jährigen und lockte sie unter dem Vorwand Pflegedienstleistungen anbieten zu wollen ins Erdgeschoss des Hauses. Während des Gespräches begaben sich Unbekannte in die Wohnung und stahlen 300 Euro sowie Schmuck im Wert von über 1.000 Euro (lr)

Auto stieß gegen Radfahrer - Zeugenaufruf

Zeit: 25.03.2019, 16.25 Uhr

Ort: Dresden-Übigau

Montagnachmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Washingtonstraße.

Ein unbekanntes Auto bog von der Scharfenberger Straße nach rechts auf die Washingtonstraße ein. Dabei stieß das Fahrzeug mit einem Fahrradfahrer (63) zusammen. Dieser befuhr den Radweg von der Overbeckstraße in Richtung Flügelwegbrücke auf der falschen Straßenseite. Durch den Zusammenstoß stürzte der 63-Jährige und verletzte sich leicht. Der Wagen fuhr auf der Washingtonstraße weiter und bog rechts in die Overbeckstraße ein.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zum Geschehen und speziell zu dem unbekannten Auto machen? Hinweise bitte an die Polizeidirektion Dresden unter

(0351) 483 22 33. (al)

Kontrollen auf Autobahnen

Zeit: 22.03.2019 bis 24.03.2019

Ort: Dresden-BAB 4 / BAB 17

Am Wochenende hat das Autobahnrevier Dresden insgesamt 55 Ordnungswidrigkeiten festgestellt. Allein beim Einsatz des ProVida-Geschwindigkeitsmessfahrzeuges registrierten die Beamten 23 Geschwindigkeitsübertretungen. Der negative Spitzenreiter war in der Nacht zum Samstag, auch nach Abzug aller Toleranzen, mit 155 km/h statt der angeordneten 80 km/h unterwegs.

Darüber hinaus ahndeten die Beamten noch weitere 32 Verkehrsordnungswidrigkeiten wie Gurt-, Handy- sowie Ladungsverstöße.

Alle Betroffenen müssen mit einem Verwarngeld-, bzw. Bußgeldverfahren rechnen. (lr)

Kontrolle mit dem ADFC

Zeit: 26.03.2019, 07.30 Uhr bis 09.30 Uhr

Ort: Dresden-Neustadt

Beamte der Dresdner Polizei haben am Dienstagmorgen im Beisein des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) Verkehrskontrollen am Schlesischen Platz durchgeführt.

An zwei Kontrollstellen wurden insgesamt 20 Fahrradfahrer festgestellt, welche den Radweg auf der falschen Fahrbahnseite nutzten. Fünf Autofahrer müssen sich wegen eines Rotlichtverstoßes durch Nichtanhalten am Grünpfeil verantworten, fünf Autofahrer zudem wegen Wendens über eine Sperrfläche. Neben der Ahndung der Ordnungswidrigkeiten wurden die Fahrer auf die Gefährlichkeit ihres Fehlverhaltens hingewiesen. (lr)

Landkreis Meißen

Betrügerische Anrufe

Zeit: 22.03.2019, 12.50 Uhr

Ort: Radebeul

Ein unbekannter Mann meldete sich am Telefon bei einer 90-jährigen Frau. Er gab sich als Verwandter aus und erbat 20.000 Euro für einen angeblichen Immobilienkauf. Die Seniorin traute der Sache nicht und stellte Nachfragen, darauf legte der Unbekannte auf.

Zeit: 23.03.2019, 14.00 Uhr

Ort: Radebeul

Einen anonymen Telefonanruf erhielt auch eine 67-jährige Radebeulerin. Ihr wurde ein Gewinn von 47.000 Euro angekündigt. Zur Übernahme des Gewinnes sollte sie 1.000 Euro Bearbeitungsgebühr bereithalten, teilte die Anruferin mit. Auch hier stellten die 67-Jährige und ihr Mann Nachfragen. Die Anruferin brach darauf das Telefonat ab. (al)

Diebstahl aus Wohnung

Zeit: 24.03.2019, 16.00 Uhr

Ort: Großenhain

Unbekannte haben am Sonntagnachmittag aus einer Wohnung an der Mozartallee Schmuck und Bargeld entwendet.

Eine Täterin klingelte bei einer 84-Jährigen und lockte sie unter dem Vorwand Pflegedienstleistungen anbieten zu wollen vor das Haus. Während des Gespräches begaben sich Unbekannte in die Wohnung und stahlen 100 Euro sowie Schmuck im Wert von über 1.000 Euro. (lr)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Wohnungsbrand

Zeit: 26.03.2019, 02.15 Uhr

Ort: Pirna, OT Rottwerndorf

In der vergangenen Nacht ist eine Frau (89) bei einem Brand in einer Wohnung an der Franz-Schubert-Straße verletzt worden.

Bisherigen Ermittlungen zu Folge breiteten sich die Flammen von einer Heizdecke ausgehend in einem Zimmer einer Erdgeschosswohnung aus. Die Wohnungsinhaberin wurde mit Verbrennungen und Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht. Zwei weitere Hausbewohner ließen sich vorsorglich behandeln. In der Wohnung entstand erheblicher Sachschaden. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (sg)

Schloss beschädigt

Zeit: 22.03.2019, 16.00 Uhr bis 25.03.2019, 06.30 Uhr

Ort: Dürrröhrsdorf-Dittersbach

Unbekannte haben am Wochenende ein leerstehendes Schloss an der Hauptstraße beschädigt. Sie brachen provisorische Zugänge auf und öffneten Fenster des Gebäudes. Ein weiteres Fenster wurde mit einem Stein eingeworfen. Der Sachschaden wurde mit rund 500 Euro angegeben. (lr)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_63377.htm