Kritiker der Corona-Maßnahmen versammelten sich am Landtag

Zuletzt aktualisiert:

Kritiker der Corona-Maßnahmen versammelten sich am Landtag

Kritiker der Corona-Maßnahmen versammelten sich am Landtag

Zeit: 04.09.2021, gegen 14.00 Uhr

Ort: Stadtzentrum Dresden

Am Nachmittag fanden sich etwa 70 Personen am Sächsischen Landtag ein und liefen anschließend gemeinsam über die Marienbrücke und die Hauptstraße bis zum Jorge-Gomondai-Platz.

Bei den Frauen und Männern handelte es sich offenbar um Kritiker der Corona-Maßnahmen, die einem Aufruf in den sozialen Medien gefolgt waren. Die eingesetzten Beamten sprachen die Personen an und werteten die Aktion als Versammlung.

In der Folge begleiteten Polizisten die Gruppe bis zum Jorge-Gomondai-Platz, wo sich die rund 70 Personen einer Kundgebung anschlossen, die den Weltfriedenstag zum Thema hatte.

Im Zusammenhang mit der nicht angezeigten Versammlung prüft die Polizei ein Verstoß gegen das Versammlungsrecht.

Darüber hinaus sicherte die Polizeidirektion Dresden heute zwei größere Versammlungen im Stadtzentrum ab. Dabei wurde sie von Beamten der Sächsischen Bereitschaftspolizei unterstützt. Insgesamt 133 Polizeibeamte waren im Einsatz. (ml)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_83550.htm