Interventionskräfte im Einsatz u. a. Meldungen

Zuletzt aktualisiert:

Interventionskräfte im Einsatz u. a. Meldungen

Landeshauptstadt Dresden

Interventionskräfte im Einsatz

Zeit: 12.11.2020, 22.20 Uhr

Ort: Dresden-Prohlis

Gestern Abend waren die Interventionskräfte der Polizeidirektion Dresden in Dresden-Prohlis im Einsatz.

Hintergrund war ein Hinweis, wonach ein Mann (25) mit einer Pistole in einem Mehrfamilienhaus an der Gamigstraße hantierte.

Die sofort eingesetzten Interventionskräfte konnten den Mann noch am Ort dingfest machen. Bei einer Überprüfung stellte sich heraus, dass er mit einer Luftdruckpistole im Wohnhaus unterwegs war und diese mehrfach abgefeuert hatte. Verletzt wurde niemand. Die Polizisten stellten die Waffe sicher.

Der 25-jährige Deutsche wird sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten müssen. (ml)

Unfälle mit gestohlenem Auto - Zeugenaufruf

Zeit: 12.11.2020, 10.40 Uhr bis 12.20 Uhr

Ort: Dresden-Niederwartha; Wilsdruff; Thiendorf

Die Dresdner Polizei ermittelt aktuell gegen einen 26-Jährigen wegen mehrere Delikte.

Bisherigen Ermittlungen zufolge entwendete er einen nicht zugelassenen VW Golf Plus aus einer Tiefgarage einer Firma an der Meißner Straße. Der Autoschlüssel steckte im Zündschloss.

Wenig später wollte er mit dem Golf in Wilsdruff von der Birkenhainer Höhe auf die S 177 einbiegen. Dabei stieß er einen Renault Modus (Fahrerin 68), der in Richtung Meißen unterwegs war. Der Renault kam von der Fahrbahn ab, rutschte einen Hang hinunter und blieb dort liegen. Der 26-Jährige wendete und flüchtet in zunächst unbekannte Richtung. Die Renault-Fahrerin wurde leicht verletzt.

Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen stellten Beamte des Polizeireviers Großenhain den Golf später auf der B 98 bei Thiendorf fest. Nach einer Verfolgungsfahrt durch Thiendorf und über die Straße Zum Großteich verlor der Golf-Fahrer auf der Straße An der Autobahn in einer Kurve die Kontrolle über den Wagen. Er kam nach links von der Fahrbahn ab und rutschte einen Abhang hinunter. Dabei wurde er verletzt. Während der Verfolgungsfahrt missachtete der 26-Jährige Verkehrszeichen und gefährdete mehrere Verkehrsteilnehmer. Unter anderem musste eine bislang unbekannte Fußgängerin auf der Straße Bergweg ausweichen, um nicht vom Golf erfasst zu werden.

Ein Drogentest bei dem 26-Jährigen reagierte positiv auf Amphetamine und er war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Im Golf fanden die Polizisten unter anderem persönliche Dokumente, die nicht dem 26-Jährigen gehörten und kleine Mengen Betäubungsmittel. Außerdem stellten sie eine Zulassungsbescheinigung sicher, die in Senftenberg als gestohlen gemeldet worden war.

Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und nahmen den Fahrer fest. Der 26-jährige Deutsche muss sich nun unter anderen wegen Diebstahls, Gefährdung des Straßenverkehrs, Unfallflucht, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die bei der Verfolgungsfahrt in Thiendorf durch die rücksichtslose Fahrweise des Tatverdächtigen gefährdet wurden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Mit Schreckschusspistole und Drogen unterwegs

Zeit: 12.11.2020, 19.00 Uhr

Ort: Dresden-Weixdorf

Die Dresdner Polizei ermittelt aktuell gegen einen 17-jährigen Deutschen wegen Verstößen gegen das Waffen- sowie das Betäubungsmittelgesetz.

Ein Streifenteam der Dresdner Polizei kontrollierte den Jugendlichen auf der Straße An den Teichen. Dabei stellten sie bei ihm eine Schreckschusspistole sowie knapp drei Gramm Cannabis fest. Die Sachen wurden sichergestellt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (ml)

Graffiti-Sprüher gestellt

Zeit: 13.11.2020, 00.50 Uhr

Ort: Dresden-Friedrichstadt

In der vergangenen Nacht haben Dresdner Polizeibeamte einen mutmaßlichen Graffiti-Sprüher (20) gestellt.

Im Rahmen einer Streifenfahrt stellten die Beamten zwei junge Männer fest, die ein etwa drei Meter großes Graffiti an eine Hauswand an der Straße Flügelweg gesprüht hatten. Einen Tatverdächtigen konnten die Polizisten stellen. Er hatte noch die Kappen mehrere Spraydosen bei sich. Seinem Komplizen gelang die Flucht.

Gegen den 20-jährigen Deutschen wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen keine Angaben vor. 8ml)

91-Jährige überfallen - Zeugenaufruf

Zeit: 12.11.2020, 14.45 Uhr

Ort: Dresden-Gruna

Ein Unbekannter hat gestern Nachmittag auf der Winterbergstraße eine Frau (91) überfallen.

Der Täter stieß die 91-Jährige zu Boden und stahl die Handtasche aus dem Rollator der Frau. Anschließend flüchtete er mit einem Fahrrad. Die Seniorin wurde leicht verletzt. In der Tasche befanden sich neben persönlichen Dokumenten auch ein Handy und rund 50 Euro Bargeld.

Der unbekannte Mann war etwa 1,80 m groß, von normaler Statur. Er trug eine dunkle Mütze, war dunkel gekleidet und hatte einen Rucksack oder Campingbeutel dabei. Auf dem Fahrrad befand sich hinter dem Sattel ein Fahrradkorb, in dem ein Fahrradschloss lag.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zur Identität des Täters geben können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg) 

Seniorin um 18.000 Euro betrogen

Zeit: 12.11.2020, 13.55 Uhr bis 15.50 Uhr

Ort: Dresden-Friedrichstadt

Unbekannte haben gestern eine Dresdnerin (62) um 18.000 Euro betrogen.

Die Täter riefen die 62-Jährige an und gaben sich als Polizeibeamte aus. Sie behaupteten, dass die Tochter einen Verkehrsunfall verursacht hat und daher in Haft muss. Um dies zu verhindern, sollte die 62-Jährige 39.000 Euro bezahlen. Da die Seniorin diese Summer nicht aufbringen konnte, erklärten sich die Unbekannten mit einer Anzahlung einverstanden. Schließlich übergab die Frau nach mehreren Telefonaten 18.000 Euro an eine unbekannte Botin.

Auf die gleiche Art und Weise versuchten Unbekannte drei weitere Senioren zu betrügen. Zur Abwendung von Haftstrafen naher Angehöriger sollten diese jeweils Summer zwischen 31.000 Euro und 72.000 Euro zahlen. In keinem dieser Fälle kam es zu einer Geldübergabe.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Betruges. (sg)

Wohnhausbrand

Zeit: 13.11.2020, gegen 10.35 Uhr

Ort: Dresden-Prohlis

Heute Vormittag kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Brand in einem Wohnhaus am Jacob-Winter-Platz.

Ersten Erkenntnissen zufolge war in eine Matratze in einer Wohnung in Brand geraten. Personen wurden nicht verletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (ml)

Radfahrer angefahren Zeugenaufruf

Zeit: 12.11.2020, 23.55 Uhr

Ort: Dresden-Cotta

In der vergangenen Nacht ist ein Fahrradfahrer (32) bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Grillparzer Straße/Steinbacher Straße schwer verletzt worden.

Bisherigen Ermittlungen zufolge ist der Radfahrer von einem unbekannten Fahrzeug erfasst worden. Der Fahrer des Wagens entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der 32-Jährige musste mit schweren Verletzungen in ein Dresdner Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zu dem beteiligten Unfallfahrzeug oder dessen Fahrer machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Landkreis Meißen

Auf frischer Tat gestellt

Zeit: 13.11.2020, 05.35 Uhr

Ort: Meißen

Heute früh haben Beamte des Polizeireviers Meißen einen mutmaßlichen Einbrecher (26) auf frischer Tat gestellt.

Bisherigen Ermittlungen zufolge war der 26-jährige Deutsche in ein Sanitätshaus an der Niederauer Straße eingebrochen und hatte zwei Laptops gestohlen. Alarmierte Polizeibeamte konnten den Tatverdächtigen noch in der näheren Umgebung stellen. Das Diebesgut trug er noch bei sich.

Im Rahmen der Ermittlungen wird geprüft, ob der Mann weitere Einbrüche zu verantworten hat. (ml)

Trunkenheit im Verkehr

Zeit: 13.11.2020, 04.35 Uhr

Ort: Hirschstein, OT Prausitz

Beamte des Polizeireviers Riesa haben am frühen Morgen einen Renaultfahrer (53) gestoppt, der offensichtlich alkoholisiert war.

Der 53-Jährige war mit einem Renault Megane auf der B 6 untwegs. Auf der Straße Am Bahnhof hielten die Polizisten den Wagen an und führten eine Verkehrskontrolle durch. Ein Atemalkoholtest beim Fahrer ergab einen Wert von rund 1,5 Promille. Die Beamten stellten den Führerschein des Mannes sicher und veranlassten eine Blutentnahme. Gegen den 53-jährigen Deutschen wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. (sg)

Zusammenstoß auf Kreuzung

Zeit: 12.11.2020, 19.55 Uhr

Ort: Gröditz

Gestern Abend sind auf der Großenhainer Straße ein Skoda Octavia (Fahrer 44) und ein Fiat Avanti (Fahrer 37) zusammengestoßen.

Der 44-Jährige kam auf der Wainsdorfer Straße aus Richtung Wainsdorf. Als er die Großenhainer Straße überqueren wollte, stieß er mit dem Fiat zusammen. Verletzt wurde niemand. An den Autos entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. (sg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Trunkenheit im Verkehr

Zeit: 13.11.2020, 01.25 Uhr

Ort: Heidenau

Beamte des Polizeireviers Pirna haben in der Nacht einen Fiat-Fahrer (27) gestoppt, der offensichtlich alkoholisiert war.

Die Beamten kontrollierten den Fiat Alfa Romeo auf der Ernst-Schneller-Straße. Ein Alkoholtest im Revier ergab später einen Wert von rund 1,2 Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein des 27-jährigen Deutschen sicher. Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (sg)

Radfahrerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Zeit: 12.11.2020, 10.15 Uhr

Ort: Pirna, OT Copitz

Gestern Vormittag ist eine Radfahrerin (75) bei einem Verkehrsunfall auf einem Parkplatz an der Schillerstraße leicht verletzt worden.

Der Fahrer (84) eines Seat Cordoba stieß mit der 75-Jährigen zusammen, die dadurch zu Fall kam. Dabei wurde die Frau leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. (sg)

Beim Überholen zusammengestoßen

Zeit: 12.11.2020, 07.20 Uhr

Ort: Königstein/Sächs. Schweiz

Am Donnerstagmorgen ist eine Autofahrerin (19) bei einem Verkehrsunfall auf der Dresdner Straße leicht verletzt worden.

Die 19-Jährige war mit einem Hyundai i10 in Richtung Pirna unterwegs. Als sie ein Auto überholen wollte, stieß sie mit einem Mercedes E 430 (Fahrerin 50) zusammen, der gerade den Hyundai überholte. Die 19-Jährige wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro. (sg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_76680.htm