Graffitisprayer gestellt u.a. Meldungen

Zuletzt aktualisiert:

Graffitisprayer gestellt u.a. Meldungen

Landeshauptstadt Dresden

Graffitisprayer gestellt

Zeit: 17.03.2019, 19.00 Uhr

Ort: Dresden-Äußere Neustadt

Die Dresdner Polizei hat gestern Abend zwei mutmaßliche Graffitisprayer (29, 31) gestellt.

Ein Zeuge hatte zwei Männer beobachtet, die am Bischofsweg einen Fahrkartenautomaten und eine Hauswand verunzierten. Sie sprühten verschiedene Tags mit schwarzer und lila Farbe an die Wände.

Alarmierte Polizeibeamte konnten die beiden Deutschen noch in Tatortnähe stellen. Sie standen sichtlich unter Alkoholeinfluss. Tests ergaben bei ihnen Werte von rund 2,6 Promille. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten neben diversen Spraydosen bei jedem der Männer ein verbotenes Messer.

Die beiden müssen sich wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. (sg)

Raser gestoppt

Zeit: 17.03.2019, 01.45 Uhr

Ort: Dresden-BAB 4

Die Besatzung eines Provida-Fahrzeuges stoppte am frühen Sonntagmorgen einen Volvo, der vom Dreieck Dresden-West bis zur Abfahrt Neustadt mehrmals erheblich die vorgegebene Geschwindigkeit überschritten hatte.

Die Beamten stellten auf einer Strecke von sieben Kilometern mehrere Geschwindigkeitsverstöße fest. Dabei war der Mann jeweils mindestens 60 km/h zu schnell unterwegs

Der polnische Fahrer (30) zahlte zur Sicherung des Verfahrens eine Sicherheitsleistung von über 2.000 Euro. Die Anzeige wurde an die Bußgeldbehörde weitergeleitet. (lr)

Landkreis Meißen

Autos beschädigt

Zeit: 16.03.2019, 21.30 Uhr bis 17.03.2019, 08.20 Uhr

Ort: Radebeul

Unbekannte beschädigten in der Nacht zum Sonntag mehrere geparkte Fahrzeuge im Bereich der Bertolt-Brecht-Straße/Freiligrathstraße. Die Täter zerschlugen an insgesamt vier Fahrzeugen die Seitenscheiben. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 1.400 Euro. (al)

Radfahrer stieß gegen Jeep

Zeit: 15.03.2019, 18.20 Uhr

Ort: Stauchitz

Am vergangenen Freitag kam es auf der Riesaer Straße zu einem Verkehrsunfall.

Ein Radfahrer (15) fuhr vom Gehweg auf die Fahrbahn und stieß dort gegen einen Jeep (Fahrer 59). Der 15-Jährige verletzte sich bei der Kollision und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Jeep-Fahrer blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 2.000 Euro. (al)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbrüche

Zeit: 16.03.2019, 14.00 Uhr bis 17.03.2019, 10.15 Uhr

Ort: Heidenau

Unbekannte sind am Wochenende in eine Gartenlaube an der Zschierener Straße eingebrochen und entnahmen einen Schlüssel zu einem angrenzenden Gebäude. Aus diesem wurden drei Fahrräder und ein Werkzeugkoffer in bislang unbekanntem Wert gestohlen.

Unweit der Gartensparte versuchten Unbekannte, in ein Einfamilienhaus einzubrechen. Sie bohrten ein Loch in die Terrassentür, konnten diese aber nicht öffnen. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

In Tatortnähe stellten Polizisten einen 30-jähriger Deutscher fest, der Einbruchswerkzeug mit sich führte. Ein Zusammenhang mit den Einbrüchen wird geprüft. (lr)

Gestohlenen Seat festgestellt

Zeit: 17.03.2019, 01.50 Uhr

Ort: Freital, OT Potschappel

Samstagmorgen stellten Polizisten einen Seat Arosa auf der Dresdner Straße fest, der in Richtung Tharandt fuhr. Zunächst versuchte der Seat mit hoher Geschwindigkeit zu flüchten, wurde jedoch nach kurzer Zeit gestellt. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Seat gestohlen war. Die Beamten nahmen den 28-jährigen tunesischen Fahrer vor Ort vorläufig fest und stellten das Fahrzeug sicher. (al)

Motorrad flüchtet nach Verkehrsunfall

Zeit: 17.03.2019, 13.30 Uhr

Ort: Hohnstein

Gestern ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der S 163 zwischen Hohnstein und Bad Schandau.

Ein Motorradfahrer überholte in einer Linkskurve einen blauen VW Sharan (Fahrer 64). Dabei stieß er gegen den VW, kam von der Fahrbahn ab und fuhr auf ein angrenzendes Feld. Dort wendete der Biker seine Maschine und fuhr in Richtung Hocksteinschänke davon. Am VW Sharan entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zum Unfallhergang, insbesondere zu dem beteiligten Motorradfahrer machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Sebnitz oder die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33. (al)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_63138.htm