Goldener Porsche aus Verkehr gezogen u. a. Meldungen

Zuletzt aktualisiert:

Goldener Porsche aus Verkehr gezogen u. a. Meldungen

Landeshauptstadt Dresden

Goldener Porsche aus dem Verkehr gezogen

Zeit: 30.04.2021/04.05.2021

Ort: Dresden-Innere Neustadt

Ende vergangener Woche haben Dresdner Polizeibeamte einen mit goldener Folie beklebten Porsche Panamera sichergestellt. Der Wagen stand auf einem Parkplatz an der Paul-Schwarze-Straße. Es bestand der Verdacht, dass die Folierung die Verkehrssicherheit des Fahrzeuges beeinträchtigte.

Zwischenzeitlich hat ein Sachverständiger das Auto überprüft und eine Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit bestätigt. Dabei kann insbesondere die reflektierende goldene Fahrzeugfolie zu einer erheblichen Blendwirkung und Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer führen. Weiterhin waren alle Scheiben, die Scheinwerfer sowie die Rückleuchten des Porsches unerlaubt mit dunkler Folie beklebt.

Das Fahrzeug befindet sich aktuell noch bei der Polizei und darf nicht mehr im öffentlichen Verkehrsraum genutzt werden. Vor diesem Hintergrund wird es abtransportiert werden müssen und auch das nur abgedeckt.

Der 29-jährige bulgarische Fahrer erhielt eine Gefährderansprache. Gleichzeitig werden ihm die Abschleppkosten, das Gutachten sowie eine Ordnungswidrigkeit in Rechnung gestellt. (ml)

Drei Mal ohne Maske Versammlungsteilnehmer in Gewahrsam

Zeit: 03.05.2021, 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Ort: Dresden-Altstadt und Innere Neustadt

Polizisten nahmen am Montagabend auf dem Altmarkt einen Versammlungsteilnehmer (32) in Gewahrsam, der sich mehrfach polizeilichen Anweisungen widersetzt hatte.

Der 32-Jährige erhielt von Einsatzkräften eine Ordnungswidrigkeitsanzeige und einen Platzverweis, weil er ohne Mund-Nase-Bedeckung an einer Versammlung von Kritikern der Corona-Schutz-Verordnung teilnahm. Kurz darauf trafen die Beamten ihn erneut ohne Maske an dieses Mal neben der Versammlungsfläche. Der 32-Jährige erhielt zum zweiten Mal einen Platzverweis und eine Anzeige wegen der Ordnungswidrigkeit.

Als Polizisten den Mann ein drittes Mal am Altmarkt antrafen, wieder ohne Mund-Nase-Bedeckung, nahmen sie ihn in Gewahrsam. Aus diesem wurde der Mann nach Ende der Versammlungen entlassen.

Auf dem Altmarkt fanden drei Versammlungen mit 670, 230 und 110 Teilnehmern statt. Insgesamt stellten die Beamten acht Anzeigen wegen fehlender Masken gegen Teilnehmer. (uh)

Cannabisplantage entdeckt

Zeit: 03.05.2021, 12:00 Uhr

Ort: Dresden-Gorbitz

Am Montag entdeckten Polizisten eine illegale Cannabisplantage und stellten mehrere Cannabispflanzen in einer Wohnung sicher.

Im Rahmen eines Einsatzes kontrollierten Beamte einen 23-jährigen Finnen. Sie fanden bei ihm Hinweise auf den Anbau von Betäubungsmitteln, gingen dem nach und fanden in der Gorbitzer Wohnung des Mannes zwei Indoor-Plantagen und eine Menge an Utensilien und Geräten zum Betrieb der Pflanzenzucht. Unter anderem stand ein drei Mal drei Meter großes Aufzuchtzelt in der Wohnung. In diesem befanden sich 16 Pflanzkübel mit Cannabispflanzen von einem halben bis zu einem Meter Höhe.

Die Beamten stellten die Pflanzen und Gegenstände sicher und ermitteln nun wegen unerlaubten Anbaus von Betäubungsmitteln gegen den 23-Jährigen. (lr)

Mit Waffen in Straßenbahn hantiert

Zeit: 04.05.2021, gegen 00:30 Uhr

Ort: Dresden-Leipziger Vorstadt

In der vergangenen Nacht meldete sich eine Frau via Notruf bei der Polizei und teilte den Beamten mit, dass zwei Männer in einer Straßenbahn der Linie 13 mit Waffen hantierten.

Sofort eingesetzte Polizeibeamte konnten die Männer (36, 39) auf der Harkortstraße ausfindig machen. Der 36-Jährige hatte eine Schreckschusswaffe einstecken. Sein Begleiter trug ein Feuerzeug in Form eines Revolvers bei sich. Die Beamten stellten die beiden Sachen sicher.

Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz wurde eingeleitet. (ml)

Tatverdächtiger nach Fahrzeugdiebstählen gestellt

Zeit: 04.05.2021, 04:50 Uhr

Ort: Dresden-Loschwitz

Polizisten haben in der Nacht zum Dienstag einen 43-Jährigen festgenommen, nachdem dieser ein gestohlenes Motorrad in einen ebenfalls gestohlenen Transporter verladen wollte.

Zeugen beobachteten den Tatverdächtigen, wie er das KTM-Motorrad auf der Kreuzung Preußstraße/Alexanderstraße in den Transporter lud. Dabei benutzte er Holzbohlen, die er zuvor aus einem nahegelegenen Grundstück entwendet hatte.

Alarmierte Polizisten nahmen den 43-Jährigen fest, da beide Fahrzeuge gestohlen waren. Das Motorrad war Ende April in Dresden entwendet worden (siehe Medieninformation Nummer 257/21 vom 30. April 2021). Der VW-Transporter wurde in der Nacht zu Dienstag von der Hochschulstraße gestohlen.

Gegen den Tschechen wird nun nicht nur wegen der Fahrzeugdiebstähle, sondern auch wegen Fahrens ohne Führerschein ermittelt. (uh)

Mann geschlagen und Handy geraubt Tatverdächtiger festgenommen

Zeit: 03.05.2021, 19:55 Uhr

Ort: Dresden-Pieschen

Die Dresdner Polizei ermittelt gegen einen Mann (34) wegen des Verdachts des schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung.

Nach einem Streit in einem Markt an der Großenhainer Straße mit einer 53-Jährigen kehrte der 34-Jährige wenig später mit zwei unbekannten Männern zurück. Die drei schlugen vor dem Markt auf einen Begleiter (45) der Frau ein und entwendeten dessen Handy. Der 45-Jährige wurde dabei leicht verletzt.

Der 34-jährige Tunesier wurde wenig später festgenommen. Die Hintergründe des Sachverhalts sind derzeit noch unklar und Gegenstand weiterer Ermittlungen. (sg)

Geldautomat aufgebrochen

Zeit: 03.05.2021, 23:10 Uhr

Ort: Dresden-Innere Neustadt

Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag versucht an das Geld eines Bankautomaten an der Großen Meißner Straße zu gelangen.

Die Täter hebelten an dem Automaten die Verkleidung auf, gelangten aber nicht an die Geldkassetten. Es entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum versuchten Diebstahl aufgenommen. (lr)

Zeugen nach Schusswaffengebrauch gesucht

Zeit: 03.05.2021, 15:10 Uhr

Ort: Dresden-Friedrichstadt

Die Polizei sucht Zeugen nach einem Schusswaffengebrauch auf der Berliner Straße am Montagnachmittag.

Ein unbekannter Täter feuerte auf dem Gehweg zwischen Menagerie- und Behringstraße einen Schuss aus einer Schreckschusspistole ab. Außerdem gestikulierte er laut Zeugenaussage in bedrohlicher Weise mit der Pistole in Richtung einer Familie.

Anschließend entfernten sich sowohl er, als auch die dreiköpfige Familie vom Tatort. Alarmierte Polizisten stellten auf dem Gehweg eine Patronenhülse sicher, die sich einer Schreckschusspistole zuordnen lässt.

Wer kann Angaben zum Sachverhalt, dem Täter oder der geschädigten Familie machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (uh)

Starkstromkabel von Baustelle gestohlen

Zeit: 30.04.2021, 14:00 Uhr bis 03.05.2021, 06:15 Uhr

Ort: Dresden-Pirnaische Vorstadt

Am Wochenende haben Unbekannte ein Starkstromkabel von der Baustelle auf der Carolabrücke gestohlen. Der Wert des etwa 150 Meter langen Stromkabels wurde mit rund 2.500 Euro angegeben. (sg)

Winkelschleifer aus Materiallager gestohlen

Zeit: 30.04.2021, 16:00 Uhr bis 03.05.2021, 06:00 Uhr

Ort: Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

Unbekannte haben am Wochenende ein Winkelschleifer aus dem Materiallager einer Baustelle am Wiener Platz gestohlen. Die Täter verschafften sich Zutritt in den Rohbau eines Hauses und hingen die Tür des Lagers aus. Sie durchsuchten den Raum und entwendeten das Gerät im Wert von rund 300 Euro. Abschließende Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor. (sg)

Landkreis Meißen

Hakenkreuz aus Europaletten gelegt

Zeit: 03.05.2021, 14:15 Uhr festgestellt

Ort: Nossen

Unbekannte haben auf dem Sportplatz einer Schule am Seminarweg ein Hakenkreuz aus Europaletten gelegt. Ein Sachschaden entstand augenscheinlich nicht. Die Polizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (sg)

Versammlungen im Landkreis

Zeit: 03.05.2021, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Ort: Meißen

Etwa 350 Teilnehmer fanden sich gestern Abend zu einer Versammlung im Stadtzentrum ein. Einsatzkräfte stellten fest, dass sich zahlreiche Teilnehmer nicht an die Abstände sowie die Maskenpflicht hielten. Die Beamten sprachen die Verantwortlichen der Versammlung daraufhin an. Gegen 21 Uhr endete die Versammlung.

Zeit: 03.05.2021, 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Ort: Riesa

Gestern Abend fand eine Kundgebung auf dem Rathausplatz statt an der bis zu 140 Menschen teilnahmen. Gleichzeitig fanden sich in der unmittelbaren Nähe etwa ein Dutzend Personen zum Gegenprotest ein. Gegen 20 Uhr endeten die beiden Versammlungen. Verstöße gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung wurden nicht festgestellt.

Zeit: 03.05.2021, 19:00 Uhr bis 19:30 Uhr

Ort: Großenhain

Gestern Abend versammelten sich etwa zehn Personen zu einer Kunstaktion auf dem Hauptmarkt. Gleichzeitig fanden sich etwa 60 Schaulustige ein. Polizeibeamte achteten auf die Einhaltung der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung und stellten in diesem Zusammenhang die Identitäten von vier Personen fest. Gegen 19:30 Uhr endete die Aktion und die Personen verließen den Ort. (ml)

Auffahrunfall mit Sachschaden

Zeit: 03.05.2021, 18:15 Uhr

Ort: Nünchritz, OT Diesbar-Seußlitz

Am Montagabend ist ein 36-Jähriger auf der Straße An der Weinstraße mit einem Ford Transit auf einen VW Golf (Fahrer 83) aufgefahren. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro. (sg)

Radlader von Baustelle gestohlen

Zeit: 03.05.2021, 22:15 Uhr

Ort: Thiendorf, OT Kleinnaundorf

Unbekannte haben gestern Abend einen Radlader von einer Baustelle an der Straße Zur Feldmühle gestohlen. Der Wert des Baufahrzeugs der Marke Kramer wurde mit rund 70.000 Euro angegeben. (sg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Kubaner beschimpft

Zeit: 03.05.2021, 12:30 Uhr

Ort: Heidenau

Ein Unbekannter hat gestern Mittag auf der Rudolf-Breitscheid-Straße einen Kubaner (57) rassistisch beschimpft.

Der 57-jährige Fußgänger musste dem Unbekannten ausweichen, weil dieser mit einem Hund den Gehweg blockierte. Daraufhin beschimpfte der Täter den 57-Jährigen, stieg in ein Auto und folgte ihm, bis dieser die Polizei anrief. Anschließend flüchtete der Unbekannte. (sg)

Versammlungsgeschehen

Zeit: 03.05.2021, 18:45 Uhr bis 20:00 Uhr

Ort: Pirna/Heidenau

Am Montagabend versammelten sich auf dem Marktplatz Pirna sowie vor dem Rathaus in Heidenau mehrere Menschen, um gegen bestehende Corona-Schutzregeln zu demonstrieren.

In Heidenau fanden sich gegen 19 Uhr rund 20 Menschen ein, die größtenteils keine Mund-Nase-Bedeckung trugen. Auf Ansprache von anwesenden Polizisten entfernten sich die Personen. Etwa eine halbe Stunde später sammelten sie sich wieder vor dem Rathaus, verließen den Platz aber umgehend wieder.

Auf dem Marktplatz in Pirna sammelten sich rund 60 Menschen, teilweise ohne Mund-Nase-Bedeckung. Der mehrfachen Aufforderung zum Anlegen der Masken kam nur ein Teil der Personen nach, so dass von mehreren Teilnehmern die Personalien erhoben wurden. Eine Deutsche (48) widersetzte sich der Personalienfeststellung. Gegen sie wurde eine Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte gefertigt.

Insgesamt fertigten die Beamten elf Anzeigen wegen Verstoßes gegen die Corona-Schutz-Verordnung. Bis gegen 19:45 Uhr hatten die Teilnehmer den Marktplatz verlassen. (lr)

Versammlung an der Dresdner Straße

Zeit: 03.05.2021, 17.45 Uhr bis 19:00 Uhr

Ort: Freital

Am Montagabend stellten sich wiederholt rund 30 Menschen entlang der Dresdner Straße auf, um gegen die bestehenden Corona-Regeln zu demonstrieren. Die Teilnehmer hielten dabei jeweils die seitlichen Abstände ein und verließen gegen 19 Uhr den Versammlungsort. Verstöße mussten nicht geahndet werden. (lr)

Radfahrer gestürzt Zeugen gesucht

Zeit: 29.04.2021, 17.50 Uhr

Ort: Dorfhain

Am vergangenen Donnerstag ist ein Fahrradfahrer (62) auf der Kreisstraße 9071 bei einem Sturz verletzt worden.

Der Mann war von Klingenberg in Richtung Dorfhain unterwegs und stürzte aus bislang unklarer Ursache rund 300 Meter vor dem Ortseingang Dorfhain auf die Straße, wobei er schwere Verletzungen erlitt.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Zeit: 03.05.2021, 08:15 Uhr

Ort: Sebnitz

Ein 18-Jähriger muss sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Der junge Deutsche war mit einem VW Golf auf einem Parkplatz am Mannsgrabenweg unterwegs. Als Polizeibeamte ihn kontrollierten, stellten sie fest, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. (sg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81000.htm