• Symbolbild (c) Fotolia

Gesundheitsfragen für Versicherung lieber genau beantworten

Zuletzt aktualisiert:

Bei Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollte man die Gesundheitsfragen penible genau beantworten. Wer schummelt bekommt im Ernstfall nämlich keinen Cent von der Versicherung, warnen Experten von der Arbeitsgemeinschaft Versicherungsrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV). Wer auf Nummer sicher gehen will, kann dem Antrag seine Krankenakte beifügen. Eine Kopie kann man bei seinem Arzt verlangen.