• Symbolbild: Redaktion.

    Symbolbild: Redaktion.

Gesetzliche Unfallversicherung und Homeoffice

Zuletzt aktualisiert:

Grundsätzlich deckt die gesetzliche Unfallversicherung auch die Arbeit im Homeoffice ab, allerdings in wesentlich geringerem Umfang als im Betrieb.

Während zum Beispiel ein Sturz auf dem Weg zur Kaffeeküche im Betrieb als Arbeitsunfall anzusehen ist, ist er im häuslichen Bereich nicht versichert.

Wer sich gegen solche Risiken absichern will, braucht eine private Unfallversicherung. Mehr Infos hier.