Gaststätteneinbrecher vertrieben u.a. Meldungen

Zuletzt aktualisiert:

Gaststätteneinbrecher vertrieben u.a. Meldungen

Landeshauptstadt Dresden

Gaststätteneinbrecher vertrieben

Zeit: 10.02.2020, 05.20 Uhr

Ort: Dresden-Äußere Neustadt

Ein Unbekannter ist am Montagmorgen bei einem Einbruch in eine Gaststätte an der Rothenburger Straße vertrieben worden.

Der Mann brach die Hintertür des Lokals auf und durchsuchte die Räume. Dabei wurde er vom Inhaber überrascht. Er flüchtete ohne Diebesgut. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro. (sg)

VW Golf gestohlen

Zeit: 09.02.2020, 17.00 Uhr bis 10.02.2020, 06.45 Uhr

Ort: Dresden-Weißig

Unbekannte haben in der Nacht zum Montag einen blauen VW Golf von der Straße Zum Heiderand gestohlen. Der Wert des 2008 zugelassenen Wagens wurde auf rund 3.000 Euro geschätzt. (sg)

Landkreis Meißen

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit: 10.02.2020, 10.00 Uhr festgestellt

Ort: Radebeul

Unbekannte sind in ein Einfamilienhaus am Steineichenweg eingebrochen. Die Täter hebelten die Haustür auf und durchsuchten das Haupt- und weitere Nebengebäude. Sie stahlen unter anderem mehrere Werkzeuge. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 2.500 Euro. Der Sachschaden beträgt ca. 250 Euro. (sg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Aufgefahren und leicht verletzt

Zeit: 10.02.2020, 06.30 Uhr

Ort: Dohna

Am Montagmorgen ist auf der Müglitztalstraße ein VW Transporter auf einen VW aufgefahren.

Der Fahrer (30) des Transporters fuhr von Köttewitz in Richtung Heidenau. Aus noch unklarer Ursache prallte er auf den am rechten Rand stehenden VW. Dabei verletzte sich der 30-Jährige leicht. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 14.000 Euro. (lr)

Unter Alkoholeinfluss gefahren

Zeit: 10.02.2020, 17.35 Uhr

Ort: Neustadt i. Sa.

Am Montagabend stellten Sebnitzer Polizisten den Führerschein einer Frau (55) sicher, die zuvor in angetrunkenem Zustand aufgefallen war.

Die Frau machte auf sich aufmerksam, indem sie vor einem Supermarkt eine Jugendgruppe anschrie und sich lautstark mit einem Autofahrer stritt. Zudem bemerkte die Verkäuferin des Marktes starken Alkoholgeruch, als die 55-Jährige nach dem Einkauf bezahlte. Als sie in einen Opel Corsa stieg und losfuhr, informierten Zeugen die Polizei.

Die Corsafahrerin fuhr auf die Friedrich-Engels-Straße, nutzte teilweise die Gegenfahrbahn und überfuhr mehrmals den Bordstein. Nachdem sie mehrere Runden auf einem Parkplatz gedreht hatte, kam sie zum Supermarkt zurück. Die Zeugen nahmen ihr den Autoschlüssel ab und übergaben diesen den eintreffenden Beamten.

Die Polizisten stellten einen Alkoholwert von rund 2,1 Promille fest. Sie ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein sicher. Die Deutsche muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (lr)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_70599.htm