Fußgänger bei Verkehrsunfall schwer verletzt, u. a. Meldun..

Zuletzt aktualisiert:

Fußgänger bei Verkehrsunfall schwer verletzt, u. a. Meldungen

Landeshauptstadt Dresden

Fußgänger bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Zeit: 21.11.2022, 06:40 Uhr

Ort: Dresden-Albertstadt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Stauffenbergallee ist am Montagmorgen ein Fußgänger (59) schwer verletzt worden.

Die Fahrerin (62) eines Smart kam aus Richtung Hammerweg und war in Richtung Königsbrücker Straße unterwegs. Auf Höhe einer Einfahrt erfasste die Frau den 59-Jährigen. Dieser hatte offenbar die Fahrbahn von rechts nach links zur Hälfte überquert und wartete, um den weiteren Verkehr passieren zu lassen.

Der Mann musste schwer verletzt in ein Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden von rund 100 Euro. (sg)

Fluchtversuch Opelfahrer gefährdete mehrere Autofahrer

Zeit: 19.11.2022, 17:25 Uhr

Ort: Dresden-A 4

Am Samstag hat ein 18-Jähriger mit einem Opel Vivaro versucht einer Polizeikontrolle zu entkommen. Dabei gefährdete er mehrere Autofahrer auf der Autobahn.

Beamte der Bereitschaftspolizei waren auf der A 4 in Richtung Chemnitz unterwegs, als ihnen der Opel mit acht Männern (17 bis 28) auffiel. Sie wollten den Wagen zwischen den Anschlussstellen Dresden-Neustadt und Dresden-Altstadt kontrollieren. Auf das Anhaltesignal reagierte der Fahrer indem er beschleunigte und unter Missachtung der Höchstgeschwindigkeit davonfuhr. Unter anderem versuchte er einen Streifenwagen zu rammen und abzudrängen. Aus der hinteren Seitentür warfen Insassen einen Gegenstand auf die Autobahn, der aber offensichtlich kein Auto traf.

Zwischen der Anschlussstelle Wilsdruff und dem Dreieck Nossen gelang es mehreren Polizeiwagen den Opel zu stoppen. Der Fahrer verweigerte zunächst die Öffnung des Wagens. Den Beamten gelang es im weiteren Verlauf den 18-jährigen Deutschen und dessen deutsche Mitfahrer aus dem Auto zu geleiten. Sie stellten den Fahrzeugschlüssel sowie den Führerschein des Fahrers sicher und ermitteln nun unter anderem wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr sowie wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. (lr)

Taxifahrer betrogen und verletzt Tatverdächtige gestellt

Zeit: 19.11.2022, 05:50 Uhr

Ort: Dresden-Strehlen

Am frühen Samstagmorgen hat ein Mann (32) einen Taxifahrer (52) auf der Reicker Straße verletzt.

Der Tatverdächtige hatte sich mit einer 32-Jährigen mit dem Taxi zur Reicker Straße fahren lassen. Als sie am Zielort angekommen waren, gaben sie an kein Geld dabei zu haben und wollten dieses aus dem Haus holen. Da der 52-Jährige darauf bestand, dass einer der beiden solange am Taxi bleibt, ging die Frau ins Haus. Kurz darauf sprühte der 32-Jährige dem Taxifahrer Reizgas ins Gesicht und begab sich ebenfalls ins Haus. Der Taxifahrer wurde leicht verletzt.

Alarmiere Polizisten trafen die beiden 32-jährigen Tschechen in einer Wohnung im Haus an. Dort fanden sie zudem ein Handy, das in einer Wohnung an der Altenzeller Straße gestohlen worden war (siehe Medieninformation Nr. 631/22 vom 20. November 2022). Gegen das Duo wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung, räuberischem Diebstahls, Nötigung sowie Verstoßes gegen das Waffengesetz und Betruges ermittelt. (lr)

18-Jähriger trat nach Polizisten

Zeit: 19.11.2022, 02:00 Uhr

Ort: Dresden-Blasewitz

An der Kretzschmerstraße hat in der Nacht zu Samstag ein Jugendlicher (18) Polizeibeamte angegriffen.

Zeugen riefen die Polizisten zu einem Wohnhaus, da dort vier Menschen über eine Feuertreppe in Richtung Dach kletterten. Die Beamten konnten die vier Jugendlichen stellen. Als sie den 18-Jährigen nach Ausweispapieren durchsuchen wollten, wehrte er sich und trat nach den Beamten. Verletzt wurde niemand. Gegen den offensichtlich alkoholisierten Deutschen wird nun wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte ermittelt. (lr)

Ermittlungen wegen Landfriedensbruchs

Zeit: 18.11.2022, 21:30 Uhr

Ort: Dresden-Gorbitz

Am Omsewitzer Ring sind am Freitagabend vier junge Männer (15,17,19,22) überfallen worden.

Einer aus dem Quartett hatte ein Treffen mit einem Jugendlichen vereinbart, mit dem er in Streit geraten war. Als die vier am vereinbarten Ort eintrafen, erschienen etwa 30 größtenteils dunkel gekleidete Jugendliche und junge Männer, die auf das Quartett einschlugen. Während der Auseinandersetzung stahlen sie dem 19-Jährigen die Jacke mit Bargeld sowie Schlüsseln und schlugen am Audi des 22-Jährigen die Heckscheibe ein.

Im Zuge der Absuche nach den Tätern kontrollierten Polizisten mehrere Jugendliche. Inwieweit diese in den Überfall involviert waren, ist Bestandteil der Ermittlungen wegen Landfriedensbruch. (lr)

Mehrere Raubstraftaten am Wochenende

Zeit: 19.11.2022, 19:25 Uhr

Ort: Dresden-Äußere Neustadt

Am Samstagabend sind drei Jugendliche (15,15,16) auf der Alaunstraße beraubt worden.

Ein Unbekannter sprach die drei an und verlangte Geld, Tabakwaren oder Betäubungsmittel von ihnen. Als diese verneinten, kamen zwei weitere Täter und bedrängten die Jugendlichen. Nachdem diese ihre Geldbörsen zeigten, entnahmen die Täter rund 20 Euro Bargeld und flohen. Die Überfallenen blieben unverletzt. Die Polizei ermittelt wegen schweren Raubes. (lr)

Zeit: 19.11.2022, 21:20 Uhr

Ort: Dresden-Strehlen

Unbekannte haben am Samstagabend an der Walter-Arnold-Straße einem Mann (31) das Handy geraubt.

Der 31-Jährige war von der Walter-Arnold-Straße über eine Brücke in Richtung Gudehusstraße unterwegs, als ihm drei Männer entgegenkamen. Einer aus dem Trio stieß den Mann, der daraufhin zu Fall kam. Anschließend drohten ihm die Täter und verlangten unter anderem sein Telefon. Er übergab das Gerät sowie einen Schlüsselbund im Gesamtwert von etwa 650 Euro, woraufhin die Unbekannten flohen. Der 31-Jährige wurde leicht verletzt. Die Polizei ermittelt wegen räuberischer Erpressung. (lr)

Zeit: 20.11.2022, 11:30 Uhr

Ort: Dresden-Prohlis

Zwei Unbekannte haben am Sonntagmittag an der Herzberger Straße einen Mann (24) geschlagen und beraubt.

Der 24-Jährige wurde zunächst von einem der Täter geschlagen. Dieser stahl ihm danach das Smartphone aus der Jacke. Der andere Unbekannte durchwühlte in der Zwischenzeit den Rucksack des Mannes und entwendete eine EC-Karte. Danach flohen die Täter. Die Polizei ermittelt wegen Raubes. (rr)

Zeit: 20.11.2022, 18:45 Uhr

Ort: Dresden-Seevorstadt

Zwei Jugendliche (14 und 15) sind am Sonntagabend von Unbekannten bedroht und beraubt worden.

Der 14-Jährige und der 15-Jährige standen an einer Haltestelle an der Lennéstraße, als fünf Männer an sie herantraten. Einer der Unbekannten forderte Geld, entriss dem 15-Jährigen sein Portemonnaie und stahl daraus knapp 40 Euro. Der 14-Jährige übergab ihm wenige Cent. Danach verschwand die Gruppe wieder. (rr)

Zeit: 20.11.2022, gegen 20:00 Uhr

Ort: Dresden-Südvorstadt

Unbekannte haben am Sonntagabend die Steppjacke eines 16-Jährigen auf der Georg-Wrba-Straße geraubt.

Die drei Männer verfolgten den Jugendlichen und stellten sich in dessen Weg. Sie bedrohten ihn mit einem Messer und forderten ihn auf, seine Taschen zu entleeren und seine Jacke auszuziehen. Die Täter flohen mit der Steppjacke des Jugendlichen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und prüft Zusammenhänge der einzelnen Taten. (ps)

Passant festgehalten und zu Boden gedrückt Zeugen gesucht

Zeit: 17.11.2022, 19:45 Uhr

Ort: Dresden-Gorbitz

Drei bislang unbekannte Täter sprachen einen Mann (40) am Donnerstagabend auf dem Amalie-Dietrich-Platz an und schubsten diesen mehrfach.

Als der Mann versuchte die Täter mit seinem Smartphone zu filmen, hielten sie ihn fest und entrissen es ihm, um die Aufnahmen zu löschen. Anschließend drückten die Täter den Mann zu Boden und beschädigten dabei dessen Kleidung. Anschließend ließen sie von dem Mann ab und gaben dessen Smartphone zurück. Der 40-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Die Täter waren alle männlich, zwischen 20-25 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, sprachen gebrochen deutsch, hatten dunkle Haut und eine sportliche Statur. Einer der Täter trug außerdem ein blaues Basecap, eine grau-schwarze Jacke und weiße Turnschuhe. Ein weiterer trug ein schwarzes Basecap und komplett dunkle Kleidung. Der dritte Täter fiel durch einen dünnen Schnurbart, ein schwarzes Basecap sowie eine rot-blau-weiße Jacke auf.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Vorfall und den Tätern machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ms)

Einbruch in Büro

Zeit: 19.11.2022, 18:30 Uhr festgestellt

Ort: Dresden-Seidnitz

Am Samstag sind Unbekannte in ein Büro einer Kirchgemeinde in Seidnitz eingebrochen.

Die Täter begaben sich in das offenstehende Haus und hebelten die Tür zu einem Büro auf. Sie durchsuchten den Raum und brachen dabei Schränke auf. Aus einer Geldkassette stahlen sie einen niedrigen vierstelligen Betrag. (lr)

Firmentransporter aufgebrochen und Elektrowerkzeuge entwendet

Zeit: 18.11.2022, 16:30 Uhr bis 20.11.2022, 11:30 Uhr

Ort: Dresden-Johannstadt

Unbekannte brachen in einen Citroen Jumper auf der Florian-Geyer-Straße ein und stahlen daraus diverse Elektrowerkzeuge. Die Täter öffneten gewaltsam die Hecktür des Fahrzeuges und entwendeten Werkzeuge im Wert von etwa 5.000 Euro. (ps)

Transporter aufgebrochen und Werkzeuge entwendet

Zeit: 18.11.2022, 17:00 Uhr 20.11.2022, 15:30 Uhr

Ort: Dresden-Striesen

Unbekannte brachen am Wochenende auf der Wartburgstraße einen verschlossenen Mercedes Sprinter auf und entwendeten daraus Werkzeug im Wert von etwa 2.100 Euro. (ms)

Landkreis Meißen

Alkoholisierter Radfahrer fuhr Polizistin an

Zeit: 19.11.2022, 00:00 Uhr

Ort: Großenhain

Ein 47-jähriger Radfahrer hat in der Nacht zu Samstag auf der Flucht vor der Polizei eine Beamtin angefahren und leicht verletzt.

Eine Streifenwagenbesatzung wollte den Radfahrer auf der Straße Am Stadtpark kontrollieren. Statt anzuhalten, floh der Mann durch den Stadtpark. Als die Beamten ihn auf der Goethestraße stoppen wollten, versuchte der Mann an dem stehenden Funkstreifenwagen vorbeizufahren. Dabei touchierte er die Tür des Autos, stieß mit einer Beamtin neben dem Wagen zusammen und stürzte. Die Polizistin und der Radfahrer wurden leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro.

Ein Alkoholtest bei dem 47-Jährigen ergab einen Wert von rund 1,3 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den Deutschen ein. (sg)

Fahrradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Zeit: 18.11.2022, 07:25 Uhr

Ort: Riesa

Bei einem Unfall ist am Freitagmorgen ein Fahrradfahrer (15) schwer verletzt worden.

Der 15-Jährige war auf der Dr.-Scheider-Straße unterwegs. Beim Linksabbiegen in Richtung Straße der Freundschaft stieß er mit einem Mercedes A-Klasse (Fahrerin 55) zusammen, der in Richtung August-Bebel-Straße fuhr.

Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. Der Sachschaden beträgt etwa 2.000 Euro. (rr)

Mehr als 30 Prozent zu viel Gewicht - überladenen Kleintransporter gestoppt

Zeit: 20.11.2022, 11:50 Uhr

Ort: Radeburg, A 13

Beamte der Autobahnpolizei haben am Sonntagmittag einen stark überladenen Kleintransporter (Fahrer 40) gestoppt.

Der 40-Jährige war mit einem VW Crafter in Richtung Dresden unterwegs, als er kontrolliert wurde. Dabei stellten die Beamten fest, dass der mit persönlichen Gegenständen beladene Transporter etwa 4.600 Kilogramm wog. Zulässig sind 3.500 Kilogramm. Der Fahrer musste das Fahrzeug stehen lassen. (rr)

Autofahrer mit mehr als 1,1 Promille gestoppt

Zeit: 20.11.2022, 20:55 Uhr

Ort: Hirschstein, OT Schänitz

Polizisten des Reviers Riesa haben am Sonntagabend einen Autofahrer (36) gestoppt, der unter dem Einfluss von Alkohol am Steuer saß.

Der 36-Jährige war mit einem Citroen Nemo auf der Leutewitzer Straße unterwegs, als er kontrolliert wurde. Ein Alkoholtest ergab bei ihm einen Wert von mehr als 1,1 Promille. Gegen den Deutschen wird wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. Sein Führerschein wurde einbehalten. (rr)

Motorroller-Fahrer mit mehr als 0,6 Promille unterwegs

Zeit: 19.11.2022, 12:30 Uhr

Ort: Riesa

Die Polizei hat am Samstagmittag den Fahrer (40) eines Motorrollers gestoppt, der unter dem Einfluss von Alkohol fuhr.

Der 40-Jährige war auf der Alleestraße unterwegs, als er kontrolliert wurde. Ein Alkoholtest ergab mehr als 0,6 Promille. Die Beamten des Polizeireviers Riesa fertigten eine entsprechende Anzeige. (rr)

Landkreis Sächsische Schweiz-OsterzgebirgeAutofahrer mit mehr als 0,8 Promille vor Polizei geflohen

Zeit: 20.11.2022, 02:20 Uhr

Ort: Dürrröhrsdorf-Dittersbach

Polizisten des Reviers Sebnitz haben in der Nacht zu Sonntag einen Autofahrer (39) gestellt, der unter dem Einfluss von Alkohol am Steuer saß.

Der 39-Jährige war mit einem VW Passat auf der Hauptstraße in Richtung Stolpen unterwegs, als er kontrolliert werden sollte. Daraufhin fuhr der Deutsche mit überhöhter Geschwindigkeit davon. Bei der Flucht vor den Beamten verlor er die Kontrolle über das Auto und fuhr auf ein Feld. Dort konnte der 39-Jährige gestellt werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 0,8 Promille.

Der Führerschein des VW-Fahrers wurde einbehalten. Gegen ihn wird wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. Der Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro. (rr)

Autofahrer mit mehr als 0,5 Promille gestoppt

Zeit: 20.11.2022, 00:30 Uhr

Ort: Pirna-Copitz

Polizisten des Reviers Pirna haben in der Nacht zu Sonntag den Fahrer (59) eines VW Caddy gestoppt, der unter dem Einfluss von Alkohol am Steuer saß.

Der 59-Jährige fuhr auf der Äußeren Pillnitzer Straße in Richtung Graupa, als er kontrolliert wurde. Ein Alkoholtest ergab bei ihm einen Wert von mehr als 0,5 Promille. Die Beamten fertigten eine entsprechende Anzeige. (rr)

Renault stieß gegen parkende Autos 13.000 Euro Sachschaden

Zeit: 21.11.2022, 00:05 Uhr

Ort: Freital-Potschappel

Bei einem Unfall ist in der Nacht zu Montag ein Sachschaden von etwa 13.000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand.

Der Fahrer (43) eines Renault Clio war auf der Dresdner Straße in Richtung Tharandt unterwegs. Dabei kam er in einer Kurve von der Straße ab und stieß gegen einen abgestellten Peugeot und einen Skoda. (rr)

Brand in einer Gartenlaube

Zeit: 20.11.2022, gegen 10:00 Uhr

Ort: Heidenau

In einer Gartenlaube an der Güterbahnhofstraße in Heidenau kam es an einem Verteilerkasten und Steckdosen zu einem Brand. Es entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. Die Polizei ermittelt zur Brandursache. (ps)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_93627.htm