Friseurartikel für 50.000 Euro gestohlen - Vier Tatverdächtige..

Zuletzt aktualisiert:

Friseurartikel für 50.000 Euro gestohlen - Vier Tatverdächtige festgenommen, u.a. Meldungen

Landeshauptstadt Dresden

Friseurartikel für 50.000 Euro gestohlen - Vier Tatverdächtige festgenommen

Zeit: 20.11.2020, 01.45 Uhr

Ort: Dresden-Sporbitz

Dresdner Polizisten haben in der vergangenen Nacht eine Frau (38) und drei Männer (21, 28, 34) festgenommen, die offenbar in eine Scheune in Dresden-Sporbitz eingebrochen waren.

Bereits in der Nacht zum Donnerstag hatten zunächst Unbekannte gelagerten Friseurbedarf im Wert von rund 50.000 Euro aus der Scheune gestohlen. Augenscheinlich kehrten sie in der folgenden Nacht zurück und legten sich weiteres Diebesgut bereit. Dabei wurden sie von Zeugen überrascht und flüchteten zunächst. Als sie kurze Zeit später zum Ort zurückkehrten, hielten die Zeugen sie fest, bis zum Eintreffen alarmierter Polizeibeamter. Es handelte sich um drei Männer, die von den Polizisten festgenommen worden.

Im Zuge der Ermittlungen fanden die Beamten bei der Durchsuchung der Wohnung des 34-Jährigen einen Großteil des Diebesgutes aus der Nacht zum Donnerstag. In der Wohnung des 28-Jährigen stellten sie eine kleine Menge Marihuana sicher. Außerdem machten die Polizisten eine 38-Jährige bekannt, die offenbar ebenfalls an den Einbrüchen beteiligt war. Auch sie wurde festgenommen.

Die vier Deutschen müssen sich nun wegen besonders schweren Falls des Diebstahls verantworten. Gegen den 28-Jährigen wird außerdem wegen illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln ermittelt. (sg)

Tatverdächtiger nach Raub festgenommen

Zeit: 20.11.2020, 03.15 Uhr

Ort: Dresden-Äußere Neustadt

Am frühen Freitagmorgen haben Dresdner Polizisten einen Mann (26) festgenommen, der verdächtigt wird einen Raub begangen zu haben.

Ein zunächst Unbekannter gelangte offenbar über ein Vordach zum Fenster einer Wohnung an der Alaunstraße. Er drückte das Fenster auf und stahl Uhren aus einem Zimmer. In der Folge bedrohte er den Wohnungsinhaber (67) mit einem Messer und forderte Geld. Dieser übergab zunächst rund 150 Euro, wehrte sich in der Folge und wurde leicht verletzt. Der Unbekannte flüchtete.

Im Rahmen der Suche nach dem Tatverdächtigen stellten Einsatzkräften ca. eine Stunde später einen 26-jährigen Marokkaner auf der Louisenstaße, auf den die Täterbeschreibung zutraf. Dieser hatte unter anderem ein Messer sowie eine geringe Menge Marihuana einstecken. Er wurde festgenommen und muss sich nun wegen schweren Raubes, Wohnungseinbruch sowie unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten. (lr)

Passanten bedroht - Zeugenaufruf

Zeit: 15.11.2020, 08.00 Uhr bis 18.11.2020, 18.50 Uhr

Ort: Dresden-Trachau

Ein Unbekannter in einem Clownskostüm hat in den vergangenen Tagen an der Leipziger Straße mehrfach Passanten bedroht.

Der Täter hielt sich meist in einem Hinterhof an der Leipziger Straße/Pettenkoferstraße auf. In mehreren Fällen bedrohte er vorbeilaufenden Passanten indem er eine Keule durch die Luft schwang. Mindestens zweimal jagte er Fußgängern hinterher, bis diese in einen Hauseingang fliehen konnten. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Nötigung und sucht Zeugen.

Wer hat Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Sachverhalt gemacht, wer kann Angaben zur Identität des unbekannten Täters machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Falsches Gewinnversprechen

Zeit: 19.11.2020, 13.30 Uhr

Ort: Dresden-Südvorstadt

Unbekannte haben gestern Nachmittag versucht eine Dresdnerin (83) zu betrügen.

Die Täter offerierten der Frau am Telefon einen Gewinn von 38.500 Euro. Im Gegenzug sollte die Seniorin 1.000 Euro in Form von Google-Play-Karten bezahlen. Sie ließ sich nicht darauf ein und beendete das Telefonat. (sg)

Betrugsversuch - Schockanruf

Zeit: 19.11.2020, 09.30 Uhr

Ort: Dresden-Äußere Neustadt

Am Donnerstag hat ein Unbekannter versucht eine Frau (98) zu betrügen.

Der Täter gab am Telefon an, dass der Sohn der Seniorin einen tödlichen Unfall verursacht hätte. Zur Klärung der Ansprüche wolle er bei der 98-Jährigen vorbei kommen und eine unbekannte Summe Geld holen. Die Frau rief in der Folge ihren Sohn an und bemerkte den Betrug. Es entstand kein Vermögensschaden. (lr)

Einbruch in Geschäft

Zeit: 18.11.2020, 13.00 Uhr bis 19.11.2020, 12.00 Uhr

Ort: Dresden-Pieschen

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in ein Geschäft an der Trachauer Straße eingebrochen.

Die Täter hebelten die Hintertür auf und durchsuchten den Laden. Sie stahlen nach erster Übersicht Tabak, Bargeld und weitere Gegenstände. Abschließende Angaben zum Diebesgut liegen bislang nicht vor. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 400 Euro. (lr)

Einbruch in Geschäft

Zeit: 17.11.2020, 20.00 Uhr bis 19.11.2020, 09.40 Uhr

Ort: Dresden-Äußere Neustadt

Über den Feiertag sind Unbekannte in ein Geschäft an der Bautzner Straße eingebrochen. Die Täter hebelten eine Nebentür zum Laden auf, durchsuchten die Räume und stahlen einen Laptop. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (sg)

Radfahrerin bei Unfall verletzt - Zeugenaufruf

Zeit: 19.11.2020, 08.35 Uhr

Ort: Dresden-Pieschen

Am Donnerstagmorgen ist eine Fahrradfahrerin (59) bei einem Unfall auf der Bürgerstraße verletzt worden.

Die Frau war in Richtung Liststraße unterwegs und wurde von einem Auto überholt. Da dieses zu dicht an der Radfahrerin vorbeifuhr, wich sie aus und geriet dabei mit dem Rad in eine Straßenbahnschiene. Sie stürzte und fiel gegen einen geparkten BMW. Dabei wurde sie leicht verletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 70 Euro. Der unbekannte Autofahrer verließ die Unfallstelle.

Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen zum Unfall aufgenommen und sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall insbesondere dem flüchtigen Auto oder dessen Fahrer machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Landkreis Meißen

BMW gestohlen

Zeit: 19.11.2020, 08.00 Uhr bis 10.00 Uhr

Ort: Klipphausen

Am Donnerstagvormittag haben Unbekannte einen BMW X3 von einem Grundstück an der Schäferstraße gestohlen. Die Täter entwendeten den im Jahr 2018 zugelassenen Wagen aus einem Carport. Der Wert des BMW beträgt rund 55.000 Euro. (lr)

Falsche Nichte Achtung Betrug

Zeit: 19.11.2020, 14.15 Uhr

Ort: Riesa

Eine Unbekannte hat am Donnerstagnachmittag versucht einen Riesaer (91) am Telefon zu betrügen.

Die Täterin gab sich als Nichte des 91-Jährigen aus. Zur Regulierung eines Unfallschadens forderte sie eine nicht näher benannte Summe Bargeld. Der Senior ließ sich nicht darauf ein. Es entstand kein Vermögensschaden. (sg)

Trunkenheit im Verkehr

Zeit: 19.11.2020, 10.15 Uhr

Ort: Gröditz

Beamte des Polizeireviers Riesa haben gestern Abend auf der Hauptstraße einen Dacia-Fahrer (45) gestoppt, der offenbar unter Alkoholeinfluss stand.

Ein Alkoholtest beim 45-Jährigen ergab einen Wert von rund 2,5 Promille. Außerdem war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme. Der 45-jährige Deutsche muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. (sg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Moped gestohlen

Zeit: 16.11.2020, 14.00 Uhr bis 19.11.2020, 17.45 Uhr

Ort: Müglitztal, OT Weesenstein

In den vergangenen Tagen sind Unbekannte in vier Garagen an der Altenberger Straße eingebrochen.

Die Täter brachen Türschlösser sowie Vorhängeschlösser auf und durchsuchten die Garagen. Aus einer stahlen sie eine Simson S50 im Wert von rund 1.500 Euro. Der Sachschaden ist nicht beziffert. (lr)

Unfall mit Radfahrer

Zeit: 19.11.2020, 15.25 Uhr

Ort: Heidenau

Am Donnerstagnachmittag ist ein Fahrradfahrer (63) bei einem Unfall auf der Siegfried-Rädel-Straße verletzt worden.

Der 63-Jährige fuhr auf dem Radweg in Richtung Bahnhof. Ein Kleintransporter Peugeot (Fahrer 55) fuhr zunächst in dieselbe Richtung und bog nach rechts in eine Einfahrt ein. Dabei erfasste er den Radfahrer, der stürzte und leicht verletzt wurde. Der Sachschaden beträgt rund 150 Euro. (lr)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_76825.htm