Frauen mit Messer bedroht - Tatverdächtiger festgenommen, u.a...

Zuletzt aktualisiert:

Frauen mit Messer bedroht - Tatverdächtiger festgenommen, u.a. Meldungen

Landeshauptstadt Dresden

Frauen mit Messer bedroht Tatverdächtiger festgenommen

Zeit: 05.01.2021, 10.20 Uhr

Ort: Dresden-Trachau

Dresdner Polizeibeamte haben gestern Vormittag einen Mann (29) festgenommen, der offenbar zwei Frauen (32, 35) bedroht hatte.

Der 29-Jährige trat die Türen zweier Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus an der Leipziger Straße ein und bedrohte die beiden Frauen mit einem Messer. Alarmierte Einsatzkräfte konnten ihn im Hof des Hauses stellen und festnehmen. Er stand offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ein Drogentest reagierte positiv auf Amphetamine. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und fertigten Anzeigen wegen Bedrohung, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch gegen den 29-jährigen Tunesier. (sg)

Mutmaßlichen Drogenhändler festgenommen

Zeit: 05.01.2021, 15.55 Uhr

Ort: Dresden-Friedrichstadt

Am Dienstag kontrollierten Polizisten auf der Berliner Straße einen Fahrradfahrer (41) und fanden Betäubungsmittel bei ihm.

Im Rahmen der Kontrolle stellten sie fest, dass der Mann in seinem Rucksack rund 20 Gramm Crystal sowie ca. 20 Gramm Cannabis dabei hatte. Zudem befanden sich Utensilien darin, die auf einen Handel mit Betäubungsmitteln hindeuteten. Die Beamten stellten die Betäubungsmittel und Gegenstände sicher und nahmen den 41-jährigen Deutschen fest. Gegen ihn wird nun wegen unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln ermittelt. (lr)

Auspuffanlage von Motorrad gestohlen

Zeit: 02.01.2021, 21.00 Uhr bis 05.01.2021, 09.00 Uhr

Ort: Dresden-Übigau

Unbekannte haben an der Rethelstraße die Auspuffanlage einer Ducati gestohlen. In einer Tiefgarage demontierten die Täter die Anlage und entwendeten sie. Der Wert des Diebesgutes wurde mit rund 700 Euro beziffert. (sg)

Landkreis Meißen

Polizeibeamter bespuckt

Zeit: 06.01.2021, 02.45 Uhr

Ort: Radebeul

Ein Polizeibeamter ist in der vergangenen Nacht auf der Meißner Straße in Radebeul bespuckt worden. Nur durch Zufall wurde dieser nicht im Gesicht getroffen.

Die Beamten waren zu einer Wohnung gerufen worden, aus der Partylärm drang. Sie stellten drei Männer (20, 20, 21) und eine Frau (20) fest, die gegen die Sächsische Corona-Schutzverordnung verstoßen hatten. Sie fertigten die entsprechende Anzeige.

Zwei Männer wurden der Wohnung verwiesen. Auf der Straße ging einer der beiden auf einen Beamten zu und bespuckte diesen. Der 20-jährige Deutsche muss sich nun zusätzlich wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. (rr)

E-Roller-Fahrer unter Betäubungsmitteleinfluss unterwegs

Zeit: 05.01.2021, 17.30 Uhr

Ort: Riesa

Beamte des Polizeireviers Riesa haben gestern Abend einen E-Roller-Fahrer (20) gestoppt, der offenbar unter Betäubungsmitteleinfluss stand. Ein Drogentest beim 20-Jährigen reagierte positiv auf Amphetamine. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und fertigten eine Anzeige wegen Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss. (sg)

Ast auf Auto gefallen

Zeit: 05.01.2021, 07.45 Uhr

Ort: Lommatzsch, OT Churschütz

Am Dienstagmorgen ist auf der S 32 ein Ast auf einen VW Crafter (Fahrer 36) gefallen.

Offenbar war er auf Grund der Schneelast abgebrochen und beschädigte kurz nach Churschütz den Wagen des 32-Jährigen. Dieser war in Richtung Petzschwitz unterwegs und blieb unverletzt. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt. (sg)

Haltestellenanzeige beschädigt

Zeit: 01.01.2021 bis 05.01.2021, 09.10 Uhr

Ort: Großenhain

Unbekannte haben eine elektronische Anzeigetafel an der Haltestelle Cottbusser Bahnhof beschädigt. Die Täter warfen augenscheinlich einen unbekannten Gegenstand gegen die Verglasung und zerstörten diese. Es entstand ein Sachschaden von rund 2.500 Euro. (sg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss

Zeit: 06.01.2021, 00.35 Uhr

Ort: Pirna, OT Copitz

Beamte des Polizeireviers Pirna haben in der Nacht einen Audifahrer (27) gestoppt, der offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

Während einer Kontrolle auf der Lindenstraße reagierte ein Drogentest beim

27-Jährigen positiv auf Amphetamine. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und fertigten eine Anzeige wegen Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss. (sg)

Autofahrerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Zeit: 05.01.2021, 12.55 Uhr

Ort: Struppen

Am Dienstagmittag ist ein Opelfahrerin (65) bei einem Verkehrsunfall auf der Hauptstraße leicht verletzt worden.

Die 65-Jährige kam mit einem Opel Corsa aus Richtung Pirna. Auf einer Gefällestrecke verlor sie in einer Linkskurve auf nasser Fahrbahn die Kontrolle über die Wagen. Der Opel drehte sich, rutschte rückwärts von der Straße und durchbrach einen Zaun bevor er stehen blieb. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.100 Euro. (sg)

Mutmaßlichen Brandstifter gefasst

Zeit: 05.01.2021, 14.45 Uhr

Ort: Freital

Polizeibeamte der Kriminalaußenstelle Pirna haben am gestrigen Tag einen 38-jährigen Deutschen festgenommen, gegen den wegen Brandstiftung ermittelt wird.

In der Nacht zum Montag brach ein Feuer in einem Probenraum an der Dresdner Straße aus und zerstörte unter anderem Instrumente und Inventar (siehe Medieninformation Nr. 4/21 der Polizeidirektion Dresden vom 4. Januar 2021). Im Rahmen der Ermittlungen rückte der 38-Jährige ins Visier und konnte am frühen Nachmittag festgenommen werden. Die Kriminalisten ermitteln weiter zum Brand. (lr)

Zeugen bedroht, Hitlergruß gezeigt und weitere Straftaten

Zeit: 05.01.2021, 08.20 Uhr

Ort: Kreischa

Ein 29-Jähriger muss sich aktuell wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, Diebstahls mit Waffen, Bedrohung, gemeinschädlicher Sachbeschädigung und illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten.

Zeugen alarmierten die Polizei, weil der Mann in einer Klinik und in einer Haltestelle an der Dresdner Straße randalierte. An der Haltestelle riss er die Plakatierung ab, beschädigte den Mülleimer und versuchte die Verglasung zu zerstören. Als er merkte, dass er beobachtete wurde, ging er mit einem Messer auf die Zeugen zu und drohte ihnen. Die Einsatzkräfte stellten den 29-Jährigen am Einsatzort fest. Neben dem Messer hatte er ca. 30 Gramm Amphetamine dabei. Außerdem fanden die Beamten in seinem Rucksack eine Flasche Desinfektionsmittel, die zur Klinik gehörte.

Während der Anzeigeaufnahme zeigte der Tatverdächtige mehrmals den Hitlergruß. Dies wiederholte er später während einer angeordneten Blutentnahme. Offenbar stand der 29-jährige Marokkaner unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ein Drogentest reagierte positiv auf Amphetamine. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann in medizinische Betreuung übergeben. (sg)

Verkehrsunfall - Zeugenaufruf

Zeit: 05.01.2021, 11.45 Uhr

Ort: Stolpen, OT Langenwolmsdorf

Am Dienstagmittag musste ein VW-Fahrer (56) auf der Hauptstraße einem Auto ausweichen und streifte dabei eine Schutzplanke.

Der 56-Jährige war mit einem VW Crafter in Richtung Neustadt in Sachsen unterwegs. In einer Kurve kam ihm ein bislang unbekannter Transporter entgegen und fuhr dabei zum Teil auf der Fahrbahn des VW. Der 56-Jährige wich nach rechts aus und touchierte die Schutzplanke. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 3.500 Euro. Der unbekannte Autofahrer fuhr weiter ohne anzuhalten.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Identität des unbekannten Autofahrers machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 sowie das Polizeirevier Sebnitz entgegen. (sg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_77717.htm