Franziska Meier

„Wann hast du nur gelernt so langsam zu reden?“ – So in etwa klang der Kommentar meiner damaligen Klassenkameraden, als sie das erste Mal meine Stimme im Radio gehört haben. Viele Jahre habe ich daran gearbeitet, dass mein Mundwerk nicht schneller ist, als mein Kopf. Jetzt denke ich, ist es ganz passabel.

Im Radio hören Sie mich so gut wie jeden Sonntag. Mit „In The Mix“ lassen wir das Wochenende entspannt ausklingen. Gelegentlich moderiere ich auch Nachmittags- oder Abendsendungen. Außerdem unterstütze ich unsere Redaktion und gehe zum Beispiel auf Pressekonferenzen oder bin als Reporterin da, wo was passiert. Samt Mikrofon ziehe ich durch die Fußgängerzone, lausche Konzerten oder plaudere mit unserem Ministerpräsidenten. Mit Menschen ins Gespräch kommen, Geschichten hören und weitererzählen, nah dabei sein, dass ist Radio für mich. Als Ost-Kind, geboren in Magdeburg, fühle ich mich mit Sachsen sehr verbunden. Auch Teile meiner Familie leben hier.

Zum Radio bin ich gekommen, weil es schon seit meiner Kindheit mein Traum war, einmal hinter dem Mikrofon zu stehen. Das ist vielleicht auch meiner Leidenschaft fürs Quatschen geschuldet, muss ich zugeben. Mit 15 war ich dann auf dem ersten Moderatoren-Casting. Ein paar Umwege später, bin ich jetzt tatsächlich angekommen und habe 2019 mein Volontariat bei Radio Dresden abgeschlossen.

Meine heimliche Leidenschaft, ist das Singen. Ob unter Dusche, beim Staubsaugen, im Studio hinter dem Mikrofon oder auf der Bühne beim Karaoke. Ich Träume von einem Leben am Meer. Mit dem Geruch von Salzwasser in der Luft. Der frischen Briese, die meine Haare durchwuselt und den Möwen, die mir hoffentlich nicht aufs Fischbrötchen ka**en.

Bis es so weit ist, träume ich noch vom Meer und genieße meine freien Tage in den Weinbergen, der Sächsischen Schweiz, im Theater oder in mit meinen Freunden in einer der vielen Kneipen in der Dresdner Neustadt. Wenn Sie eine Frage oder auch Anliegen haben, dann können Sie mich gern per Mail kontaktieren: franziska.meier@bcs-sachsen.de