• Foto: pexels

    Foto: pexels

Falsche Quadratmeterzahl - Mieter muss trotzdem mehr zahlen

Zuletzt aktualisiert:

Eine Erhöhung der Wohnungsmiete ist rechtmäßig, auch wenn sie falsch berechnet wurde, hinsichtlich der Quadratmeterzahl. Das hat der Bundesgerichtshof in Karlsruhe entschieden. Ein Mieter aus Dresden hatte gegen wiederholte Mieterhöhungen geklagt, die auf einer falschen Rechengrundlage basierten. Die Richter meinten, das sei zumutbar, solange die Gesamtmiete unter dem ortsüblichen Niveau bleibt. (Az. VIII ZR 234/18)