Falsche Gewinnversprechen und falsche Polizeibeamte, u.a. Me..

Zuletzt aktualisiert:

Falsche Gewinnversprechen und falsche Polizeibeamte, u.a. Meldungen

Landeshauptstadt Dresden

Falsches Gewinnversprechen und falsche Polizeibeamte

Zeit: 02.12.2020, 12.00 Uhr bis 03.12.2020, 11.00 Uhr

Ort: Dresden-Rähnitz

Unbekannte haben am Mittwoch und Donnerstag versucht einen Mann (71) am Telefon zu betrügen.

Die Täter offerierten dem 71-Jährigen zunächst einen Gewinn von 38.000 Euro. Kurz darauf meldete sich ein vermeintlicher Polizeibeamter, der vorgab gegen eine Betrügerbande zu ermitteln. Der Senior ließ sich auf keines der beiden Telefonate ein und beendete diese.

Am Donnerstag meldeten sich erneut zwei vermeintliche Polizisten. Sie verlangten von dem 71-Jährigen 4.000 Euro, um die Ermittlungen zu unterstützen. Als der Senior sich auch darauf nicht einließ, drohten sie ihm mit Gefängnis und Schlägen. Daraufhin beendete dieser das Telefonat und wandte sich an die Polizei.

Ein Vermögensschaden trat nicht ein. (sg)

Unfall mit sieben Autos

Zeit: 04.12.2020, 10.30 Uhr

Ort: Dresden-Zschertnitz

Am Freitagvormittag sind bei einem Unfall auf einem Parkplatz an der Bulgakowstraße sieben Autos beschädigt worden.

Eine 75-Jährige kollidierte mit einem Skoda Fabia zuerst beim rückwärts Ausparken mit mehreren Autos. In der Folge fuhr sie vorwärts gegen weitere geparkte Wagen und schob diese teilweise zusammen. Insgesamt wurden neben dem Skoda sechs Autos beschädigt. Die Schadenssumme beläuft sich auf über 50.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen übernommen. (lr)

Landkreis Meißen

Räuberischer Diebstahl

Zeit: 03.12.2020, 20.00 Uhr

Ort: Riesa

Die Polizei ermittelt wegen räuberischen Diebstahls gegen einen 27-Jährigen.

Ein Detektiv (35) eines Lebensmittelmarktes an der Hauptstraße sprach den Mann im Kassenbereich des Marktes an. Dieser stieß ihn beiseite und versuchte zu fliehen. Er konnte jedoch gestoppt und bis zum Eintreffen alarmierter Polizeibeamter festgehalten werden. Der 27-jährige Libyer hatte Waren im Wert von rund 20 Euro einstecken. Der Ladendetektiv blieb unverletzt. (sg)

Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss

Zeit: 03.12.2020, 19.15 Uhr

Ort: Riesa

Beamte des Polizeireviers Riesa haben am Donnerstagabend einen Ford-Fahrer (31) gestoppt, der offensichtlich unter Betäubungsmitteleinfluss stand und ohne Fahrerlaubnis unterwegs war.

Die Polizisten kontrollierten den Ford Focus auf der Bahnhofstraße. Der Fahrer konnte keine Fahrerlaubnis vorweisen. Außerdem reagierte ein Drogentest positiv auf Amphetamine. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und leiteten entsprechende Ermittlungsverfahren gegen den 31-jährigen Deutschen ein. (sg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Parkplatzunfall

Zeit: 03.12.2020, 13.45 Uhr

Ort: Sebnitz

Am Donnerstagnachmittag ist eine VW-Fahrerin (38) auf einem Parkplatz an der Schillerstraße gegen einen Opel Corsa (Fahrerin 70) gestoßen.

Die 38-Jährige parkte mit einem VW Polo rückwärts aus einer Parklücke und stieß dabei gegen den Opel, der an der Lücke vorbeifuhr. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. (sg)

Verkehrsunfall

Zeit: 03.12.2020, 13.50 Uhr

Ort: Sebnitz, OT Hainersdorf

Auf der Hohnsteiner Straße sind gestern Nachmittag ein Opel Agila (Fahrerin 62) und ein Skoda Superb (Fahrer 33) zusammengestoßen.

Die 62-Jährige bog von der Ausfahrt eines Einkaufscenters nach links auf die Hohnsteiner Straße. Dabei stieß sie mit dem Wagen des 33-Jährigen zusammen, der von links kam und in Richtung Sebnitz unterwegs war. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 4.500 Euro. (sg)

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_77158.htm