Falsche Enkeltochter u. a. Meldungen

Zuletzt aktualisiert:

Falsche Enkeltochter u. a. Meldungen

Landeshauptstadt Dresden

Falsche Enkeltochter Achtung Betrug

Zeit: 22.01.2020, 12.20 Uhr

Ort: Dresden-Trachau

Gestern Mittag hat eine Unbekannte versucht eine Dresdner Seniorin (78) zu betrügen.

Die Frau gab sich als Enkelin der 78-Jährigen aus und gab vor für einen Fahrzeugkauf 10.000 Euro zu benötigen. Die Dresdnerin ließ sich nicht darauf ein und wandte sich an die Polizei. (sg)

Einbruch in Wohnung

Zeit: 22.01.2020, 06.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Ort: Dresden-Gorbitz

Unbekannte sind am Mittwoch in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus am Leutewitzer Ring eingebrochen. Die Täter hebelten die Wohnungstür auf und stahlen eine Geldkassette mit rund 800 Euro. (sg)

Landkreis Meißen

Unfall mit hohem Sachschaden

Zeit: 22.01.2020, 07.30 Uhr

Ort: Gröditz

Auf der Großenhainer Straße stieß am Mittwochmorgen ein VW Multivan (Fahrer 52) gegen einen Renault Megane.

Der Renault parkte am rechten Fahrbahnrand. Aus Richtung Frauenhain fuhr der VW aus unbekannter Ursache gegen den Megane und verursachte einen Schaden von ca. 20.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (lr)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Unfall Zeugen gesucht

Zeit: 22.01.2020, 13.30 Uhr bis 13.40 Uhr

Ort: Freital, OT Hainsberg

Am Mittwoch hat ein unbekanntes Fahrzeug einen Peugeot auf dem Parkplatz des Weißeritzparks beschädigt und sich in der Folge unerkannt entfernt. Dabei entstand ein Schaden von rund 500 Euro am Heck des Peugeot 307.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall insbesondere dem Unfallverursacher machen können. Hinweise bitte an die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Freital-Dippoldiswalde. (lr)

Mit Wildschwein zusammengestoßen

Zeit: 22.01.2020, 07.00 Uhr

Ort: Neustadt i. Sa.

Am Mittwochmorgen ist ein Opel Astra (Fahrer 61) auf der S 154 mit einem Wildschwein zusammengestoßen. Der 61-Jährige war zwischen Steinigtwolmsdorf und Langburkersdorf unterwegs. Als das Schwarzwild auf die Straße lief konnte der Opel-Fahrer nicht mehr ausweichen. Am Wagen entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro. (sg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_70165.htm