#faktenfreitag - Kantinen

Zuletzt aktualisiert:

#faktenfreitag - Kantinen

Polizeidirektion Dresden

#faktenfreitag Kantinen

Mahlzeit! An unserem heutigen #faktenfreitag stellen wir die Kantinen der Polizeidirektion Dresden vor.

Kantinen für die Verköstigung der Bediensteten gibt es im Bereich der Polizeidirektion Dresden an zwei Standorten. Eine Speisemöglichkeit befindet sich im Direktionsgebäude an der Schießgasse, die zweite auf dem Polizeiareal an der Stauffenbergallee in Dresden.

Es gibt aber keinen Polizeikoch. Stattdessen betreiben externe Unternehmen die beiden Großküchen. Angeboten werden neben verschiedenen Mittagsgerichten zum Beispiel auch belegte Brötchen und Obst zum Frühstück sowie diverse Getränke. Pro Kantine werden täglich zwischen 200 und 250 Essen verkauft. Der Preis liegt zwischen 3,74 Euro und 5,00 Euro pro Mahlzeit. Es stehen stets drei Gerichte zur Auswahl, darunter immer ein vegetarisches.

Zusätzlich zur Frühstücks- und Mittagsversorgung sind die Kantinen auch für die Verpflegung der Bediensteten bei geplanten Einsätzen zuständig. So packen die Mitarbeiter der Kantinen zum Beispiel auch die Verpflegungsbeutel für Einsatzkräfte ().

In die beiden Kantinen dürfen neben Bediensteten der Polizeidirektion Dresden auch Bedienstete der sächsischen Bereitschaftspolizei, des Zolls sowie des Dresdner Rathauses, der Kunsthochschule, der Staatlichen Kunstsammlungen, des Landesamts für Straßenbau und Verkehr sowie verschiedener anderer Institutionen Platz nehmen. Die externen Gäste in der Kantine Schießgasse müssen jedoch eine Berechtigungskarte für den Zutritt beantragen. (ls)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_83267.htm