Fahrer leistete Widerstand, u.a. Meldungen

Zuletzt aktualisiert:

Fahrer leistete Widerstand, u.a. Meldungen

Landeshauptstadt Dresden

Fahrer leistete Widerstand

Zeit: 28.04.2021, 08.00 Uhr

Ort: Dresden-Kaditz

Die Dresdner Verkehrspolizei ermittelt gegen einen 54-jährigen Deutschen unter anderem wegen Widerstands, Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie Urkundenfälschung.

Die Beamten stoppten einen VW-Transporter auf der Grimmstraße und wollten diesen kontrollieren. Der Fahrer öffnete jedoch zunächst nicht und verwehrte sich sämtlicher Maßnahmen. Letztlich gelang die Kontrolle noch. Dabei stellten die Polizisten fest, dass der Mann keine Fahrerlaubnis besaß und sich trotzdem wiederholt ans Steuer gesetzt hatte. Zudem waren am Transporter falsche Kennzeichen angebracht. Diese sowie der Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt und die entsprechenden Anzeigen gefertigt. (lr)

Hitlergruß gezeigt

Zeit: 28.04.2021, 18.00 Uhr

Ort: Dresden-Radeberger Vorstadt

Die Dresdner Polizei ermittelt gegen einen 37-Jährigen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Der Deutsche hatte gestern Abend im Bereich des Alaunplatzes mehrmals den Hitlergruß gezeigt. Dabei stand er unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab einen Wert von rund 1,9 Promille. (sg)

Landkreis Meißen

Radfahrer zusammengestoßen

Zeit: 28.04.2021, 14.35 Uhr

Ort: Riesa

Am Mittwochnachmittag sind zwei Radfahrer (65 und 83) bei einem Zusammenstoß auf dem Elbweg verletzt worden.

Der 65-Jährige war auf dem linken Gehweg in Richtung Innenstadt unterwegs. Als dieser in Höhe der Rittergutstraße endete fuhr er auf die Fahrbahn und stieß mit dem entgegenkommenden 83-Jährigen zusammen. Beide Männer stürzten und wurden leicht verletzt. (sg)

Lkw-Planen aufgeschnitten

Zeit: 28.04.2021, 22.50 Uhr bis 23.45 Uhr

Ort: Radeburg/Schönfeld, Autobahn 13

Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag die Planen von 19 Lkw auf Rastplätzen an der Autobahn 13 aufgeschnitten.

Beamte der Autobahnpolizei wurden bei der Kontrolle des Parkplatzes Wiesenholz in Richtung Dresden von einem Lkw-Fahrer angesprochen, der aufgeschnittene Planen an verschiedenen Sattelzügen festgestellt hatte. Sie fanden insgesamt neun beschädigte Auflieger. Eine daraufhin erfolge Prüfung auf dem folgenden Parkplatz Finkenberg, brachte weitere zehn beschädigte Auflieger zum Vorschein. Gestohlen wurde offenbar nichts. Der Gesamtschaden wurde mit rund 2.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (lr)

Schranke beschädigt

Zeit: 28.04.2021, 13.45 Uhr

Ort: Schönfeld

Ein 20-Jähriger hat am Mittwochnachmittag auf der Verbindungsstraße zwischen Linz und Ortrand eine Schranke beschädigt.

Der Mann war mit einem VW Golf in Richtung Ortrand unterwegs. Als er an einem Bahnübergang die Gleise überquerte, bemerkte er, dass sich die Schranken bereits schlossen. Er fuhr rückwärts und riss dabei einen Schrankenarm ab. Der Fahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro. (sg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Illegale Müllentsorgung verursacht Waldbrand

Zeit: 28.04.2021, 15.30 Uhr

Ort: Bad Gottleuba-Berggießhübel, OT Markersbach

Am Mittwochnachmittag ist eine Waldfläche nahe der Straße Am Taubenherd in Brand geraten.

Ursache für das Feuer sind nach ersten Ermittlungen Müllablagerungen im Wald insbesondere Glasscherben und Metallschrott. Die Feuerwehr löschte den Brand, der sich auf etwa 300 Quadratmeter Waldfläche ausgebreitet hatte. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (uh)

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Zeit: 29.04.2021, 03.50 Uhr

Ort: Pirna, OT Sonnenstein

Beamte des Polizeireviers Pirna haben in der vergangenen Nacht einen Autofahrer (26) gestoppt, der ohne Fahrerlaubnis unterwegs war.

Die Polizisten kontrollierten den Fahrer eines VW Passat auf der Krietzschwitzer Straße. Der 26-jährige Pole konnte keinen Führerschein vorweisen und muss sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. (sg)

Auffahrunfall mit 10.000 Euro Sachschaden

Zeit: 28.04.2021, 17.20 Uhr

Ort: Pirna

Drei Autos sind am späten Mittwochabend auf der Schandauer Straße zusammengestoßen.

Der Fahrer (51) eines VW Caddy war stadteinwärts unterwegs. Als der Verkehr vor ihm ins Stocken geriet, konnte er nicht rechtzeitig anhalten und fuhr auf einen Mercedes GLK 220 (Fahrer 47) auf. Der Mercedes wurde daraufhin auf einen Ford EcoSport (Fahrerin 59) geschoben. Verletzt wurde niemand. An den Autos entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. (sg)

Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Zeit: 28.04.2021, 07.40 Uhr

Ort: Freital-Wurgwitz

Die Polizei sucht Zeugen einer Unfallflucht in Freital-Wurgwitz.

Eine 35-Jährige war am Mittwochmorgen mit einem VW Up auf der Pesterwitzer Straße unterwegs. Dort stieß sie mit einem unbekannten Auto zusammen, das aus der Straße Hinter dem Rathaus nach links auf die Pesterwitzer Straße eingebogen war.

Am VW Up entstand Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Der Unfallgegner fuhr in Richtung Zöllmener Straße davon. Die Polizei ermittelt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall und zum unbekannten Fahrzeug machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (uh)

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_80832.htm