Erhebliche Mehrkosten für die Stadt durch neuen Rundfunkbeitrag

Zuletzt aktualisiert:

Die Stadt muss wegen der Neure­ge­lung bei den GEZ-Gebühren in diesem Jahr rund 40 000 Euro mehr hinlegen. Insge­samt ist für die kommu­nalen Einrich­tungen ein Rundfunk­bei­trag in Höhe von 107 370,72 Euro fällig. Das entspricht einer Steige­rung von 57 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Grund sind die Neure­ge­lungen. So werden die Rundfunk­bei­träge nicht mehr nach Anzahl der Geräte sondern nach Anzahl der Dienst­stellen und den dort Beschäf­tigten berechnet. Außerdem fallen die Gebüh­ren­be­frei­ungen für Einrich­tungen des Gemein­wohles wie Kitas und Schulen weg.