• Torhüter Philipp Grubauer musste gegen Frankreich verletzt vom Eis. Foto: Monika Skolimowska

Eishockey-Team ohne verletzten Grubauer gegen Slowakei

Zuletzt aktualisiert:

Kosice (dpa) - Deutschlands Eishockey-Nationalteam muss im wichtigen WM-Vorrundenspiel gegen Gastgeber Slowakei ohne NHL-Torhüter Philipp Grubauer auskommen. 

Der 27 Jahre alte Stanley-Cup-Sieger konnte am Morgen das Training nicht absolvieren und wird auch am Abend nicht das möglicherweise vorentscheidende Spiel um die Viertelfinal-Teilnahme bestreiten. Das teilte der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) mit.

Der DEB sprach weiterhin von «muskulären Problemen». Demnach solle nun von Tag zu Tag geschaut werden, wie es dem Keeper der Colorado Avalanche gehe. Nähere Informationen wollte der Verband, der zuvor vor «nichts ernstem» gesprochen hatte, zunächst nicht geben. Demnach ist unklar, ob Grubauer überhaupt noch einmal bei der WM zum Einsatz kommt. Gegen die Slowakei sollte entweder Düsseldorfs Mathias Niederberger oder Nürnbergs Niklas Treutle spielen.

Mit einem Sieg gegen die Slowakei wäre der Viertelfinal-Einzug und die direkte Olympia-Qualifikation für 2022 so gut wie sicher. Der Rosenheimer Grubauer hatte nach dem NHL-Playoff-Aus mit Colorado am Dienstag gegen Frankreich (4:1) erstmals bei der WM für Deutschland gespielt, sich dabei aber verletzt.