Einsatzplanungen für Weihnachtliche Vesper am Neumarkt präzisiert

Zuletzt aktualisiert:

Medien­in­for­ma­tion: 731/2016

 

Landes­haupt­stadt Dresden

Einsatz­pla­nungen für Weihnacht­liche Vesper am Neumarkt präzisiert

Nach den gestrigen Ereig­nissen in Berlin hat die Dresdner Polizei auch die Einsatz­pla­nungen für den Bereich des Dresdner Neumarkts mit Blick auf die Weihnacht­liche Vesper vor der Frauen­kirche am 23. Dezember präzisiert.

Polizeipräsident Horst Kretz­schmar (57): Die Weihnacht­liche Vesper vor der Frauen­kirche am kommenden Freitag liegt neben dem Strie­zel­markt im Focus unserer Maßnahmen. Deshalb haben wir uns entschlossen, auch in diesem Bereich unseren Einsatz anzupassen.

Noch am heutigen Abend wird mit dem Aufbau von Beton­ele­menten an verschie­denen Zufahrts­stellen zum Neumarkt begonnen. Dabei werden die Kleine Kirch­gasse sowie der Salzgasse zwischen Cosel­pa­lais und Steak­haus mittels Beton­steinen für den Fahrver­kehr komplett gesperrt.

Alle weiteren Zufahrten zum Neumarkt werden durch Stein­ele­mente in Verbin­dung mit Einsatz­fahr­zeugen der Polizei sowie Beamten ab Mittwoch zu den Markt­zeiten des Advents­marktes gesichert. Die Maßnahmen erstre­cken sich am Freitag bis in die späten Abend­stunden.

Der Zugang zum Bereich des Neumarktes ist für Fußgänger unein­ge­schränkt möglich.

Die Dresdner Polizei hat bereits ihre Präsenz auf den Weihnachtsmärkten im Zuständigkeits­be­reich erhöht.

(siehe auch Medien­info 728/2016 der PD Dresden vom 20.12.2016) (ju)

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2016_46718.htm