Einbrüche in Imbissgeschäfte u.a. Meldungen

Zuletzt aktualisiert:

Einbrüche in Imbissgeschäfte u.a. Meldungen

Landeshauptstadt Dresden

Einbrüche in Imbissgeschäfte

Zeit: 18.05.2020, 22.30 Uhr bis 19.05.2020, 08.00 Uhr

Ort: Dresden-Striesen

Drei Imbissgeschäfte sind in der Nacht zum Dienstag in das Visier von Unbekannten geraten.

An zwei Läden an der Schandauer Straße hebelten die Täter jeweils ein Fenster auf und durchsuchten die Verkaufsräume. Sie brachen Kassen sowie einen Spielautomaten auf und entwendeten unter anderem Bargeld in bislang unbekannter Höhe. Der Sachschaden wurde mit insgesamt rund 2.000 Euro beziffert.

In einen weiteren Imbiss versuchten die Täter an der Augsburger Straße einzubrechen. Dabei hinterließen sie einen Sachschaden von rund 100 Euro an der Eingangstür. (sg)

Einbruch in Büro

Zeit: 14.05.2020, 18.00 Uhr bis 19.05.2020, 12.30 Uhr

Ort: Dresden-Seevorstadt

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in ein Büro im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Straße Am See eingebrochen.

Die Täter zerstörten das Schloss der Bürotür und durchsuchten den Raum. Sie hebelten einen Stahlschrank auf und stahlen Münzen im Wert von einigen tausend Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 100 Euro. (sg)

Schmierereien

Zeit: 18.05.2020, 22.00 bis 19.05.2020, 07.30 Uhr

Ort: Dresden-Loschwitz, Wachwitz

Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag entlang der Wachwitzer Bergstraße und Pillnitzer Landstraße eine Vielzahl von Graffiti hinterlassen.

An mehr als 30 Stellen schmierten die Täter mit schwarzer Sprühfarbe oder schwarzem Edding jeweils verschiedene Karrikaturen. Dabei verunzierten sie unter anderem Warnbarken, Grundstücksmauern, Zufahrtstore und Stromkästen. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit unbekannt.

Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (sg)

Radfahrerin angefahren und schwer verletzt

Zeit: 19.05.2020, 11.15 Uhr

Ort: Dresden-Kaditz

Gestern Vormittag ist eine Radfahrerin (74) auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Peschelstraße angefahren und schwer verletzt worden.

Eine 34-Jährige fuhr mit einem VW Passat rückwärts aus einer Parklücke und erfasste die Radfahrerin, die hinter dem Auto vorbeifuhr. Die 74-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. (sg)

Landkreis Meißen

Verkehrsunfall nach Fluchtversuch

Zeit: 19.05.2020, 08.35 Uhr

Ort: Meißen

Mit einem Verkehrsunfall endete gestern Vormittag der Versuch eines Passatfahrers (31) sich einer Verkehrskontrolle zu entziehen.

Beamte des Polizeireviers Meißen wollten den 31-Jährigen auf der Talstraße kontrollieren. Doch anstatt anzuhalten, flüchtete er über die Rauhentalstraße auf die Straße Am Steinberg. Von dort aus bog er nach rechts über den Stiftsweg auf die Talstraße ab und fuhr die gleiche Strecke noch einmal. Diesmal bog er jedoch nicht in den Stiftsweg ein, sondern fuhr die Straße Am Steinberg weiter.

Schließlich kollidierte er mit einem Lkw, der die Straße aufgrund von Baumaßnahmen blockierte. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den Autos entstand ein Sachschaden von rund 2.500 Euro.

Der Grund der Flucht wurde den Beamten bei der Unfallaufnahme offenbar. Der 31-jährige Deutsche war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand zudem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. (sg)

Polizeibeamte von alkoholisiertem Radfahrer beleidigt

Zeit: 20.05.2020, 01.15 Uhr

Ort: Riesa

Ein offenbar alkoholisierter Radfahrer (35) hat in der vergangenen Nacht Polizeibeamte beleidigt, nachdem diese ihn auf der Lange Straße gestoppt hatten.

Die Beamten des Polizeireviers Riesa kontrollierten den Mann, weil er in Schlängellinie unterwegs war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund zwei Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme. Während der Maßnahmen beschimpfte der Mann die Beamten mehrfach.

Der 35-jährige Deutsche muss sich nun unter anderem wegen Beleidigung und Trunkenheit im Verkehr verantworten. (sg)

Autofahrer und E-Scooter-Fahrer unter Betäubungsmitteleinfluss

Beamte des Polizeireviers Riesa haben einen Skodafahrer (48) und einen E-Scooter-Fahrer (31) gestoppt, die beide offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen.

Zeit: 19.05.2020, 20.05 Uhr

Ort: Riesa

Gestern Abend kontrollieren sie den 48-jährigen mit einem Skoda auf der B 169 am Abzweig Schwarzer Weg. Ein Drogentest reagierte dabei positiv auf Amphetamine.

Zeit: 20.05.2020, 03.25 Uhr

Ort: Riesa

Den 31-Jährigen hielten die Polizisten in der Nacht auf der Berliner Straße an, weil für seinen E-Scooter augenscheinlich kein gültiger Versicherungsschutz bestand. Im Rahmen der Kontrolle reagierte ein Drogentest bei dem Mann positiv auf Amphetamine.

In beiden Fällen veranlassten die Polizeibeamten eine Blutentnahme und leiteten ein Verfahren wegen Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss ein. Der 31-jährige Deutsche muss sich darüber hinaus wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten. (sg)

Blumenkübel gestohlen

Zeit: 18.05.2020, 20.00 Uhr bis 19.05.2020, 07.20 Uhr

Ort: Großenhain

In der Nacht zum Dienstag haben Unbekannte zwei Blumenkübel von einem Grundstück an der Fabrikstraße gestohlen. Die Pflanzen standen zur Zierde an einem frei zugänglichen Hauseingang und waren jeweils ca. 80 cm groß. Ihr Wert samt Kübel wurde mit rund 400 Euro beziffert. (sg)

Brand Waldstück

Zeit: 19.05.2020, 12.50 Uhr

Ort: Ebersbach, OT Freitelsdorf

Am Dienstagmittag hat es in einem Wald bei Freitelsdorf gebrannt. Das Feuer dehnte sich auf rund 500 Quadratmeter aus und beschädigte Bodenbewuchs und Bäume. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. (sg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Radfahrerin schwer verletzt

Zeit: 19.05.2020, 09.10 Uhr

Ort: Neustadt i. Sa, OT Langburkersdorf

Am Dienstagvormittag ist eine Radfahrerin (74) bei einem Verkehrsunfall auf dem Laubigtweg schwer verletzt worden.

Die 74-Jährige war mit einem E-Bike in Richtung Dorfstraße unterwegs. An einer Kreuzung erfasste sie ein von links kommender VW Golf (Fahrerin 73) und kam sie zu Fall. Die Radfahrerin wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 2.700 Euro. (sg)

Zusammenstoß auf Kreuzung

Zeit: 19.05.2020, 11.40 Uhr

Ort: Neustadt i. Sa.

Am Dienstag sind ein VW Golf (Fahrer 82) und ein Skoda Superb (Fahrer 68) auf der Kreuzung Jahnstraße/Böhmische Straße zusammengestoßen.

Der 82-Jährige wollte von der Böhmische Straße nach links in die Jahnstraße einbiegen. Dabei stieß er mit dem Skoda zusammen, der auf der Jahnstraße in Richtung Struvestraße fuhr. Die Fahrer blieben unverletzt. An den Autos entstand ein Sachschaden von rund 2.500 Euro. (sg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_72653.htm