Einbruch in VW Caddy, u.a. Meldungen

Zuletzt aktualisiert:

Einbruch in VW Caddy, u.a. Meldungen

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in VW Caddy

Zeit: 03.11.2020, 18.45 Uhr bis 04.11.2020, 07.15 Uhr

Ort: Dresden-Johannstadt

Unbekannte sind in der Nacht zum Mittwoch in einen VW Caddy auf der Silbermannstraße eingebrochen.

Die Täter schlugen die Heckscheibe des Wagens ein und stahlen Geräte und Werkzeuge in noch unbekanntem Wert. Der Sachschaden wurde mit rund 500 Euro angegeben. (lr)

Angeblicher Haftbefehl Achtung Betrug

Zeit: 04.11.2020, 10.00 Uhr

Ort: Dresden-Meußlitz

Unbekannte haben gestern Vormittag versucht einen Mann (66) am Telefon zu betrügen.

Zunächst meldete sich eine Frau, die dem 66-Jährigen mitteilte, dass er gleich verhaftet wird. Für Rückfragen nannte sie ihm eine Telefonnummer. Unter dieser erreichte der Mann einen Unbekannten, der sich als Mitarbeiter von Interpol ausgab. Er gab vor, dass gegen den 66-Jährigen ein Haftbefehl vorliegt. Gegen eine Zahlung von 9.300 Euro könnte er diesen abwenden.

Der Angerufene ließ sich nicht darauf ein und wandte sich an die Polizei. (sg)

Vermisste wieder da

Zeit: 04.11.2020

Ort: Dresden-Cossebaude

Die vermisste 14-Jährige ist wieder da (siehe Medieninformation Nr. 652/20 der Polizeidirektion Dresden vom 3. November 2020).

Die Jugendliche wurde in einer Straßenbahn festgestellt und an die Eltern übergeben. Ein Straftatverdacht liegt derzeit nicht vor. (lr)

Landkreis Meißen

Betrugsversuche - Schockanrufe

Zeit: 04.11.2020, 14.15 Uhr und 15.20 Uhr

Ort: Meißen

Am Mittwoch haben Unbekannte versucht zwei Meißner Frauen (79, 83) zu betrügen.

Je eine Frau rief bei den Seniorinnen an und gab sich als Mitarbeiterin des Landeskriminalamtes aus. Weiter berichtete sie, dass die Töchter der Frauen festgenommen worden seien, da sie Unfälle mit tödlichem Ausgang verursacht hätten. Zur Auslösung sollten die Angerufenen jeweils 53.000 Euro zahlen. Beide Frauen ließen sich nicht darauf ein. Es entstand kein Vermögensschaden. (lr) 

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Zeit: 04.11.2020, 15.50 Uhr

Ort: Riesa

Beamte des Polizeireviers Riesa haben gestern Nachmittag einen Opelfahrer (30) gestoppt, der offenbar nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war.

Die Polizisten kontrollierten den 30-Jährigen auf der Rostocker Straße. Der Deutsche konnte keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Gegen ihn wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. (sg)

Auffahrunfall

Zeit: 04.11.2020, 17.10 Uhr

Ort: Strehla

Gestern Abend ist ein Caddy-Fahrer (28) bei einem Verkehrsunfall auf der B 182 leicht verletzt worden.

Der 28-Jährige war mit einem VW Caddy zwischen Strehla und Cavernitz unterwegs. Etwa 500 Meter nach dem Abzweig fuhr er auf einen verkehrsbedingt langsamer fahrenden VW Passat (Fahrerin 51) auf. Der 28-Jährige wurde dabei leicht verletzt. An den Autos entstand ein Sachschaden von rund 17.000 Euro. (sg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Fahrrad und Werkzeug gestohlen

Zeit: 30.10.2020 bis 04.11.2020, 12.00 Uhr

Ort: Freital, OT Deuben

In den vergangenen Tagen sind Unbekannte in den Keller eines Mehrfamilienhauses eingebrochen und haben unter anderem ein Fahrrad gestohlen.

Die Täter gelangten auf unbekannte Weise ins Haus und drangen gewaltsam in ein Kellerabteil ein. Sie stahlen ein Fatbike sowie Werkzeuge wie einen Akkuschrauber und ein Schraubendreherset. Der Wert des Diebesgutes summiert sich auf rund 1.000 Euro. Der Sachschaden blieb unbeziffert. (lr)

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_76505.htm