Einbruch in Pflegedienst u. a. Meldungen

Zuletzt aktualisiert:

Einbruch in Pflegedienst u. a. Meldungen

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Pflegedienst

Zeit: 11.11.2020, 22.15 Uhr bis 12.11.2020, 04.20 Uhr

Ort: Dresden-Löbtau

Unbekannte sind in der Nacht zum Donnerstag in die Räume eines Pflegediensts eingebrochen.

Die Täter hebelten ein Fenster auf und durchsuchten die Zimmer. Neben einer noch unbekannten Menge Bargeld und sieben Handys stahlen sie unter anderen zwei Autoschlüsseln. Mit diesen entwendeten sie anschließend zwei weiße VW Polo. Der Wert der ein und drei Jahre alten Autos blieb bislang unbeziffert. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit nicht vor. (sg)

Falscher Enkel

Zeit: 12.11.2020, 14.35 Uhr

Ort: Dresden-Cotta

Ein Unbekannter hat gestern Nachmittag versucht eine Dresdnerin (79) am Telefon zu betrügen.

Der Täter gab sich als Enkel der Frau aus. Weiterhin forderte er finanzielle Unterstützung für den Kauf eines Autos ohne eine konkrete Geldsumme zu nennen. Die 79-Jährige erkannte den Betrugsversuch und beendete das Telefonat. Ein Vermögensschaden trat nicht ein. (sg)

Landkreis Meißen

Unfall auf der Autobahn

Zeit: 13.11.2020, 00.50 Uhr

Ort: Klipphausen, BAB 4

In der Nacht ist es auf der BAB 4 zu einem Verkehrsunfall gekommen.

Ein 41-Jähriger war mit einem BMW 320 D in Richtung Dresden unterwegs. Kurz vor dem Rasthof Dresdner Tor verlor er offenbar aufgrund eines Reifenschadens die Kontrolle über den Wagen. Er stieß zunächst links gegen die Leitplanke und kam anschließend nach rechts in die Böschung. Dort überschlug sich der BMW und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Angaben zum Sachschaden liegen derzeit nicht vor. (sg)

Fahren unter Alkoholeinfluss

Zeit: 13.11.2020, 00.30 Uhr

Ort: Stauchitz, OT Seerhausen

In der Nacht haben Beamte des Polizeireviers Riesa auf der B 169 einen Nissan-Fahrer (31) gestoppt, der offenbar unter Alkoholeinfluss stand.

Die Polizisten kontrollierten den Fahrer auf der B 169. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 0,6 Promille. Der 31-Jährige muss sich nun wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten. (sg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Falsche Polizei mit Schockanruf Achtung Betrug

Zeit: 12.11.2020, 10.30 Uhr

Ort: Wilsdruff

Unbekannte haben gestern Vormittag versucht einen Wilsdruffer (85) zu betrügen.

Die Täter gaben sich am Telefon als Polizisten aus. Sie behaupteten, dass die Tochter des 85-Jährigen einen schweren Verkehrsunfall verursacht hat und nun in Haft sei. Um die Haftstrafe abzuwenden sollte der Senior 52.000 Euro bezahlen. Der Mann ließ sich nicht darauf ein und wandte sich an die Polizei. (sg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_76667.htm