Dresdner Polizei setzt Versammlungsverbot durch

Zuletzt aktualisiert:

Dresdner Polizei setzt Versammlungsverbot durch

Landeshauptstadt Dresden

Dresdner Polizei setzt Versammlungsverbot durch

Zeit: 14.12.2020, 16.30 Uhr bis 19.30 Uhr

Ort: Dresden-Innere Altstadt

Die Polizeidirektion Dresden führte am heutigen Abend einen Einsatz zur Durchsetzung eines Versammlungsverbotes in der Dresdner Innenstadt durch. Unterstützt wurde sie dabei von der sächsischen Bereitschaftspolizei.

Die Versammlungsbehörde der Landeshauptstadt Dresden untersagte am Nachmittag die für den heutigen Abend geplante Versammlung des Pegida

e. V. auf dem Altmarkt mit dem Verweis auf die zu erwartende hohe Teilnehmerzahl und die daraus resultierende Gefährdung der öffentlichen Sicherheit vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Lage. Die Polizeidirektion Dresden passte daraufhin ihr vorbereitetes Einsatzkonzept auf die neue Situation an.

Der Schwerpunkt des Einsatzes lag daher in der konsequenten Durchsetzung des Verbotes sowie der geltenden Corona Schutz-Verordnung. Bis 19.30 Uhr sprachen Einsatzkräfte etwa 60 Personen an und verwiesen sie vom Altmarkt.

Insgesamt waren rund 300 Beamte im Einsatz.

Die Dresdner Polizei bleibt in der Innenstadt präsent. (tg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_77348.htm