Brand leerstehendes Gebäude u. a. Meldungen

Zuletzt aktualisiert:

Brand leerstehendes Gebäude u. a. Meldungen

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Friseursalon

Zeit: 10.11.2020, 15.00 Uhr bis 11.11.2020, 08.45 Uhr

Ort: Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte sind in ein Friseurgeschäft an der Königsbrücker Straße eingebrochen. Außerdem versuchten Einbrecher in drei weitere Friseursalons zu gelangen.

An der Königsbrücker Straße hebelten die Täter eine Eingangstür des Geschäfts auf und durchsuchten die Räume. Sie stahlen Kosmetikwaren und mehrere hundert Euro Bargeld. Abschließende Angaben zum Wert des Diebesgutes und zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor.

In drei Friseursalons in Pieschen und Prohlis versuchten Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch ebenfalls einzubrechen. Sie gelangten offenbar in keins der drei Geschäfte hinterließen aber einen Sachschaden von mehreren tausend Euro. (sg)

Brand leerstehendes Gebäude

Zeit: 12.11.2020, 02.30 Uhr

Ort: Dresden-Leuben

In der vergangenen Nacht ist es in zwei leerstehenden Gebäuden an der Straße des 17. Juni zu einem Brand gekommen.

Das Feuer brach aus noch unbekannter Ursache in einem ehemaligen Fabrikgebäude aus und griff auf das zweite Gebäude über. Verletzt wurde niemand Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung. (sg)

Landkreis Meißen

Lkw beim Ausweichen umgekippt

Zeit: 11.11.2020, 13.35 Uhr

Ort: Stauchitz, OT Kalbitz

Gestern Nachmittag ist ein Lkw (Fahrer 60) auf der Kalbitzer Straße von Straße abgekommen und umgekippt.

Der 60-Jährige kam aus Richtung Riesa und war in Richtung Seerhausen unterwegs. Kurz nach der Ortslage Kalbitz kam ihm ein bislang unbekanntes Auto auf seiner Fahrspur entgegen. Der 60-Jährige wich nach rechts aus und kam von der Fahrbahn ab. In der Folge kippte der Lkw auf die Seite und blieb auf der Wiese liegen. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro. (sg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Fußgängerin am Straßenrand gestreift

Zeit: 11.11.2020, 17.00 Uhr

Ort: Bad Gottleuba-Berggießhübel, OT Berggießhübel

Am Mittwochabend ist eine Fußgängerin (29) bei einem Verkehrsunfall auf der Talstraße leicht verletzt worden.

Die 29-Jährige lief am rechten Fahrbahnrand in Richtung Zwiesel. Dabei wurde sie vom rechten Außenspiegel eines VW Touran (Fahrer 37) gestreift und leicht verletzt. Am VW entstand ein Sachschaden von rund 150 Euro. (sg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_76644.htm