Betäubungsmittel sichergestellt - zwei Tatverdächtige festgenommen,..

Zuletzt aktualisiert:

Betäubungsmittel sichergestellt - zwei Tatverdächtige festgenommen, u.a. Meldungen

Landeshauptstadt Dresden

Betäubungsmittel sichergestellt zwei Tatverdächtige festgenommen

Zeit: 03.01.2021, 17.45 Uhr

Ort: Dresden-Pirnaische Vorstadt

Nach einem Zeugenhinweis haben Dresdner Polizeibeamte am Sonntagabend eine größere Menge Betäubungsmittel sichergestellt und zwei Tatverdächtige (20, 22) festgenommen.

Die Beamten stellten die beiden Männer sowie einen 23-Jährigen und einen 24-Jährigen in einer Wohnung an der Blochmannstraße fest. In der Wohnung fanden die Beamten neben rund 5.000 Euro Bargeld und einer Softairpistole auch kleinere Mengen Haschisch und Cannabis sowie etwa fünf Gramm Crystal. Der 20-jährige Mieter der Wohnung wurde daraufhin festgenommen.

Der 22-Jährige hatte eine geringe Menge Betäubungsmittel einstecken und ein Einhandmesser dabei. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung stellten Polizisten mehrere Tüten mit knapp 900 Gramm Cannabisblüten und rund 400 Gramm Kokain sicher. Auch er wurde festgenommen. Beide Deutsche müssen sich nun wegen Verstößen gegen Waffengesetz und wegen illegalen Handels mit Betäubungsmitteln verantworten.

In der Jacke des 23-jährigen Syriers fanden die Beamten einen Schlagring und Cliptütchen mit Cannabis. Auch er muss sich wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und wegen des illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten. (sg)

BMW nach Flucht gestellt mehrere Straftaten aufgedeckt

Zeit: 03.01.2021, 23.55 Uhr

Ort: Dresden-Cotta

In der Nacht zum Montag stellten Polizisten einen Mann (31), der zuvor mit einem BMW geflohen war.

Die Beamten wollten den BMW auf der Straße An der Flutrinne kontrollieren. Der Fahrer flüchtete zunächst mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Cotta. Dabei missachtete er auch rote Ampeln und gefährdete andere Autofahrer. An der Tonbergstraße verlor er die Kontrolle über den Wagen, kam von der Fahrbahn ab und blieb auf einer Grünfläche stehen. Er konnte gestellt und eine weitere Flucht unterbunden werden.

Im Wagen fanden die Beamten ein Fahrrad, das nach einem Diebstahl zur Fahndung ausgeschrieben war. Zudem lag im Handschuhfach eine Schreckschusspistole. Die Kennzeichen am BMW waren nicht zugelassen und mit falschen Siegeln beklebt. Der 31-jährige Deutsche hatte keine Fahrerlaubnis und stand offensichtlich unter der Einwirkung von Betäubungsmitteln. Er wurde vorläufig festgenommen und eine Blutentnahme angeordnet.

Er muss sich nun unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, wegen verbotener Kraftfahrzeugrennen, wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, wegen Urkundenfälschung, sowie Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten. Wie der Tatverdächtige zu dem gestohlenen Fahrrad kam, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. (lr)

Fernseher aus Wohnung gestohlen

Zeit: 30.12.2020, 18.00 Uhr bis 03.01.2021, 03.00 Uhr

Ort: Dresden-Strehlen

Unbekannte haben einen Fernseher aus einer Wohnung an der Wilhelm-Lachnit-Straße gestohlen. Die Täter brachen die Wohnungstür auf und entwendeten das Gerät von bislang unbekanntem Wert. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen bislang nicht vor. (sg)

Landkreis Meißen

Räumfahrzeug gegen Haltestellenschild gestoßen

Zeit: 03.01.2021, 08.55 Uhr

Ort: Lommatzsch

Auf der Meißner Straße ist am Sonntagmorgen ein Mercedes Unimog mit Schneeschieber (Fahrer 43) gegen ein Bushaltestellenschild gestoßen.

Der 43-Jährige war zwischen Lommatzsch und Piskowitz unterwegs. In Höhe der Bushaltestelle Siedlung kam er auf glatter Fahrbahn ins Schleudern und kollidierte mit dem Haltestellenschild sowie dem Bordstein. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt rund 11.000 Euro. (sg)

Fahren unter Alkoholeinfluss

Zeit: 02.01.2021, 22.00 Uhr

Ort: Lommatzsch, OT Altsattel

Beamte des Polizeireviers Riesa haben am Samstagabend auf der Straße Altsattel die Fahrerin (34) eines Opel Corsa gestoppt, die augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test im Rahmen einer Verkehrskontrolle ergab einen Wert von rund ein Promille. Die Frau muss sich nun wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten. (sg)

Verstöße gegen Ausgangssperre

Zeit: 02.01.2021, 23.30 Uhr und 23.50 Uhr

Ort: Großenhain

Beamte des Polizeireviers Großenhain haben in der Nacht zum Sonntag zwei Menschengruppen festgestellt, die sich trotz Ausgangssperre ohne triftige Gründe außerhalb ihrer Unterkunft aufhielten.

An der Meißner Straße bemerkten die Polizisten vier Jugendliche (w/16, w/16, m/16, m/18), die in Richtung Innenstadt liefen. Da sie keine triftigen Gründe angeben konnten, müssen sie sich nun wegen Verstößen gegen die Corona-Schutz-Verordnung verantworten. Dies trifft auch auf drei Erwachsene zu, die die Beamten wenig später auf dem Gelände einer Tankstelle an der Eichenallee antrafen. Die Frau (21) und zwei Männer (23, 34) konnten ebenfalls keinen triftigen Grund benennen. (sg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Seitenscheibe zerstört

Zeit: 01.01.2021, 08.00 Uhr bis 03.01.2021, 11.25 Uhr

Ort: Pirna

In den vergangenen Tagen haben Unbekannte auf der Straße An der Gottleuba eine Seitenscheibe eines Seat Ibiza zerstört. Anschließend durchsuchten sie den Innenraum, entwendeten jedoch augenscheinlich nichts. Der Sachschaden wurde auf rund 150 Euro beziffert. (sg)

Probenraum brannte

Zeit: 04.01.2021, 00.55 Uhr

Ort: Freital, OT Döhlen

In der Nacht zum Montag ist ein Brand in einem Gebäude an der Dresdner Straße ausgebrochen.

Die Flammen beschädigten in dem ehemaligen Industriegebäude einen Probenraum samt Inventar. Den ersten Ermittlungen zufolge sind derzeit Unbekannte durch ein Fenster in das Gebäude eingebrochen und haben das Feuer gelegt. Zur Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. (lr)

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_77693.htm