Bei Überweisungen in Nicht-EU-Länder Transferanbieter nutzen

Zuletzt aktualisiert:

Wer Ware außerhalb der EU bestellt, sollte bei der Bezahlung einiges beachten. Für Banküberweisungen in eine Fremdwährung können hohe Gebühren anfallen. Bis zu zehn Prozent sind möglich. Sogenannte Transferanbieter oder auch bestimmte Onlinebezahldienste wie PayPal sind deutlich günstiger, beziehungsweise sogar kostenlos.