Banküberfall in der Dresdner Neustadt – Tatverdächtiger stellt..

Zuletzt aktualisiert:

Banküberfall in der Dresdner Neustadt Tatverdächtiger stellt sich selbst

Landeshauptstadt Dresden

Banküberfall in der Dresdner Neustadt Tatverdächtiger stellt sich selbst

Im Zusammenhang mit dem Banküberfall auf der Königsbrücker Straße Mitte Oktober 2018 hat sich der mutmaßliche Täter (49) selbst bei der Polizei gestellt.

Der 49-jährige Deutsche meldete sich gestern Nachmittag auf dem Polizeirevier Dresden-Mitte. Im Gespräch mit den Beamten räumte er die Straftat ein. Der Mann wurde daraufhin festgenommen. Er wird im Verlauf des heutigen Tages einem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln gegen den Mann aus Niedersachsen wegen räuberischer Erpressung.

Am 18.10.2018 hatte ein Mann eine Bankfiliale an der Königsbrücker Straße betreten, Angestellte mit einer Spielzeugpistole bedroht und Bargeld gefordert. Anschließend flüchtete er mit mehreren tausend Euro. Verletzt wurde niemand (siehe Medieninformation der Polizeidirektion Dresden Nr. 608/18 vom 18.10.2018). (ml)

Zwei Zigarettenautomaten gesprengt

Zeit: 02.01.2019, 10.00 Uhr festgestellt

Ort: Dresden-Leuben

Unbekannte haben einen Zigarettenautomat an der Stephensonstraße gesprengt. In der Folge stahlen sie Tabakwaren und Bargeld aus dem Gerät. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Zeit: 02.01.2019, 19.45 Uhr festgestellt

Ort: Dresden-Striesen

An der Stübelallee sprengten Unbekannte einen Zigarettenautomat und stahlen aus diesem eine unbekannte Menge Tabakwaren. An die Geldkassetten gelangten die Täter nicht. Zu dem entstandenen Schaden liegen noch keine Angaben vor. (ml)

Handtasche geraubt

Zeit: 02.01.2019, 19.20 Uhr

Ort: Dresden-Seevorstadt

Ein unbekannter Radfahrer hat gestern Abend einer Frau (53) auf der Reitbahnstraße die Handtasche gestohlen.

Der Mann kam der 53-jährigen Fußgängerin entgegen und entriss ihr die Tasche. Darin befanden sich Dokumente und verschiedene Schlüssel. Die Frau blieb unverletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Raubes aufgenommen. (sg)

Räuberischer Diebstahl

Zeit: 02.01.2019, 15.50 Uhr

Ort: Dresden-Seevorstadt

Gestern Nachmittag steckte ein Mann in einem Bekleidungsgeschäft an der Waisenhausstraße drei Jacken im Gesamtwert von über 350 Euro in seinen Rucksack. Anschließend verließ er ohne zu zahlen das Geschäft. Ein Mitarbeiter (23) eilte dem Dieb nach und wollte ihn festhalten. Dabei wehrte sich der Ertappte und verletzte den 23-Jährigen leicht. Die hinzugerufenen Polizisten nahmen den Mann vorläufig fest. Es handelte sich um einen 20-jähriger Tunesier. Gegen ihn wird nun wegen räuberischen Diebstahls ermittelt. (ir)

Einbruch in Firma

Zeit: 28.12.2018, 17.00 Uhr bis 02.01.2019, 06.30 Uhr

Ort: Dresden-Nickern

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in eine Firma am Nickerner Weg eingebrochen. Aus den Räumen stahlen die Täter anschließend eine Fräse im Wert von über 1.000 Euro sowie eine kleinere Summe Bargeld. (ir)

Einbruch in Sportvereinsgebäude

Zeit: 31.12.2018, 17.00 Uhr bis 02.01.2019, 10.55 Uhr

Ort: Dresden-Cotta

Unbekannte hebelten die Tür zu einem Vereinsgebäude an der Hebbelstraße auf und begaben sich in das Innere. Dort brachen sie mehrere Spinde sowie drei Dartautomaten auf. Einem ersten Überblick nach stahlen die Täter aus den Räumen diverse Computertechnik, Flachbildfernseher sowie Bargeld in bislang unbekannter Höhe. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ir)

 

Landkreis Meißen

Gaststätteneinbruch Tatverdächtiger festgenommen

Zeit: 01.01.2019, 22.15 Uhr bis 02.01.2019, 06.00 Uhr

Ort: Radebeul

In der Nacht zum Mittwoch ist ein zunächst Unbekannter in eine Gaststätte an der Maxim-Gorki-Straße eingebrochen.

Der Täter drang über ein angekipptes Fenster in das Lokal ein und brach eine Bürotür auf. Er durchsuchte die Räume und stahl mehrere hundert Euro Wechselgeld sowie eine Kellnerbörse mit rund 150 Euro. Sachschaden entstand augenscheinlich nicht.

Am Mittwochmorgen kontrollierten Beamte der Bundespolizei einen 34-jährigen pakistanischen Staatsangehörigen am Dresdner Hauptbahnhof. Dieser hatte die Geldbörse und das Bargeld einstecken. Er wurde vorläufig festgenommen. In einer Vernehmung räumte er die Tat ein.

Gegen ihn wird nun wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt. (sg)

Von Fahrbahn abgekommen

Zeit: 02.01.2019, 16.30 Uhr

Ort: Lommatzsch, OT Dörschnitz

Gestern Nachmittag war eine 44-Jährige mit einem VW Golf auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Dörschnitz und Klappendorf unterwegs. Unweit des Ortsausgangs Dörschnitz kam der Wagen von der winterglatten Fahrbahn ab und beschädigte zwei Leitpfosten. Die Fahrerin blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 5.000 Euro. (ir)

Unfall beim Ausparken

Zeit: 02.01.2019, 14.30 Uhr

Ort: Riesa

Der Fahrer (74) eines Kia wollte gestern Nachmittag aus einer Parklücke an der Dresdner Straße unweit der Görlitzer Straße fahren. Dabei übersah er offenbar einen herannahenden Opel (Fahrer 55) und stieß mit diesem zusammen. Verletzt wurde niemand. An den beiden Fahrzeugen entstanden etwa 6.500 Euro Schaden. (ir)

Anhänger gestohlen

Zeit: 02.01.2019, 14.30 Uhr

Ort: Großenhain

Über den Jahreswechsel stahlen Unbekannte einen Autoanhänger der Marke Stema von einem Parkplatz an der Beethovenallee. Dessen Wert wird mit ca. 1.000 Euro angegeben. (ir)

Unfall mit Sachschaden

Zeit: 02.01.2019, 18.25 Uhr

Ort: Thiendorf

Der Fahrer (32) eines Audi A6 war auf der Straße Am Fiebig unterwegs und beabsichtigte, nach links auf einen Parkplatz abzubiegen. Ein nachfolgender Skoda (Fahrerin 43) wollte rechts an dem Audi vorbeifahren und streifte diesen. Dabei entstanden insgesamt rund 6.000 Euro Sachschaden. (ir)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verkehrsunfall 6.000 Euro Schaden

Zeit: 02.01.2019, 13.40 Uhr

Ort: Hohnstein

Der Fahrer (41) eines VW Caddy war gestern Nachmittag auf der S 163 in Richtung Waltersdorf unterwegs. In einer Linkskurve verlor er auf der winterglatten Fahrbahn die Kontrolle über den Wagen und kam nach links von der Fahrbahn ab. In der Folge stieß er gegen drei Bäume. Der 41-Jährige sowie seine beiden Insassen (w/6 und m/8) erlitten Verletzungen und kamen in ein Krankenhaus. Der entstandene Schaden wird auf etwa 6.000 Euro geschätzt. (ml)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_61545.htm