Autofahrer ignorierte Autobahnsperrung, u.a. Meldungen

Zuletzt aktualisiert:

Autofahrer ignorierte Autobahnsperrung, u.a. Meldungen

Landeshauptstadt DresdenZwei Radfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Zeit: 10.09.2022, 18:45 Uhr

Ort: Dresden-Pieschen

Bei einem Verkehrsunfall auf der Molenbrücke an der Leipziger Straße sind am Samstagabend zwei Radfahrer (42 und 55) verletzt worden.

Die beiden Männer waren in Richtung Innenstadt unterwegs. Kurz vor dem Ende der Brücke überholte der 55-Jährige den jüngeren. Dabei kam es zu einer seitlichen Berührung und die Radfahrer stürzten. Der 42-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Der ältere Fahrer erlitt leichte Verletzungen.

Ein Alkoholtest beim 55-Jährigen im Rahmen der Unfallaufnahme ergab einen Wert von rund 0,6 Promille. Gegen den Deutschen wird daher wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (sg)

22-Jähriger nach Unfallflucht gestellt

Zeit: 10.09.2022, 01:15 Uhr

Ort: Dresden-Cotta

Die Dresdner Polizei ermittelt gegen einen 22-Jährigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Zeugen beobachteten, wie der Mann mit einem BMW in der Nacht zu Samstag mit hoher Geschwindigkeit und quietschenden Reifen Fahrmanöver in Cotta vollführte. Dabei stieß er an der Kreuzung Steinbacher Straße/Gottfried-Keller-Straße gegen eine Straßenlaterne. Es entstand Sachschaden von rund 7.000 Euro.

Beim Eintreffen alarmierter Polizisten floh der 22-Jährige zu Fuß, konnte aber gestellt werden. Da der Litauer nach Alkohol roch, veranlassten die Beamten eine Blutentnahme bei ihm. Die Polizisten ermitteln wegen Unfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den Mann. (uh)

Autofahrer ignorierte Autobahnsperrung

Zeit: 11.09.2022, 08:00 Uhr

Ort: Dresden, OT Zöllmen, A 17

Beamte des Autobahnpolizei haben am Sonntagmorgen den Fahrer (47) eines Citroen Jumper mit Anhänger auf der Autobahn 17 gestoppt. Er war trotz Sperrung durch die Tunnelkette der A 17 gefahren.

Der 47-Jährige räumte offenbar die für Wartungsarbeiten in den Tunneln aufgestellte Absperrung auf Höhe der Abfahrt Gorbitz von der Fahrbahn, um seine Fahrt in Richtung Prag fortzusetzen. Ein Zeuge informierte die Polizei, die das Gespann für eine Kontrolle zum Parkplatz Nöthnitzgrund leitete. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass die Anhängerlast des Citroen um etwa eine Tonne überschritten war und der 47-Jährige nicht die erforderliche Fahrerlaubnis für das Gespann besaß. Der Bulgare musste das Auto stehen lassen und erhielt die entsprechenden Anzeigen. (uh)

Einbrecher gestellt

Zeit: 12.09.2022, 02:40 Uhr

Ort: Dresden-Trachau

In der Nacht zu Sonntag haben Polizisten zwei Jugendliche (15, 17) gestellt, die zuvor in das Außengelände eines Geschäftes an der Straße Am Trachauer Bahnhof eingebrochen waren.

Das Duo überstieg einen Zaun und entwendete Lebensmittel im Wert von etwa 20 Euro. Alarmierte Beamte stellten sie noch am Tatort und fertigten gegen die beiden eine Anzeige wegen des Einbruchs. (lr)

Motorrad gestohlen

Zeit: 11.09.2022, 19:00 Uhr bis 12.09.2022, 07:30 Uhr

Ort: Dresden-Plauen

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag eine orange-schwarze KTM 790 Duke aus einer Tiefgarage an der Pestitzer Straße entwendet. Die Täter gelangten auf unbekannte Weise in die Tiefgarage und stahlen die im Jahr 2019 zugelassene Maschine im Wert von etwa 8.200 Euro. (lr)

Einbruch in Lager

Zeit: 10.09.2022 bis 11.09.2022, 10:55 Uhr

Ort: Dresden-Leipziger Vorstadt

Unbekannte sind in einen Lagerraum an der Hechtstraße eingebrochen. Um in den Raum zu gelangen, hebelten sie eine Tür auf. Ob die Täter etwas gestohlen haben, ist Gegenstand der Ermittlungen. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. (rr)

Verbotene Parolen gerufen

Zeit: 10.09.2022, 22:15 Uhr

Ort: Dresden-Leuben

Die Polizei ermittelt derzeit wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Eine rund zehnköpfige Personengruppe war auf dem Mühlsdorfer Weg in Richtung Zamenhofstraße unterwegs. Mindestens einer rief dabei verfassungswidrige Parolen. Zeugen hörten dies und verständigten die Polizei. Die Gruppe konnte jedoch nicht mehr ausfindig gemacht werden. Der Staatschutz der Dresdner Polizei hat die Ermittlungen übernommen. (lr)

Schrankenanlage bei Unfall beschädigt

Zeit: 12.09.2022, 02:00 Uhr

Ort: Dresden-Löbtau

In der Nacht zu Montag ist ein Mercedes C-Klasse (Fahrer 45) auf der Coventrystraße gegen eine Schranke gefahren.

Der 45-Jährige war in Richtung Zentrum unterwegs. Als er aus dem Tunnel herausfuhr, verlor er die Kontrolle über den Wagen, überfuhr die Fahrstreifentrennung und stieß gegen die Schrankenanlage. Er blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro. (lr)

Präsenzeinsätze in der Dresdner Neustadt am Wochenende

Zeit: 09.09.2022, 20:00 Uhr bis 10.09.2022, 03:30 Uhr und

10.09.2022, 20:00 Uhr bis 11.09.2022, 04:00 Uhr

Ort: Dresden-Neustadt

Bei ihren Präsenzeinsätzen am Wochenende in der Dresdner Neustadt hat die Polizei insgesamt 13 Anzeigen gefertigt. Nach Straftaten wurden Ermittlungsverfahren gegen zwölf Tatverdächtige eingeleitet.

So wird gegen einen Tunesier (20) wegen Diebstahls ermittelt. Er war in der Nacht zu Samstag von einem Zeugen erkannt worden. Der 20-Jährige steht im Verdacht Mitte Juli aus einem Lokal an der Alaunstraße Bargeld und Alkohol gestohlen zu haben.

Gegen drei Männer (22, 27 und 38) wird wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Bei den Männern aus Tunesien und Syrien waren in der Nacht zu Samstag bei Kontrollen auf der Alaunstraße geringe Mengen Betäubungsmittel gefunden worden.

Unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr wird gegen einen 25-jährigen Deutschen ermittelt. Polizeibeamte kontrollierten den Mann in der Nacht zu Sonntag an der Antonstraße wegen offensichtlicher technischer Mängel an seinem VW Golf. Ein Alkoholtest ergab bei dem 25-Jährigen mehr als 1,1 Promille. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Insgesamt waren 63 Polizeibeamte bei den beiden Einsätzen in der Dresdner Neustadt unterwegs. Die Polizeidirektion Dresden wurde von der sächsischen Bereitschaftspolizei unterstützt. (rr)

Landkreis MeißenEinbruch in zwei Geschäfte

Zeit: 10.09.2022 bis 12.09.2022, 04:55 Uhr

Ort: Meißen

Unbekannte sind in zwei Geschäfte an der Zaschendorfer Straße eingebrochen. Sie durchsuchten mehrere Räume. In einem der Läden versuchten sie einen Tresor zu stehlen, was misslang. Ob die Täter etwas entwendet haben, ist Gegenstand der Ermittlungen. (rr)

Verkehrszeichen beschädigt und entwendet

Zeit: 11.09.2022, 05:15 Uhr und 08:25 Uhr festgestellt

Ort: Riesa/Stauchitz, OT Seerhausen

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag mehrere Verkehrseinrichtungen in Riesa und auf der Hauptstraße in Seerhausen beschädigt.

Die Täter rissen an einem Parkplatz an der Merzdorfer Straße in Riesa zwei Verkehrszeichen aus der Verankerung und verbogen ein weiteres Zeichen, so dass es auf die Straße ragte. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Auf der Hauptstraße zwischen Seerhausen und Plotitz rissen die Täter etwa 15 Leitpfosten aus den Halterungen. Zehn Pfosten konnten aufgefunden werden, fünf der Leitpfosten wurden offensichtlich entwendet. Der Schaden wurde auf rund 250 Euro geschätzt.

Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und Diebstahls. (lr)

Mit beschädigtem Rad weitergefahren

Zeit: 11.09.2022, 12:00 Uhr polizeibekannt

Ort: Zeithain, OT Röderau-Bobersen

Am Sonntag haben Polizisten nach einem Zeugenhinweis einen beschädigten VW Polo an der B 169 festgestellt. Sie ermitteln nun wegen Unfallflucht.

Nach ersten Erkenntnissen war der Fahrer (50) von Riesa in Richtung Zeithain unterwegs und kam von der Fahrbahn ab. An einer Bordsteinkante wurden ein Vorderrad und die Aufhängung zerstört. Trotzdem fuhr der Wagen weiter bis zum Abzweig Moritz, wo er aufgrund der Beschädigungen stehen blieb. Während der Fahrt hatten die Autoteile die Fahrbahn beschädigt. Der Fahrer verließ den Wagen, konnte aber ermittelt und später aufgesucht werden. Gegen den Deutschen wird nun wegen Unfallflucht ermittelt. (lr)

Auto beschädigt

Zeit: 11.09.2022, 14:30 Uhr bis 17:45 Uhr

Ort: Röderaue, OT Frauenhain

Am Sonntag hat ein unbekannter Autofahrer einen Opel Astra auf einem Parkplatz an der Radener Straße zwischen Röderaue und Raden beschädigt.

Der Opel war in einer Parklücke abgestellt und wies einen Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro an der linken Seite auf. Ein Unfallverursacher war nicht mehr am Ort. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht. (lr)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge15-Jähriger beschädigte Skoda

Zeit: 10.09.2022, 21:25 Uhr

Ort: Heidenau

Ein 15-Jähriger hat einen Skoda Fabia auf der Kurt-Fehrmann-Straße beschädigt. Der Jugendliche trat am Samstagabend gegen das Auto und verursachte dabei rund 200 Euro Sachschaden. Von Zeugen herbeigerufene Polizisten konnten ihn noch am Ort stellen. Er stand mit rund 0,6 Promille unter Alkoholeinfluss, wie ein Test ergab. Sie ermitteln wegen Sachbeschädigung. (uh)

Fahrräder im Wert von 9.000 Euro gestohlen

Zeit: 10.09.2022, 14:05 Uhr

Ort: Altenberg

Unbekannte haben am Samstag zwei E-Bikes gestohlen, die auf einem Parkplatz an der Zinnwalder Straße abgestellt und mit einem Schloss gesichert waren.

Ein Zeuge beobachtete, wie zwei Männer die Räder in einen Skoda luden und davonfuhren. Er folgte dem Wagen über die tschechische Grenze und informierte die Polizei. Trotz Nacheile der Bundespolizei sowie tschechischer Beamter konnten die Täter nicht gestellt werden. Die Fahrräder haben einen Wert von etwa 9.000 Euro. Die Ermittlungen wegen des Diebstahls werden fortgesetzt. (lr)

Mopedfahrer bei Unfall leicht verletzt

Zeit: 11.09.2022, 21:45 Uhr

Ort: Pirna

Bei einem Unfall an der Hugo-Küttner-Straße hat ein Mopedfahrer (19) am Sonntagabend leichte Verletzungen erlitten.

Der 19-Jährige wollte mit einer Simson S 50 auf ein Grundstück fahren und stieß dabei gegen ein Tor. Es entstand Sachschaden von rund 1.200 Euro. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. (uh)

Zwei Radfahrer mit 1,7 Promille

Beamte des Polizeireviers Pirna haben eine Frau (42) und einen Mann (60) kontrolliert, die unter Alkoholeinfluss Rad fuhren.

Zeit: 11.09.2022, 01:45 Uhr

Ort: Pirna-Copitz

Auf der Hauptstraße hielten die Polizisten in der Nacht zu Sonntag eine 42-Jährige an. Ein Atemalkoholtest bei der Radfahrerin ergab einen Wert von rund 1,7 Promille.

Zeit: 10.09.2022, 12:05 Uhr

Ort: Bad Gottleuba-Berggießhübel, OT Bad Gottleuba

Auf der S 174 stürzte am Samstagmittag ein Radfahrer (60), der von Pirna nach Berggießhübel unterwegs war. Der Mann blieb unverletzt, jedoch bemerkten herbeigerufene Polizisten Alkoholgeruch bei ihm. Ein Test ergab mehr als 1,7 Promille.

Die Beamten veranlassten in beiden Fällen Blutentnahmen und ermitteln wegen Trunkenheit im Verkehr gegen die beiden Deutschen. (uh)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_92083.htm