Ausschreitungen am Rudolf-Harbig-Stadion - Zwei weitere Tatverdächtige..

Zuletzt aktualisiert:

Ausschreitungen am Rudolf-Harbig-Stadion - Zwei weitere Tatverdächtige identifiziert, u.a. Meldungen

Landeshauptstadt Dresden

Ausschreitungen am Rudolf-Harbig-Stadion Öffentlichkeitsfahndung

Zwei weitere Tatverdächtige identifiziert

Im Zusammenhang mit der zweiten Öffentlichkeitsfahndung nach den Ausschreitungen am 16. Mai 2021 wurden zwei weitere Tatverdächtige identifiziert (siehe Medieninformation Nr. 430/21 vom 12. Juli 2021).

Die Identität der beiden Deutschen (33, 35) wurde im Rahmen des gestrigen Einsatzes (siehe Medieninformation Nr. 456/21 vom 22. Juli 2021) eindeutig festgestellt. Es handelt sich um die auf den Bildern Nr. 28 und Nr. 40 abgebildeten Männer. Alle Medien werden gebeten diese Bilder nicht mehr zu veröffentlichen und eventuell erfolgte Internet-Publikationen zu löschen. Damit sind bislang zehn der in dieser Öffentlichkeitsfahndung abgebildeten Männer identifiziert.

Hinweise zu den verbliebenen Tatverdächtigen nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 und der E-Mail-Adresse hinweisaufnahme.pd-dresden@polizei.sachsen.de entgegen. (uh)

Sexueller Übergriff Zeugen gesucht

Zeit: 04.07.2021, 03:40 Uhr

Ort: Dresden-Gorbitz

In der Nacht zum ersten Sonntag im Juli haben drei Unbekannte an der Kesselsdorfer Straße versucht eine Frau (23) zu vergewaltigen.

Die 23-Jährige war mit einem Fahrrad in Richtung Löbtau unterwegs. Als sie in Höhe einer Tankstelle anhielt, wurde sie von drei Männern angesprochen und in der Folge auf eine Wiese gezerrt. Die Täter bedrängten sie und versuchten offensichtlich sie zu vergewaltigen. Als ein Passant mit einem Hund vorbei kam und der Gruppe etwas zurief, ließen die Männer von ihr ab und die Frau konnte fliehen.

Die Männer waren ungefähr 30 bis 40 Jahre alt. Einer war etwa 1,75 Meter groß mit normaler Figur und blonden kurzen Haaren. Er trug Turnschuhe und eine dunkle Jogginghose mit weißer Schrift auf einem Bein. Der zweite Täter war rund 1,90 Meter groß und von kräftiger Statur und hatte sehr kurze Haare. Der dritte war ebenfalls etwa 1,90 Meter groß, von normaler Statur und hatte dunkelblonde bis braune Haare. Alle drei sprachen deutsch.

Der Zeuge, der mit einem mittelgroßen Hund vorbei kam, war etwa Anfang 60 und trug ein kariertes Hemd.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Geschehen und den Tätern machen können. Insbesondere der Zeuge, dessen Auftreten letztlich die Männer vertrieb, wird gebeten sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Polizisten angegriffen

Zeit: 23.07.2021, 02:05 Uhr

Ort: Dresden-Innere Neustadt

Ein 26-Jähriger hat in der Nacht zum Freitag Polizisten angegriffen.

Der 26-Jährige war am Albertplatz mit einem unbekannten Pärchen in Streit geraten. Dabei wurde auch Pfefferspray gesprüht von wem, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Alarmierte Polizisten stellten den Mann kurz darauf im Bereich des Albertplatzes fest. Sie wollten seine Identität feststellen. Er verweigerte sich, schlug, trat und beleidigte die Polizisten. Auch spuckte er sie an. Die Beamten blieben unverletzt und brachten ihn in das Gewahrsam. Sie ermitteln nun wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte gegen den Tunesier. (uh)

Graffiti am Landtag

Zeit: 23.07.2021, 00:15 Uhr

Ort: Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

In der Nacht zum Freitag hat ein Unbekannter zwei Mauern am Landtag mit Farbe versehen. Der Täter brachte an den Mauern an einem Parkplatz Zeichen und Buchstaben in roter Farbe auf. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert. (lr) 

Hakenkreuz gesprüht

Zeit: 23.07.2021, 08:20 Uhr polizeibekannt

Ort: Dresden-Tolkewitz

Unbekannte sprühten in den vergangenen Tagen ein Hakenkreuz auf die Marienberger Straße. In grüner Farbe wurde es auf einen Gullydeckel aufgebracht. Der Staatsschutz übernimmt die Ermittlungen wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (lr)

Radfahrer nach Unfall verletzt Zeugen gesucht

Zeit: 17.07.2021, 18:35 Uhr

Ort: Dresden-Leuben

Bei einem Unfall auf der Pirnaer Landstraße hat ein Radfahrer (57) am Sonnabend Verletzungen erlitten. Der unbekannte Unfallverursacher fuhr davon.

Der 57-Jährige war auf der Pirnaer Landstraße in stadtauswärtiger Richtung unterwegs. Als er die Einmündung Moränenende passiert hatte, streifte ihn ein Auto am linken Bein. Der Radfahrer stürzte und wurde dabei leicht verletzt. Der Autofahrer hielt nicht an.

Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls, die insbesondere zum unbekannten Auto und dessen Fahrer Angaben machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (uh).

Landkreis Meißen

Kennzeichen gestohlen

Zeit: 22.07.2021, 21:00 Uhr bis 23.07.2021, 06:00 Uhr

Ort: Meißen

In der Nacht zum Freitag stahlen Unbekannte mehrere Kennzeichen von abgestellten Autos in Meißen.

Auf einem Parkplatz an der Poststraße entwendeten sie von einem Opel Corsa das vordere und von einem Skoda Citigo das hintere Kennzeichen. Von einem Hyundai auf der Schreberstraße fehlten beiden Kennzeichentafeln. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro. (lr)

Wildunfälle

Zeit: 22.07.2021, 21:45 Uhr bis 23.07.2021, 06:35 Uhr

Ort: Riesa

In den vergangenen Stunden sind zwei Autos in Riesa mit Rehen zusammengestoßen.

Am Donnerstagabend war ein VW Touran (Fahrer 32) auf der K 8564 in Mautitz unterwegs, als ein Reh die Fahrbahn querte. Der VW kollidierte mit diesem, wobei ein Schaden von etwa 1.000 Euro entstand. Das Reh flüchtete in den Wald.

Am Freitagmorgen war der Fahrer (34) eines VW Golf in Riesa auf der B 169 in Richtung Zeithain unterwegs. An der Ausfahrt Berliner Straße querte unvermittelt ein Reh die Fahrbahn und stieß mit dem Golf zusammen. Am Auto entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Das Reh wurde schwer verletzt. (lr)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Graffiti

Zeit: 22.07.2021, 22:00 Uhr bis 23.07.2021, 03:00 Uhr

Ort: Pirna-Copitz

In der Nacht zum Freitag besprühten Unbekannte ein Umspannhaus an der Lohmener Straße. Die Täter brachten mit schwarzer Farbe einen Schriftzug auf. Eine Schadenssumme ist noch nicht bekannt. (lr)

Motorradfahrer bei Unfall verletzt

Zeit: 22.07.2021, 07:25 Uhr

Ort: Bannewitz, OT Possendorf

Am Donnerstagmorgen ist ein Motorradfahrer (20) bei einem Unfall auf der Kreischaer Straße verletzt worden.

Die Fahrerin (51) eines VW Passat war in Richtung Freital unterwegs und wollte nach links abbiegen. Der 20-Jährige war mit einer Suzuki in dieselbe Richtung unterwegs und überholte den Passat, als dieser abbog. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Motorradfahrer verletzt wurde. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert. (lr)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_82609.htm