Ab diesem Jahr: elektronische Patientenakten werden angeboten

Zuletzt aktualisiert:

Mit dem Start der elektronischen Patientenakte schreitet die Digitalisierung des Gesundheitswesens weiter voran. Diese E-Akten werden ab sofort von den Krankenkassen zur freiwilligen Nutzung angeboten. Darin werden unter anderem Befunde, Röntgenbilder oder auch Angaben aus dem Impfausweis gespeichert. Zum Schutz der sensiblen personenbezogenen Daten wurde das neue Patientendatenschutzgesetz verabschiedet. Danach sollen Versicherte eigenverantwortlich über die Verwendung ihrer Daten entscheiden können, z.B. welche Informationen gespeichert oder gelöscht werden sollen.