###DEBUG###
 
00:00 00 00 00 00

27.10.2017 - 10:47 Uhr   |   Sport

Vettel: «Werden am Ende ein viel stärkeres Team sein»


1 Fotos
Hat den WM-Titel 2017 noch nicht vollends abgeschrieben: Ferrari-Pilot Sebastian Vettel. Foto: Moises Castillo

Mexiko-Stadt (dpa) - Der Ausflug in den Simulator war für Sebastian Vettel eine willkommene Ablenkung von seinem trüben Formel-1-Alltag. Die Niederlage gegen einen Fan bei dem Sponsorentermin konnte der viermalige Champion vor Beginn des Renn-Wochenendes in Mexiko-Stadt auch locker verkraften.

Vettel schmerzt etwas ganz anderes. Das WM-Duell gegen seinen Mercedes-Rivalen Lewis Hamilton ist so gut wie verloren, der Konstrukteurstitel ist seit dem Rennen in den USA vor einer Woche erneut bei der silbernen Konkurrenz und von hinten drängt Red Bull. Nach einem verheißungsvollen Saisonauftakt hat die Scuderia ihre gute Ausgangslage verspielt. Auch wenn Vettel noch die üblichen Durchhalteparolen von sich gibt: «Wir haben noch eine Chance. Wir wollen die letzten drei Rennen gewinnen, und ich denke, das können wir. Das ist unser Ziel. Und dann sehen wir, was passiert.»

Ob der Heppenheimer angesichts der Tatsache, dass Hamilton am Sonntag (20.00 Uhr/RTL und Sky) im 18. von 20 Saisonrennen Platz fünf zu seinem vierten Titel genügt, wirklich noch an das Wunder glaubt, ist sein Geheimnis.

Viel wichtiger erscheint seine Mission, gegen den Trübsinn bei den Roten anzureden und das Positive herauszustellen. «Insgesamt denke ich, dass es ein sehr gutes Jahr war», sagte der 30-Jährige in Mexiko-Stadt und wiederholte das, was er schon seit einigen Rennen erklärt. «Das Team hat unglaublich viel geleistet hat, um da zu sein, wo wir jetzt sind.»

Vettel betonte, dass Ferraris Leistung eine der Überraschungen der Saison war, dass niemand die Scuderia so stark erwartet hätte - vor allem nicht nach dem enttäuschenden Jahr 2016. «Wir haben wahrscheinlich bewiesen, dass jeder falsch lag», sagte er. Mercedes sei vor der Saison als Favorit gehandelt worden, auch Red Bull, aber nur wenige hätten Ferrari genannt.

Vettel klingt trotzig: Seht her, wir haben auch etwas geleistet. Die Ungeduld in Italien und vor allem bei Ferrari-Oberboss Sergio Marchionne ist nach nun - wahrscheinlich - elf Jahren ohne Fahrertitel dennoch groß. Der Einbruch nach der Sommerpause, als aus einem 14-Punkte-Vorsprung von Vettel auf Hamilton binnen sechs Rennen ein 66-Punkte-Rückstand wurde, hat das Reizklima erhöht. Die desaströsen Asien-Wochen mit dem Startunfall in Singapur und den Technikpannen in Malaysia und Japan erscheinen wie ein Rückfall in unselige Zeiten.

Die Plätze zwei und drei für Vettel und seinen Teamkollegen Kimi Räikkönen am vergangenen Sonntag in Austin sahen nur vom reinen Ergebnis wie eine Besserung aus. Tatsächlich erdrückten Hamilton und Mercedes mit ihrer Dominanz alle vagen Titelhoffnungen.

Ferraris Chefpilot sieht sein Team dennoch auf dem richtigen Weg, plädiert für Kontinuität und macht sich daher auch permanent für den angeschlagenen Teamchef Maurizio Arrivabene stark. Vettel nerven die ständigen Spekulationen um seinen Vorgesetzten. «Ich denke, er ist der richtige Mann, er ist ein sehr starker Anführer, er wird respektiert», sagte er über den ehemaligen Tabakmanager. Er sieht in dem 60-Jährigen mit dem Charisma eines Italo-Western-Helden gar die «Schlüsselperson» für den Aufwärtstrend bei den Italienern seit 2014.

Marchionne hatte indes noch vor Austin angekündigt, dass es zumindest auf einer Position nach der Saison eine Änderung geben werde. «Wir müssen aber nicht das ganze Team umkrempeln», sagte er. Den Namen Arrivabene nannte Marchionne nicht, aber auszuschließen ist es nicht, dass dieser gemeint ist.

«Ich glaube, wir kennen unsere Schwächen», entgegnete Vettel in Mexiko-Stadt. «Einige Dinge können schnell passieren, einige Dinge werden einige Zeit in Anspruch nehmen, aber wenn wir diese Dinge in Ordnung bringen, denke ich, dass wir am Ende ein viel stärkeres Team sein werden.»






1 Fotos
Webradio
ANZEIGE
1 Fotos
1 Fotos
1 Fotos
1 Fotos
VERKEHRSMELDUNGEN - von vor 5 Minuten
  • A4 Görlitz - Dresden
    A4 Görlitz - Dresden zwischen Pulsnitz und Ottendorf-Okrillain beiden Richtungen Baustelle, Verkehrsbehinderung, bis 01.12.2017

  • A14 Halle Richtung Leipzig
    A14 Halle Richtung Leipzig in Höhe Leipzig-NordFahrbahnerneuerung, Anschlussstelle gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 30.11.2017 23:59 Uhr

  • A14 Halle Richtung Leipzig
    A14 Halle Richtung Leipzig zwischen Schkeuditz und Leipzig-MitteFahrbahnerneuerung, geänderte Verkehrsführung im Baustellenbereich, bis 30.11.2017

  • A14 Nossen Richtung Leipzig
    A14 Nossen Richtung Leipzig in Höhe Döbeln-OstBaumfällarbeiten, Anschlussstelle gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, von 20.11.2017 bis 23.11.2017

  • A14 Leipzig Richtung Halle
    A14 Leipzig Richtung Halle zwischen Leipzig-Messegelände und Leipzig-NordBauarbeiten, geänderte Verkehrsführung im Baustellenbereich, bis 24.11.2017

  • A72 Chemnitz - Leipzig
    A72 Chemnitz - Leipzig zwischen Borna-Süd und Borna-Nordin beiden Richtungen Bauarbeiten, geänderte Verkehrsführung im Baustellenbereich, bis 30.09.2018

  • B6 Zehren, Leipziger Straße
    B6 Zehren, Leipziger Straße in Höhe Lommatzscher StraßeBaustelle, vorübergehende Regelung durch provisorische Ampelanlagen, halbseitig gesperrt, Staugefahr, bis 08.12.2017

  • B96 Walddorf, Hauptstraße
    B96 Walddorf, Hauptstraße zwischen Weberstraße und OrtsausgangBrückenabriss, Fahrbahnerneuerung, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 08.12.2017

  • B98 Burkau - Oppach
    B98 Burkau - Oppach zwischen Pilzdörfel und Sohland a.d. SpreeBrückenarbeiten, Fahrbahnerneuerung, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 30.11.2017

  • B172 Dresdner Straße, Pirna Richtung Schmilka
    B172 Dresdner Straße, Pirna Richtung Schmilka zwischen Abzweig nach Struppen und Königstein/Sächs. Schw.Bauarbeiten, halbseitig gesperrt, bis 23.11.2017

  • B173 Ortsdurchfahrt Niederwiesa
    B173 Ortsdurchfahrt Niederwiesa Brückenarbeiten, Instandsetzungsarbeiten, halbseitig gesperrt, bis 29.12.2017

  • B282 Mehltheuer, Schleizer Straße
    B282 Mehltheuer, Schleizer Straße zwischen Antonstraße und K7866Tiefbauarbeiten, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 22.12.2017

  • K7205
    K7205 zwischen Guhra und PuschwitzBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 25.05.2018

  • S20
    S20 Steinbergstraße
    S20 Steinbergstraße zwischen Röcknitz und SteinbergstraßeBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 22.12.2017 ca. 14:00 Uhr

  • S54
    S54 Crimmitschau, Leipziger Straße
    S54 Crimmitschau, Leipziger Straße zwischen Melanchthonstraße und MozartstraßeBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Uml eitung ist eingerichtet, bis 30.11.2017 ca. 12:00 Uhr

  • S80
    S80 Radeburg - Meißen
    S80 Radeburg - Meißen zwischen Kalkreuther Straße und Auerin beiden Richtungen Baustelle, Fahrbahnerneuerung, Vollsperrung, eine Umleitung ist eingerichtet, bis voraussichtlich 30.11.2017

  • S82
    S82 Dresdner Straße, Dresden Richtung Meißen
    S82 Dresdner Straße, Dresden Richtung Meißen zwischen Brockwitz und MeißenFahrbahnerneuerung auf 3 Abschnitten auf einer Länge von 4 km, vorübergehende Regelung durch provisorische Ampelanlagen, halbseitig gesperrt, von 20.11.2017 bis 20.06.2018

  • S88
    S88 Meißen, Dieraer Weg
    S88 Meißen, Dieraer Weg zwischen B101, Großenhainer Straße und Am BogenBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis voraussichtlich 30.11.2017

  • S91
    S91 zwischen Kalkreuth und Abzweig nach FolbernBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 30.11.2017 ca. 22:00 Uhr

  • S100
    S100 Panschwitz-Kuckau, Cisinskistraße
    S100 Panschwitz-Kuckau, Cisinskistraße zwischen Am Kloster und Rosenthaler StraßeBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 01.06.2018

  • S100
    S100 zwischen S104 und KoitzschBrückenarbeiten, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 30.11.2017

  • S100
    S100 Anbau
    S100 Anbau zwischen Tauschaer Ausbau und Abzweig nach TauschaFahrbahnerneuerung, Verkehrsbehinderung zu erwarten

  • S100
    S100 Cisinskistraße, Bloaschütz - Kamenz
    S100 Cisinskistraße, Bloaschütz - Kamenz zwischen Kunigundenberg und Panschwitz-KuckauBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 29.06.2018 ca. 12:00 Uhr

  • S100
    S100 Kamenz Richtung Bloaschütz
    S100 Kamenz Richtung Bloaschütz in Höhe S107Bauarbeiten, vorübergehende Regelung durch provisorische Ampelanlagen, halbseitig gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 29.12.2017

  • S115
    S115 Löbau, Neumarkt bis Poststraße
    S115 Löbau, Neumarkt bis Poststraße zwischen Badergasse und August-Bebel-StraßeBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, der Umleitungsbeschilderung folgen, bis 01.10.2018

  • S129
    S129 Bautzener Straße, Löbau Richtung Ostritz
    S129 Bautzener Straße, Löbau Richtung Ostritz zwischen Kemnitz und Bernstadt a.d. EigenBaustelle, Vollsperrung, bis 19.11.2017 17:00 Uhr, empfohlene Umleitung: S 128 Herrnhut und Löbau

  • S142
    S142 Leutersdorf, Hauptstraße
    S142 Leutersdorf, Hauptstraße zwischen Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße und Am Oberen TeichBauarbeiten, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 15.12.2017

  • S163
    S163 Bad Schandau Richtung Stolpen
    S163 Bad Schandau Richtung Stolpen zwischen Am Hockstein und HeeselichtFahrbahnerneuerung, halbseitig gesperrt, bis 30.11.2017 ca. 22:00 Uhr

  • S171
    S171 Königsstein/Sächs. Schweiz Richtung südl. Bad Gottleuba
    S171 Königsstein/Sächs. Schweiz Richtung südl. Bad Gottleuba zwischen Abzweig nach Cunnersdorf bei Königstein und BielatalInstandsetzungsarbeiten, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 01.12.2017

  • S194
    S194 Tharandter Straße, Naundorf Richtung Dresden
    S194 Tharandter Straße, Naundorf Richtung Dresden zwischen Tharandt u nd FreitalBaustelle, vorübergehende Regelung durch provisorische Ampelanlagen, bis voraussichtlich 30.11.2017
Das aktuelle Wetter
Mittag

6º C
Nachmittag

7º C
Abend

7º C
Nacht

3º C
Wettervorhersage von Heute:
Am Vormittag wechselnd bewölkt bei 5 Grad, nachmittags fällt bei maximal 7 Grad immer wieder Regen. Es ist teilweise windig. Die Nacht ist meist klar oder leicht bewölkt bei 3 Grad.

» Die nächsten Tage in Dresden
KARRIERE

1 Fotos