###DEBUG###
 
00:00 00 00 00 00

03.11.2017 - 18:05 Uhr   |   Sport

Grindel-Machtwort zur Modifizierung des Videobeweises


1 Fotos
Ist über die heimliche Modifizierung des Videobeweises alles andere als glücklich: DFB-Präsident Reinhard Grindel. Foto: Uwe Anspach

Frankfurt/Main (dpa) - Nach einem Machtwort von DFB-Boss Reinhard Grindel hat der Deutsche Fußball-Bund seine heimliche Modifizierung des Videobeweises noch einmal nachgebessert und klare Richtlinien für die Zukunft formuliert.

«Der Videoassistent ist kein Oberschiedsrichter. Das Sagen auf dem Rasen hat der Schiedsrichter - und daran wird sich auch nichts ändern», sagte Grindel am Freitag der Deutschen Presse-Agentur.

Nach einer verbandsinternen Aussprache entschuldigte sich Schiedsrichter-Boss Lutz Michael Fröhlich laut DFB-Angaben in einem weiteren Schreiben an die Vereine dafür, dass «missverständliche Formulierungen» im Brief der vergangenen Woche für Irritationen gesorgt und Fragen aufgeworfen hätten.

In dem Schreiben an die Bundesligavereine vom 25. Oktober hatte der DFB in Abstimmung mit der Deutschen Fußball Liga mitgeteilt, dass der Videoassistent entgegen der vor der Saison festgelegten Richtlinie künftig auch dann eingreifen soll, wenn keine klare Fehlentscheidung des Schiedsrichters vorliegt.

Das sorgte für dicke Luft in der Frankfurter Verbandszentrale, denn Grindel war darüber nicht informiert worden. «Dieses Schreiben wurde mit mir nicht abgestimmt. Ich bin darüber nicht glücklich», sagte er «NDR Info». Die Vereine hatte der DFB erst fünf Wochen nach der umstrittenen Kurskorrektur, die schon Mitte September nach dem 5. Spieltag vorgenommen wurde, informiert.

«Das Schreiben an die Bundesligaclubs ist unglücklich formuliert», monierte Grindel am Freitag. «Ich gehe davon aus, dass sich im Wesentlichen an den Abläufen, was den Einsatz des Videoassistenten angeht, nichts ändert. Es bleibt dabei: Die Entscheidungen trifft der Schiedsrichter auf dem grünen Rasen.»

Dies bestätigte der DFB in einer Pressemitteilung am Abend. «Auch wenn es zu einem Eingriff des Videoassistenten kommt, bleibt die finale Entscheidung verantwortlich beim Schiedsrichter», heißt es darin. Aufgabe des Videoassistenten sei es, «den Schiedsrichter vor klar falschen Entscheidungen zu bewahren oder ihn bei Vorfällen zu unterstützen, die außerhalb seines Blickfeldes geschehen».

Nur wenn dem Referee in entscheidenden und engen Fällen Wahrnehmungsfehler unterlaufen, die auch auf das Ergebnis eines Spiels Einfluss haben, soll der Kollege vor dem Bildschirm eingreifen und den Referee darauf aufmerksam machen. «Als eine Art menschliches Sicherheitsnetz», wie es Grindel formulierte.

Bei subjektiven Entscheidungen wie der Bewertung von Spielvorgängen, zum Beispiel bei Zweikämpfen oder Handspielen, soll der Videoassistent nur dann eingreifen, wenn die Entscheidung des Schiedsrichters dem vorliegenden Bildmaterial gravierend widerspricht. Nach einem Austausch der Eindrücke liege die finale Entscheidung zum Vorgang «letztendlich aber nur beim Schiedsrichter».

Die Bundesligatrainer hatten zuletzt immer öfter eine klare Linie beim Einsatz des Videoassistenten vermisst. «Ich glaube, es ist vieles noch im Argen mit dem Videobeweis, es ist bei weitem nicht das Gerechtigkeitsmittel, dass vor der Saison groß angepriesen wurde. Ganz im Gegenteil, es gibt noch viel mehr strittige Situationen, deswegen warte ich mal die weiteren Entwicklungen ab», erklärte RB Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl am Freitag.

Bayern-Trainer Jupp Heynckes sprach sich klar gegen den vermehrten Eingriff des Videoassistenten aus. «Der Schiedsrichter ist die oberste Autorität auf dem Spielfeld. Man sollte den Schiedsrichter nicht beschneiden», sagte der 72 Jahre alte Coach. Für Peter Bosz, Trainer von Borussia Dortmund, steht die Transparenz im Vordergrund: «Ich habe von Anfang an gesagt, dass es immer gut ist, wenn es ehrlich ist. Es ist wichtig für die Spieler und Fans, dass es deutlich wird.» Dafür hat der DFB mit der Klarstellung nunmehr gesorgt.






1 Fotos
Webradio
ANZEIGE
1 Fotos
1 Fotos
1 Fotos
1 Fotos
VERKEHRSMELDUNGEN - von vor 2 Minuten
  • A4 Görlitz - Dresden
    A4 Görlitz - Dresden zwischen Pulsnitz und Ottendorf-Okrillain beiden Richtungen Baustelle, Verkehrsbehinderung, bis 01.12.2017

  • A4 Görlitz Richtung Dresden
    A4 Görlitz Richtung Dresden Tunnel Königshainer BergeWartungsarbeiten, linker Fahrstreifen gesperrt

  • A14 Leipzig Richtung Nossen
    A14 Leipzig Richtung Nossen zwischen Nossen-Nord und Nossen-OstUnfall auf dem linken Fahrstreifen, Bergungsarbeiten, Staugefahr

  • A14 Halle Richtung Leipzig
    A14 Halle Richtung Leipzig in Höhe Leipzig-NordFahrbahnerneuerung, Anschlussstelle gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 30.11.2017 23:59 Uhr

  • A14 Halle Richtung Leipzig
    A14 Halle Richtung Leipzig zwischen Schkeuditz und Leipzig-MitteFahrbahnerneuerung, geänderte Verkehrsführung im Baustellenbereich, bis 30.11.2017

  • A14 Nossen Richtung Leipzig
    A14 Nossen Richtung Leipzig in Höhe Döbeln-OstBaumfällarbeiten, Anschlussstelle gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 23.11.2017

  • A14 Leipzig Richtung Halle
    A14 Leipzig Richtung Halle zwischen Leipzig-Messegelände und Leipzig-NordBauarbeiten, geänderte Verkehrsführung im Baustellenbereich, bis 24.11.2017

  • A72 Chemnitz - Leipzig
    A72 Chemnitz - Leipzig zwischen Borna-Süd und Borna-Nordin beiden Richtungen Bauarbeiten, geänderte Verkehrsführung im Baustellenbereich, bis 30.09.2018

  • B6 Leipzig - Wurzen
    B6 Leipzig - Wurzen zwischen Machern und AltenbachUnfall mit mehreren Fahrzeugen, beide Fahrtrichtungen gesperrt, Stau, ortskundige Autofahrer werden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren

  • B6 Zehren, Leipziger Straße
    B6 Zehren, Leipziger Straße in Höhe Lommatzscher StraßeBaustelle, vorübergehende Regelung durch provisorische Ampelanlagen, halbseitig gesperrt, Staugefahr, bis 08.12.2017

  • B96 Walddorf, Hauptstraße
    B96 Walddorf, Hauptstraße zwischen Weberstraße und OrtsausgangBrückenabriss, Fahrbahnerneuerung, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 08.12.2017

  • B98 Burkau - Oppach
    B98 Burkau - Oppach zwischen Pilzdörfel und Sohland a.d. SpreeBrückenarbeiten, Fahrbahnerneuerung, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 30.11.2017

  • B172 Dresdner Straße, Pirna Richtung Schmilka
    B172 Dresdner Straße, Pirna Richtung Schmilka zwischen Abzweig nach Struppen und Königstein/Sächs. Schw.Bauarbeiten, halbseitig gesperrt, bis 23.11.2017

  • B173 Ortsdurchfahrt Niederwiesa
    B173 Ortsdurchfahrt Niederwiesa Brückenarbeiten, Instandsetzungsarbeiten, halbseitig gesperrt, bis 29.12.2017

  • B282 Mehltheuer, Schleizer Straße
    B282 Mehltheuer, Schleizer Straße zwischen Antonstraße und K7866Tiefbauarbeiten, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 22.12.2017

  • K7205
    K7205 zwischen Guhra und PuschwitzBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 25.05.2018

  • S20
    S20 Steinbergstraße
    S20 Steinbergstraße zwischen Röcknitz und SteinbergstraßeBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 22.12.2017 ca. 14:00 Uhr

  • S54
    S54 Crimmitschau, Leipziger Straße
    S54 Crimmitschau, Leipziger Straße zwischen Melanchthonstraße und MozartstraßeBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 30.11.2017 ca. 12:00 Uhr

  • S80
    S80 Radeburg - Meißen
    S80 Radeburg - Meißen zwischen Kalkreuther Straße und Auerin beiden Richtungen Baustelle, Fahrbahnerneuerung, Vollsperrung, eine Umleitung ist eingerichtet, bis voraussichtlich 30.11.2017

  • S82
    S82 Dresdner Straße, Dresden Richtung Meißen
    S82 Dresdner Straße, Dresden Richtung Meißen zwischen Brockwitz und MeißenFahrbahnerneuerung auf 3 Abschnitten auf einer Länge von 4 km, vorübergehende Regelung durch provisorische Ampelanlagen, halbseitig gesperrt, bis 20.06.2018

  • S88
    S88 Meißen, Dieraer Weg
    S88 Meißen, Dieraer Weg zwischen B101, Großenhainer Straße und Am BogenBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis voraussichtlich 30.11.2017

  • S91
    S91 zwischen Kalkreuth und Abzweig nach FolbernBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 30.11.2017 ca. 22:00 Uhr

  • S100
    S100 Panschwitz-Kuckau, Cisinskistraße
    S100 Panschwitz-Kuckau, Cisinskistraße zwischen Am Kloster und Rosenthaler StraßeBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bi s 01.06.2018

  • S100
    S100 zwischen S104 und KoitzschBrückenarbeiten, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 30.11.2017

  • S100
    S100 Anbau
    S100 Anbau zwischen Tauschaer Ausbau und Abzweig nach TauschaFahrbahnerneuerung, Verkehrsbehinderung zu erwarten

  • S100
    S100 Cisinskistraße, Bloaschütz - Kamenz
    S100 Cisinskistraße, Bloaschütz - Kamenz zwischen Kunigundenberg und Panschwitz-KuckauBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 29.06.2018 ca. 12:00 Uhr

  • S100
    S100 Kamenz Richtung Bloaschütz
    S100 Kamenz Richtung Bloaschütz in Höhe S107Bauarbeiten, vorübergehende Regelung durch provisorische Ampelanlagen, halbseitig gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 29.12.2017

  • S115
    S115 Löbau, Neumarkt bis Poststraße
    S115 Löbau, Neumarkt bis Poststraße zwischen Badergasse und August-Bebel-StraßeBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, der Umleitungsbeschilderung folgen, bis 01.10.2018

  • S142
    S142 Leutersdorf, Hauptstraße
    S142 Leutersdorf, Hauptstraße zwischen Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße und Am Oberen TeichBauarbeiten, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 15.12.2017

  • S163
    S163 Bad Schandau Richtung Stolpen
    S163 Bad Schandau Richtung Stolpen zwischen Am Hockstein und HeeselichtFahrbahnerneuerung, halbseitig gesperrt, bis 30.11.2017 ca. 22:00 Uhr
Das aktuelle Wetter
Mittag

8º C
Nachmittag

8º C
Abend

8º C
Nacht

8º C
Wettervorhersage von Heute:
Bis zum Mittag regnet es teilweise recht stark, zum Nachmittag ist es bei Werten um 8 Grad regnerisch. Es ist teilweise windig. In der Nacht ist es bei 8 Grad meist regnerisch.

» Die nächsten Tage in Dresden
KARRIERE

1 Fotos