###DEBUG###
 
00:00 00 00 00 00

27.10.2017 - 15:14 Uhr   |   Dresden

Roland Kaiser und weitere Persönlichkeiten in Dresden geehrt


1 Fotos

Der Dresdner Oberbürgermeister und seine Amtsvorgängerin Helma Orosz haben am Nachmittag Schlagersänger Roland Kaiser mit der Ehrenmedaille der Stadt ausgezeichnet. Weitere Ehrungen gingen an Dr. Nora Goldenbogen, Ernst Hirsch, Nora Lang und Frank Richter – sie alle sind "Dresdner". Und so unterschiedlich sie sein mögen, so gemeinsam ist ihr Engagement für unsere Stadt, sagte Hilbert. "Für Verdienste um die Landeshauptstadt Dresden" steht auf 500 Gramm schweren Silber, gestaltet vom Architekten und Medailleur Peter-Götz Güttler.

Die Ehrenmedaille der Stadt Dresden erhalten Menschen, die sich um das gesellschaftliche, politische, kulturelle, religiöse, soziale oder wirtschaftliche Leben in der Stadt in besonderer Weise verdient gemacht oder durch ihr Wirken das Ansehen der Stadt Dresden gemehrt haben. Insgesamt gibt es aktuell 25 Ehrenmedaillen. Über ihre Vergabe entscheidet der Stadtrat.

Zu den Preisträgern:
Die Historikerin Dr. Nora Goldenbogen hat als Gründungsmitglied und ehemalige Leiterin den Verein HATiKVA e. V. wesentlich geprägt. Mit ihrer Persönlichkeit fühlt sie sich dessen Anliegen verpflichtet, über jüdische Kultur in Vergangenheit und Gegenwart auf vielseitige Weise zu informieren. Unter ihrer Leitung entwickelte er sich zu einer weit über die Stadtgrenzen hinaus wirkenden Bildungs- und Kultureinrichtung. Diese ist bisher mit ihrer thematischen Spezifik, ihrer Angebotsbreite und insbesondere auch ihrer Fokussierung auf außerschulische Jugendbildung in Dresden und in Sachsen einmalig. Auch als Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde zu Dresden hat Dr. Nora Goldenbogen großen Anteil an der heutigen Gedenk- und Erinnerungskultur der Stadt. Mit großem persönlichem Engagement setzte sie sich für die Errichtung jüdischer Denkzeichen im öffentlichen Raum der Landeshauptstadt Dresden ein. Nach der vor mehr als zehn Jahren hierfür entwickelten Konzeption sind inzwischen mehrere, unterschiedlich gestaltete Bezüge im Stadtgebiet erlebbar. Sie verweisen auf wichtige Gedenkorte jüdischer Geschichte in Dresden. In beiden Funktionen verband Dr. Nora Goldenbogen Bildungsarbeit und Völkerverständigung als Grundlagen ihrer Arbeit.

Der 1936 in Dresden geborene Kameramann und Regisseur Ernst Hirsch gilt als das filmische Gedächtnis der Stadt ─ das Auge Dresdens. Bereits mit seinem ersten Film von 1953 „Barock im Wiederaufbau“ zeichnete er sein filmisches Programm für die folgenden Jahrzehnte vor. Sein Interesse galt fast ausschließlich dem Dokumentarfilm. Dresden spielt darin meist die Hauptrolle. Ernst Hirsch sind einfühlsame Filme über Persönlichkeiten der Kunstgeschichte zu verdanken, zum Beispiel Bernardo Bellotto, Caspar David Friedrich, Ludwig Richter, Otto Griebel, Otto Dix oder August Kotzsch. Er lieferte auch immer wieder sehr gründliche Dokumentationen zu verschiedenen Themen der Stadtgeschichte. Besonders bekannt ist zuletzt die zwischen 1994 und 2005 entstandene siebenteilige Dokumentationsreihe „Die steinerne Glocke“ geworden, die den Wiederaufbau der Frauenkirche Dresden zeigt. Ernst Hirsch ist Sammler und Hüter von Archivalien. Sein Fundus historischer Filme über die Stadt Dresden gilt als einer der Größten. Es entstanden die „Dresdner Filmschätze“, Beiträge mit historischen Amateurfilmaufnahmen. Dank jahrzehntelanger Arbeit steht Ernst Hirsch heute für eine Fülle von unverwechselbaren Dresden-Kunstwerken.

Seit vier Jahrzehnten steht Roland Kaiser, der Grandseigneur der deut¬schen Musikszene, mit stets wachsendem Erfolg auf der Bühne. Seit 2003 lädt er nach Dresden zur KaiserMania im Rahmen der Film-nächte am Elbufer ein. Die Konzerte vor der sommerlichen Kulisse der Stadt brechen jährlich die eigenen Zuschauerrekorde. Der Künstler und Dresden sind in der öffentlichen Wahrnehmung des In- und Auslandes inzwischen untrennbar miteinander verbunden. Neben seinem Erfolg als Sänger engagiert sich Roland Kaiser für soziale und gesellschaftliche Projekte in ganz unterschiedlichen Lebens¬bereichen. Er ist Botschafter des Kinderhospiz Mitteldeutschland e. V. sowie der Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke, zu denen auch Einrichtungen in Dresden und Steinbach bei Moritzburg zählen. Roland Kaiser ist ein vorbildlicher Botschafter der Stadt Dresden, als Künstler und engagierte Persönlichkeit.

Mit neun Jahren erlebte Nora Lang die Luftangriffe auf Dresden 1945. Vor diesem biografischen Hintergrund setzt sie sich als Zeitzeugin seit mehr als zwei Jahrzehnten für Frieden, Versöhnung und Menschenrechte ein. Nora Lang ist an Friedensaktivitäten in einem weiten internationalen Kontext beteiligt und wird von Menschen und Organisationen zwischen Nagasaki und New York, zwischen Kapstadt und Oslo geschätzt. Sie engagiert sich für wahrhaftige und solidarische Begegnung zwischen den Generationen, Nationen und Kulturen und ist Wegbereiterin für eine aktive Versöhnung mit Menschen, die unter den von Deutschland im 20. Jahrhundert zu verantwortenden Verbrechen und Kriegen gelitten haben. Sie wurde zu einer Schlüsselfigur, etwa im Verhältnis zu den Überlebenden deutscher Verbrechen in Gernika, Wielun, Coventry und Lidice. 1995 initiierte Nora Lang das erste öffentliche Treffen der Zeitzeugen-Generation des Jahres 1945 in Dresden und war maßgeblich daran beteiligt, neue Formen des gemeinsamen Erinnerns zu entwickeln. Sie gehört zu den Gründungsmitgliedern der Arbeitsgruppe 13. Februar. Das beim jährlichen Gedenken in Dresden verwendete Symbol der weißen Rose geht auf ihren Vorschlag zurück. Nora Lang ist auch Botschafterin des „Verbundnetzes der Wärme“ der VNG-Stiftung, eines der größten Ehrenamtsnetze in Ostdeutschland.

Als Kaplan war Frank Richter im Herbst 1989 prägendes Gründungsmitglied der „Gruppe der 20“ und leistete einen wesentlichen Beitrag zur Friedlichen Revolution in Dresden. Er setzte auf Dialog und konnte in einer schwierigen Situation ausgleichend wirken. Zwischen 2011 und 2013 war er dann als Mo¬derator der Arbeitsgruppe 13. Februar gefragt. Das Forum rief 2009 Oberbürgermeisterin Helma Orosz ins Leben, um mehrere Kräfte in der Stadt für ein gemeinsames, demokratisches und in die Gegenwart wirkendes Erinnern an die Zerstörung 1945 zu verbinden. Frank Richter gelang es, die Diskussion zu versachlichen, gegenseitiges Verständnis zu fördern und so die Erinnerungskultur produktiv weiterzuentwickeln. Sein Leitmotto „Kommunikation kann schiefgehen. Nichtkommunikation geht schief.“ vermittelt ein Verständnis von politischer Kultur, das bundesweit für Aufmerksamkeit sorgt. Frank Richter, von 2009 bis Anfang 2017 Direktor der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung, wurde damit erneut zu einem wichtigen Akteur in Dresden während der Flüchtlingskrise und der Auseinandersetzungen um PEGIDA. Dies zeigte sich in zahlreichen Wortmeldungen und Dialogveranstaltungen, in denen er vermittelnd auftrat. Seine Bereitschaft, in herausfordernden Zeiten Verantwortung zu übernehmen, ist beispielgebend.






1 Fotos
Webradio
ANZEIGE
1 Fotos
1 Fotos
1 Fotos
1 Fotos
VERKEHRSMELDUNGEN - von vor 3 Minuten
  • A4 Dresden Richtung Chemnitz
    A4 Dresden Richtung Chemnitz Ausfahrt Dresden-Neustadtsehr viel dichterer Verkehr als normal, Stau, vorsichtig an das Stauende heranfahren

  • A4 Görlitz - Dresden
    A4 Görlitz - Dresden zwischen Pulsnitz und Ottendorf-Okrillain beiden Richtungen Baustelle, Verkehrsbehinderung, bis 01.12.2017

  • A14 Leipzig Richtung Nossen
    A14 Leipzig Richtung Nossen in Höhe Döbeln-OstBaumfällarbeiten, Anschlussstelle bis auf weiteres gesperrt, bitte vorsichtig fahren, bis 18.11.2017 Sperrung bleibt bis auf weiteres bestehen

  • A14 Halle Richtung Leipzig
    A14 Halle Richtung Leipzig in Höhe Leipzig-NordFahrbahnerneuerung, Anschlussstelle gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 30.11.2017 23:59 Uhr

  • A14 Halle Richtung Leipzig
    A14 Halle Richtung Leipzig zwischen Schkeuditz und Leipzig-MitteFahrbahnerneuerung, geänderte Verkehrsführung im Baustellenbereich, bis 30.11.2017

  • A14 Leipzig Richtung Halle
    A14 Leipzig Richtung Halle zwischen Leipzig-Messegelände und Leipzig-NordBauarbeiten, geänderte Verkehrsführung im Baustellenbereich, bis 24.11.2017

  • A72 Plauen Richtung Hof
    A72 Plauen Richtung Hof zwischen Plauen-Süd und PirkUnfall auf dem rechten Fahrstreifen im Kurvenbereich, rechter Fahrstreifen blockiert, bitte vorsichtig fahren

  • A72 Chemnitz - Leipzig
    A72 Chemnitz - Leipzig zwischen Borna-Süd und Borna-Nordin beiden Richtungen Bauarbeiten, geänderte Verkehrsführung im Baustellenbereich, bis 30.09.2018

  • B6 Dresden Richtung Meißen
    B6 Dresden Richtung Meißen zwischen Loschwitz-Altstadt und Salzgasse in Dresden-Altstadt über Albertplatz, Carolaplatz und Rosa-Luxemburg-PlatzDemonstration, Polizei ist vor Ort, Verkehrsbehinderung zu erwarten (Kundgebung zum Thema: Schluss mit Ausschreibungen im Rettungsdienst;)

  • B6 Zehren, Leipziger Straße
    B6 Zehren, Leipziger Straße in Höhe Lommatzscher StraßeBaustelle, vorübergehende Regelung durch provisorische Ampelanlagen, halbseitig gesperrt, Staugefahr, bis 08.12.2017

  • B96 Walddorf, Hauptstraße
    B96 Walddorf, Hauptstraße zwischen Weberstraße und OrtsausgangBrückenabriss, Fahrbahnerneuerung, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 08.12.2017

  • B98 Burkau - Oppach
    B98 Burkau - Oppach zwischen Pilzdörfel und Sohland a.d. SpreeBrückenarbeiten, Fahrbahnerneuerung, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 30.11.2017

  • B172 Dresdner Straße, Pirna Richtung Schmilka
    B172 Dresdner Straße, Pirna Richtung Schmilka zwischen Abzweig nach Struppen und Königstein/Sächs. Schw.Bauarbeiten, halbseitig gesperrt, bis 23.11.2017

  • B173 Zwickau - Hof
    B173 Zwickau - Hof zwischen Schönfels und Neumarkin beiden Richtungen Unfallstelle geräumt

  • B173 Ortsdurchfahrt Niederwiesa
    B173 Ortsdurchfahrt Niederwiesa Brückenarbeiten, Instandsetzungsarbeiten, halbseitig gesperrt, bis 29.12.2017

  • B282 Mehltheuer, Schleizer Straße
    B282 Mehltheuer, Schleizer Straße zwischen Antonstraße und K7866Tiefbauarbeiten, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 22.12.2017

  • K7205
    K7205 zwischen Guhra und PuschwitzBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 25.05.2018

  • S20
    S20 Steinbergstraße
    S20 Steinbergstraße zwischen Röcknitz und SteinbergstraßeBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 22.12.2017 ca. 14:00 Uhr

  • S54
    S54 Crimmitschau, Leipziger Straße
    S54 Crimmitschau, Leipziger Straße zwischen Melanchthonstraße und MozartstraßeBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 30.11.2017 ca. 12:00 Uhr

  • S80
    S80 Radeburg - Meißen
    S80 Radeburg - Meißen zwischen Kalkreuther Straße und Auerin beiden Richtungen Baustelle, Fahrbahnerneuerung, Vollsperrung, eine Umleitung ist eingerichtet, bis voraussichtlich 30.11.2017

  • S82
    S82 Dresdner Straße, Dresden Richtung Meißen
    S82 Dresdner Straße, Dresden Richtung Meißen zwischen Brockwitz und MeißenFahrbahnerneuerung auf 3 Abschnitten auf einer Länge von 4 km, vorübergehende Regelung durch provisorische Ampelanlagen, halbseitig gesperrt, von 20.11.2017 bis 20.06.2018

  • S88
    S88 Meißen, Dieraer Weg
    S88 Meißen, Dieraer Weg zwischen B101, Großenhainer Straße und Am BogenBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis voraussichtlich 30.11.2017

  • S91
    S91 zwischen Kalkreuth und Abzweig nach FolbernBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 30.11.2017 ca. 22:00 Uhr

  • S100
    S100 Panschwitz-Kuckau, Cisinskistraße
    S100 Panschwitz-Kuckau, Cisinskistraße zwischen Am Kloster und Rosenthaler StraßeBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 01.06.2018

  • S100
    S100 zwischen S104 und KoitzschBrückenarbeiten, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 30.11.2017

  • S100
    S100 Anbau
    S100 Anbau zwischen Tauschaer Ausbau und Abzweig nach TauschaFahrbahnerneuerung, Verkehrsbehinderung zu erwarten

  • S100
    S100 Cisinskistraße, Bloaschütz - Kamenz
    S100 Cisinskistraße, Bloaschütz - Kamenz zwischen Kunigundenberg und Panschwitz-KuckauBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 29.06.2018 ca. 12:00 Uhr

  • S100
    S100 Kamenz Richtung Bloaschütz
    S100 Kamenz Richtung Bloaschütz in Höhe S107Bauarbeiten, vorübergehende Regelung durch provisorische Ampelanlagen, halbseitig gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 29.12.2017

  • S115
    S115 Löbau, Neumarkt bis Poststraße
    S115 Löbau, Neumarkt bis Poststraße zwischen Badergasse und August-Bebel-StraßeBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, der Umleitungsbeschilderung folgen, bis 01.10.2018

  • S129
    S129 Bautzener Straße, Löbau Richtung Ostritz
    S129 Bautzener Straße, Löbau Richtung Ostritz zwischen Kemnitz und Bernstadt a.d. EigenBaustelle, Vollsperrung, bis 19.11.2017 17:00 Uhr, empfohlene Umleitung: S 128 Herrnhut und Löbau
Das aktuelle Wetter
Mittag

7º C
Nachmittag

7º C
Abend

7º C
Nacht

3º C
Wettervorhersage von Heute:
Vormittags ist es heiter bis sonnig, am Nachmittag ist der Himmel bei 7 Grad wechselnd bewölkt. Es ist teilweise windig. In der Nacht nur leichte Bewölkung bei 3 Grad.

» Die nächsten Tage in Dresden
KARRIERE

1 Fotos