###DEBUG###
 
00:00 00 00 00 00

26.10.2017 - 16:26 Uhr   |   Dresden, TOP, Sachsen

Ohne Update kein Anspruch im VW-Abgasskandal


1 Fotos
(Symbolbild: dpa)

Bei Verfahren zum VW-Abgasskandal vor dem Landgericht Dresden deutet sich eine Schlappe für die Kläger an. Das wurde zum Auftakt des ersten von mehr als 100 Verfahren deutlich, die zu dem Thema beim Landgericht anhängig sind.

Die 7. Zivilkammer wolle in dem ersten Verfahren zeigen, "wo die Reise hingeht", auch um den restlichen Klägern und Beklagten eine außergerichtliche Einigung zu erleichtern. "Wir führen hier kein förmliches Musterverfahren", weil
das deutsche Zivilrecht so etwas in diesen Fällen nicht vorsehe, sagte ihr Vorsitzender, Gerichtspräsident Gilbert Häfner, zu Prozessbeginn am Donnerstag - dennoch nennt er es genau so. Den übrigen Streitparteien riet das Gericht, ihre Verfahren vorerst ruhen zu lassen.

Zur Verhandlung kommt der Fall eines Skoda-Octavia-Besitzers. Der 33-Jährige Berufspendler aus dem Raum Zwickau fordert von dem Autohaus, in dem er den Diesel Ende 2011 gekauft hatte, Neulieferung - sprich: im Austausch für das fünfeinhalb Jahre alte Auto das aktuelle Octavia-Modell.

Er habe den Wagen seinerzeit in dem Glauben gekauft, dass dieser die geltenden Stickoxid-Grenzwerte der Euro-5-Norm erfülle "und ich damit in die Umweltzonen von Großstädten fahren kann". Das von Skoda nach Bekanntwerden des Skandals angebotene Software-Update lehne er aus
Angst vor weiterem Schaden ab. "Weil ich einfach befürchte, dass durch ein Update so in den komplexen Motor eingegriffen wird, dass etwas kaputt geht. Ich habe immer noch den Anspruch, ein mangelfreies Auto zu fahren."

Zwar seien die Manipulationen, mit denen VW seine Fahrzeuge die Abgasnormen zwar auf dem Prüfstand einhalten ließ, nicht aber im normalen Betrieb, "ethisch und moralisch verwerflich", sagte Häfner. Auch dass die dazu genutzte Abschaltevorrichtung nicht rechtmäßig ist, sei "evident". Aber: "Wir sind nicht der Meinung, dass VW damit unwürdig ist, eine Nachbesserung zu leisten." Und die sei mit dem Software-Update angeboten worden.

"Wir sind der Meinung, die Käufer müssen sich das Update gefallen
lassen." Es gebe auch keinen Grund zur Sorge, "dass VW wieder etwas unanständiges macht", führt der Richter aus. In der Mehrheit der den Gerichten vorliegenden Fälle hätten die Autofahrer ein Update aber verweigert. "Die Klagewelle, die läuft, setzt deshalb aus unserer Sicht zu früh an."

Laut Gesetz bestehe lediglich Anspruch auf Nachbesserung, wenn eine Neulieferung unverhältnismäßig ist. Und dass das im konkreten Fall "nicht ganz hinhauen kann, leuchtet auch im nichtjuristischen Sinne ein", sagt Häfner. Der fünfeinhalb Jahre alte Skoda des Klägers hat bereits 151 000 Kilometer gelaufen. Zudem sei eine Neulieferung auch gar nicht möglich, da der Octavia II nicht mehr produziert werde.

Der Vertreter des Autohauses forderte die Abweisung der Klage. Seine Entscheidung will das Gericht am 8. November verkünden, zusammen mit zwei weiteren Fällen, in denen sich die Forderungen nicht nur gegen Händler, sondern auch gegen den VW-Konzern richten.

Auch für diese Fälle gab Häfner einen Ausblick. Es sei nicht klar, ob VW überhaupt belangt werden könne, da eine Aktiengesellschaft nur für "Organhandeln" hafte. Dies setze im konkreten Fall aber voraus, dass der ganze Vorstand in die Manipulationen eingeweiht gewesen sei, was dieser ja bestreite.

In Sachen eines möglichen Schadenersatzanspruches sei die Frage zu stellen: "Besteht ein Schaden?" Nach Aufspielen des Softwareupdates sei das nach bisherigen Untersuchungen etwa durch den ADAC eher unwahrscheinlich. "Wir würden nicht dazu neigen, ein Gutachten einzuholen", sagt Häfner unter Verweis auf die hohen Kosten.

Auch ein "merkantiler Minderwert" der sich durch die sinkenden Gebrauchtwagenpreise für Diesel ergebe, sei nicht VW-spezifisch sondern bei allen Diesel - vor allem der Euro 5-Norm - zu beobachten. Und er sei auch nicht allein auf den VW-Skandal zurückzuführen, sagte Häfner. Vielmehr habe auch die Diskussion um Grenzwerte und Fahrverbote dazu beigertragen. "Die Verunsicherung der Verbraucher hat zu dem Rückgang der Preise geführt." Ein VW anzulastender Schaden "durch merkantilen Minderwert kann nicht festgestellt werden".

Was VW gemacht habe, "war schlicht unanständig". Geschädigt worden seien aber vor allem die deutsche Wirtschaft "und vielleicht noch die Umwelt". Allerdings habe der Skandal auch zu neuen Vorschriften geführt, die einen besseren Umweltschutz böten. "Von daher sind aus meiner Sicht die Käufer die am wenigsten geschädigten", sagt Häfner. Die anderen Kläger dürften damit wissen, wo es lang geht. (dpa)






1 Fotos
Webradio
ANZEIGE
1 Fotos
1 Fotos
1 Fotos
1 Fotos
VERKEHRSMELDUNGEN - von vor 2 Minuten
  • A4 Görlitz - Dresden
    A4 Görlitz - Dresden zwischen Pulsnitz und Ottendorf-Okrillain beiden Richtungen Baustelle, Verkehrsbehinderung, bis 01.12.2017

  • A14 Richtung Halle
    A14 Richtung Halle zwischen Einfahrt Leipzig-Mitte und Rastplatz BirkenwaldUnfall auf dem Standstreifen, Personen auf der Fahrbahn, Verkehrsbehinderung, fahren Sie bitte besonders vorsichtig

  • A14 Halle Richtung Leipzig
    A14 Halle Richtung Leipzig in Höhe Leipzig-NordFahrbahnerneuerung, Anschlussstelle gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 30.11.2017 23:59 Uhr

  • A14 Halle Richtung Leipzig
    A14 Halle Richtung Leipzig zwischen Schkeuditz und Leipzig-MitteFahrbahnerneuerung, geänderte Verkehrsführung im Baustellenbereich, bis 30.11.2017

  • A14 Nossen Richtung Leipzig
    A14 Nossen Richtung Leipzig in Höhe Döbeln-OstBaumfällarbeiten, Anschlussstelle gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 23.11.2017

  • A14 Leipzig Richtung Halle
    A14 Leipzig Richtung Halle zwischen Leipzig-Messegelände und Leipzig-NordBauarbeiten, geänderte Verkehrsführung im Baustellenbereich, bis 24.11.2017

  • A72 Chemnitz - Leipzig
    A72 Chemnitz - Leipzig zwischen Borna-Süd und Borna-Nordin beiden Richtun gen Bauarbeiten, geänderte Verkehrsführung im Baustellenbereich, bis 30.09.2018

  • B6 Zehren, Leipziger Straße
    B6 Zehren, Leipziger Straße in Höhe Lommatzscher StraßeBaustelle, vorübergehende Regelung durch provisorische Ampelanlagen, halbseitig gesperrt, Staugefahr, bis 08.12.2017

  • B96 Walddorf, Hauptstraße
    B96 Walddorf, Hauptstraße zwischen Weberstraße und OrtsausgangBrückenabriss, Fahrbahnerneuerung, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 08.12.2017

  • B98 Burkau - Oppach
    B98 Burkau - Oppach zwischen Pilzdörfel und Sohland a.d. SpreeBrückenarbeiten, Fahrbahnerneuerung, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 30.11.2017

  • B172 Dresdner Straße, Pirna Richtung Schmilka
    B172 Dresdner Straße, Pirna Richtung Schmilka zwischen Abzweig nach Struppen und Königstein/Sächs. Schw.Bauarbeiten, halbseitig gesperrt, bis 23.11.2017

  • B173 Ortsdurchfahrt Niederwiesa
    B173 Ortsdurchfahrt Niederwiesa Brückenarbeiten, Instandsetzungsarbeiten, halbseitig gesperrt, bis 29.12.2017

  • B282 Mehltheuer, Schleizer Straße
    B282 Mehltheuer, Schleizer Straße zwischen Antonstraße und K7866Tiefbauarbeiten, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 22.12.2017

  • K7205
    K7205 zwischen Guhra und PuschwitzBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 25.05.2018

  • S4
    S4 Krostitz Richtung Eilenburg
    S4 Krostitz Richtung Eilenburg zwischen Krostitz und Abzweig nach LiemehnaWildunfall, Personen auf der Fahrbahn, Gefahr durch 1 Reh auf der Fahrbahn, fahren Sie bitte besonders vorsichtig

  • S20
    S20 Steinbergstraße
    S20 Steinbergstraße zwischen Röcknitz und SteinbergstraßeBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 22.12.2017 ca. 14:00 Uhr

  • S54
    S54 Crimmitschau, Leipziger Straße
    S54 Crimmitschau, Leipziger Straße zwischen Melanchthonstraße und MozartstraßeBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 30.11.2017 ca. 12:00 Uhr

  • S80
    S80 Radeburg - Meißen
    S80 Radeburg - Meißen zwischen Kalkreuther Straße und Auerin beiden Richtungen Baustelle, Fahrbahnerneuerung, Vollsperrung, eine Umleitung ist eingerichtet, bis voraussichtlich 30.11.2017

  • S82
    S82 Dresdner Straße, Dresden Richtung Meißen
    S82 Dresdner Straße, Dresden Richtung Meißen zwischen Brockwitz und MeißenFahrbahnerneuerung auf 3 Abschnitten auf einer Länge von 4 km, vorübergehende Regelung durch provisorische Ampelanlagen, halbseitig gesperrt, bis 20.06.2018

  • S88
    S88 Meißen, Dieraer Weg
    S88 Meißen, Dieraer Weg zwischen B101, Großenhainer Straße und Am BogenBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis voraussichtlich 30.11.2017

  • S91
    S91 zwischen Kalkreuth und Abzweig nach FolbernBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 30.11.2017 ca. 22:00 Uhr

  • S100
    S100 Panschwitz-Kuckau, Cisinskistraße
    S100 Panschwitz-Kuckau, Cisinskistraße zwischen Am Kloster und Rosenthaler StraßeBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 01.06.2018

  • S100
    S100 zwischen S104 und KoitzschBrückenarbeiten, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 30.11.2017

  • S100
    S100 Anbau
    S100 Anbau zwischen Tauschaer Ausbau und Abzweig nach TauschaFahrbahnerneuerung, Verkehrsbehinderung zu erwarten

  • S100
    S100 Cisinskistraße, Bloaschütz - Kamenz
    S100 Cisinskistraße, Bloaschütz - Kamenz zwischen Kunigundenberg und Panschwitz-KuckauBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 29.06.2018 ca. 12:00 Uhr

  • S100
    S100 Kamenz Richtung Bloaschütz
    S100 Kamenz Richtung Bloaschütz in Höhe S107Bauarbeiten, vorübergehende Regelung durch provisorische Ampelanlagen, halbseitig gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 29.12.2017

  • S115
    S115 Löbau, Neumarkt bis Poststraße
    S115 Löbau, Neumarkt bis Poststraße zwischen Badergasse und August-Bebel-StraßeBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, der Umleitungsbeschilderung folgen, bis 01.10.2018

  • S142
    S142 Leutersdorf, Hauptstraße
    S142 Leutersdorf, Hauptstraße zwischen Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße und Am Oberen TeichBauarbeiten, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 15.12.2017

  • S163
    S163 Bad Schandau Richtung Stolpen
    S163 Bad Schandau Richtung Stolpen zwischen Am Hockstein und HeeselichtFahrbahnerneuerung, halbseitig gesperrt, bis 30.11.2017 ca. 22:00 Uhr

  • S171
    S171 Königsstein/Sächs. Schweiz Richtung südl. Bad Gottleuba
    S171 Königsstein/Sächs. Schweiz Richtung südl. Bad Gottleuba zwischen Abzweig nach Cunnersdorf bei Königstein und BielatalInstandsetzungsarbeiten, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 01.12.2017
Das aktuelle Wetter
Vormittag

6º C
Mittag

8º C
Nachmittag

8º C
Abend

8º C
Wettervorhersage von Heute:
Bis zum Mittag regnet es teilweise recht stark, zum Nachmittag ist es bei Werten um 8 Grad regnerisch. Es ist teilweise windig. In der Nacht kühlt es sich bei dichter Bewölkung auf 8 Grad ab.

» Die nächsten Tage in Dresden
KARRIERE

1 Fotos